Folgen
Keine Story von Mitteldeutsche Zeitung mehr verpassen.

Mitteldeutsche Zeitung

Filtern
  • 29.09.2022 – 17:10

    MZ zur Gaspreisbremse

    Halle (ots) - Spät, hoffentlich nicht zu spät kommt nun der beherzte Aufschlag zur Abwehr von Putins perfidem Plan, durch seinen Wirtschaftskrieg unsere Demokratie zu destabilisieren. Die im Detail noch nicht ausbuchstabierte Gaspreisbremse trifft auf eine Bevölkerung, in der zum Teil die Nerven schon blank liegen. Eine wachsende Zahl an Menschen zweifelt inzwischen an der oder opponiert gegen die Regierungspolitik, die wiederum zu Recht auf der Linie bleibt, die Ukraine ...

  • 29.09.2022 – 16:18

    MZ zu Porsche

    Halle (ots) - Luxus geht immer. Genau davon profitiert auch die Porsche AG, die nun einen erfolgreichen Börsengang hinlegte und nun mit mehr als 70 Milliarden Euro bewertet wird. Dies ist nicht weit vom um ein Vielfaches größeren Mutterkonzern Volkswagen entfernt. Und das in einem Moment, da Börsianer verunsichert sind. Aber die Volkswagen-Mutter ließ mitteilen, dass gerade diese Unsicherheit der Grund für den Erfolg sei. Fondsmanager brauchten dringend eine stabile ...

  • 28.09.2022 – 17:47

    Mitteldeutsche Zeitung zum Stand der deutschen Einheit

    Halle/MZ (ots) - Richtig ist, dass die Jahresberichte zuletzt wenig Nutzen und viel Schaden anrichteten. Im besten Fall wurden sie übersehen. Weil der Westen stets Vergleichsmaßstab war, konnte er sich bequem zurücklehnen, während der Osten unter dieser Sichtweise litt, die Minderwertigkeitsgefühle und Zorn produziert. Dabei sind die Jahre seit der Wiedervereinigung eine gesamtdeutsche Geschichte. Dass etwa ...

  • 28.09.2022 – 17:45

    Mitteldeutsche Zeitung zu Energiepolitik und Ampelkoalition

    Halle/MZ (ots) - Die wirklich wichtigen Fragen sind nach wie vor nicht geklärt. Wie soll die Gaspreisbremse funktionieren? Wie ohne Gasumlage eine Perspektive für die Gasimporteure geschaffen werden? Und wo sollen all die dafür notwendigen Milliarden herkommen, wenn der Finanzminister an der Schuldenbremse festhält? Es sind keine kleinen Fragen, die Habeck und Lindner in den nächsten Tagen und Wochen klären müssen. ...

  • 27.09.2022 – 17:48

    Mitteldeutsche Zeitung zur Fußballnationalmannschaft

    Halle/MZ (ots) - Der zunächst famos gestartete Trainer ist kein Wunderheiler. Die seit Jahren fehlenden starken Stürmer und Außenverteidiger, die es gegen Topgegner bräuchte, kann auch er nicht herbeizaubern. Zu schaffen macht ihm zudem der verkorkste Saisonstart des traditionell größten deutschen Nationalspieler-Lieferanten Bayern München. 2014 war ein Gerüst um Philipp Lahm, Bastian Schweinsteiger und Manuel ...

  • 27.09.2022 – 17:39

    Mitteldeutsche Zeitung zu Merz

    Halle/MZ (ots) - "Sozialtourismus" ist ein perfides Wort. Die Menschen in der Ukraine fliehen vor dem Krieg, selbst wenn einige von ihnen, etwa wegen der Familie dort, regelmäßig in die Heimat zurückkehren sollten. Wie konnte Merz ausgerechnet denen, die durch Putins Krieg vertrieben worden sind, unterstellen, sie würden sich in erster Linie am deutschen Sozialsystem bereichern wollen? Dieses politische Manöver war zu offensichtlich, um erfolgreich zu sein. Es ist in ...

  • 27.09.2022 – 14:00

    Traditionsreicher Süßwaren-Hersteller Bodeta aus Sachsen-Anhalt ist insolvent

    Wirtschaft/Süsswaren/Insolvenz (ots) - Halle - Einer der größten Süßwaren-Hersteller Sachsen-Anhalts ist wegen steigender Energiekosten in finanzielle Schieflage geraten: Das Traditionsunternehmen Bodeta aus Oschersleben hat Insolvenz in Eigenverwaltung beantragt. "Die steigenden Energie- und Rohstoffkosten sind für das Unternehmen nicht mehr verkraftbar", sagte ...

  • 26.09.2022 – 19:00

    Wirtschaft/Arbeitsmarkt / Mehr offene Stellen als qualifizierte Arbeitslose in Ostdeutschland

    Halle/MZ (ots) - Der Fachkräftemangel in Ostdeutschland verschärft sich: Erstmalig gibt es in diesem Jahr mehr freie Stellen als qualifizierte Arbeitslose. Demnach gab es laut einer Studie des Instituts der deutschen Wirtschaft (IW) in Köln rund 250.000 offene Stellen (ohne Zeitarbeit), dem standen allerdings nur rund 240.000 qualifizierte Arbeitslose gegenüber, ...

  • 26.09.2022 – 17:06

    Mitteldeutsche Zeitung zu Italien und Europa

    Halle/MZ (ots) - Jetzt kommt die bittere Erkenntnis, dass Rechtsnationalismus, Populismus und Rechtsextremismus mitnichten nur in Osteuropa hoffähig sind. Das haben wir uns viel zu lange vorgemacht. Weil es bequem war, die Gefahr zu verdrängen. Seit Montagmorgen wissen wir: Ganz Europa ist in Gefahr. Noch halten in Deutschland und Frankreich die Brandmauern gegen die extreme Rechte. Aber der Wahlsieg von Emmanuel Macron ...

  • 26.09.2022 – 17:04

    Mitteldeutsche Zeitung zu stillgelegten Bahnstrecken

    Halle/MZ (ots) - Im Internet kursieren vergilbte Landkarten, die das deutsche Eisenbahnnetz der 1960er Jahre zeigen: Da kommen Eisenbahn-Fans ins Schwärmen. Doch die Karten sind nicht aus Gründen der Nostalgie ins Netz gestellt worden. Aktivisten für einen klimafreundlichen Verkehr haben das gemacht. Quasi als Blaupause und Mahnung - vor allem an Verkehrsminister Volker Wissing (FDP). Die Allianz pro Schiene und der ...

  • 25.09.2022 – 16:47

    Kommentar Mitteldeutsche Zeitung zu Scholz-Reise zu den Scheichs

    Politik/Energie/Scholz (ots) - Die Reise war für den Kanzler ein Balanceakt. Er wollte es keinesfalls so aussehen lassen, als fliege er mal eben in die Golfregion, schüttele den zweifelhaften Herrschern die Hand und shoppe ein bisschen Gas für den kalten Winter in Deutschland. Auf der anderen Seite konnte er kaum in den Mittleren Osten reisen, nur über Wasserstoff sprechen und nichts für den bevorstehenden und den ...

  • 25.09.2022 – 16:45

    Kommentar Mitteldeutsche Zeitung zu Asyl für russische Deserteure

    Politik/Asyl (ots) - Die EU prüft gerade, wie sie mit Asylgesuchen russischer Deserteure umgeht, da gibt Putin einen Hinweis: Am Wochenende verschärfte er die Strafen für Fahnenflucht und Kriegsdienstverweigerung auf bis zu 15 Jahre Haft. Soldaten und Reservisten droht also "Bestrafung wegen Verweigerung des Militärdienstes in einem Konflikt, der Verbrechen umfassen würde", so steht es im deutschen Asylgesetz. Es ist ...

  • 23.09.2022 – 17:35

    Mitteldeutsche Zeitung zu Politik und Maskengeschäften

    Halle/MZ (ots) - Es mag eine Grauzone geben zwischen legitimen Kontakten von Abgeordneten und Behörden im Interesse einer sinnvollen Sache - und unlauteren Geschäften im Eigeninteresse. Mit der Produktion und Vermittlung von medizinischen Corona-Masken zulasten der Allgemeinheit Millionen-Gewinne zu ziehen, liegt weit jenseits dieser Grauzone. Gut, dass die Ampel dem künftig einen Riegel vorschieben will. Von den ...

  • 23.09.2022 – 17:33

    Mitteldeutsche Zeitung zur Ukraine

    Halle/MZ (ots) - Die Scheinreferenden und die Teilmobilmachung, mit der mindestens 300.000 russische Reservisten für den Krieg eingezogen werden sollen, sind Ausdruck einer gewissen Torschlusspanik im Kreml angesichts des Vormarsches ukrainischer Streitkräfte. Nicht ohne Grund hatte sich Präsident Wladimir Putin bislang beim Personalnachschub für seine Armee vor allem auf Tschetschenen und andere Angehörige ethnischer Minderheiten sowie amnestierte Kriminelle gestützt. ...

  • 22.09.2022 – 17:26

    Mitteldeutsche Zeitung zu Trump

    Halle/MZ (ots) - Trump hat derzeit viele Probleme mit der Justiz: In Florida fand das FBI auf seinem Privatanwesen hochgeheime Akten, die er offenbar aus dem Weißen Haus mitgehen ließ. In Georgia untersucht die Staatsanwaltschaft Trumps Versuch, die dortigen Verantwortlichen zur Manipulation des Wahlergebnisses zu nötigen. Der Untersuchungsausschuss des Kongresses sammelte erdrückende Belege für eine Beteiligung des Rechtspopulisten an der Erstürmung des Kapitols. Im ...

  • 21.09.2022 – 17:48

    Mitteldeutsche Zeitung zu Putins Teilmobilmachung

    Halle/MZ (ots) - Man sehnt sich nach Personen, dem Land oder der Organisation, die diesem Wahnsinn ein Ende bereiten können. Es bleibt aber wahr, dass ein gefährlicher Charakter wie Putin für Vernunft, Frieden und Freiheit unerreichbar ist und nur eine Sprache versteht: Gegenwehr. Putins Mobilisierung setzt die Nato-Staaten unter Handlungsdruck, Kiew doch direkt Kampfpanzer zu liefern. Noch scheuen sie sich davor, weil ...

  • 21.09.2022 – 17:46

    Mitteldeutsche Zeitung zu Uniper

    Halle/MZ (ots) - Was hat der Staat eigentlich mit dem Energiekonzern vor? Außer, dass er den Import von Erdgas organisieren soll, um die Versorgung mit dem Brennstoff im Winter zu sichern. Auf mittlere Frist können die Experten von Uniper helfen, eine Infrastruktur für die dringend notwendige Beschaffung von verflüssigtem Erdgas (LNG) aufzubauen. Dabei muss zugleich aber auch an die Folgeverwendung der LNG-Terminals gedacht werden. Denn Klimaschutz bedeutet auch: ...

  • 20.09.2022 – 17:43

    Mitteldeutsche Zeitung zur Atomkraft

    Halle/MZ (ots) - Durch die aktuelle Energiekrise bricht die Atomdebatte mit Macht wieder auf. Und sie wird so hitzig geführt wie eh und je. Dabei stehen die Emotionen in keinerlei Relation zu der Bedeutung, die die Kernenergie in Deutschland noch hat. Lediglich drei Kraftwerke sind noch am Netz, ihre Brennstäbe sind so gut wie verbraucht. Ob diese drei Meiler noch ein paar Monate länger laufen oder nicht, macht den ...

  • 19.09.2022 – 18:10

    Mitteldeutsche Zeitung zum Billigticket

    Halle/MZ (ots) - Ob ein neues bundesweites Ticket - das trotz allen Feilschens hoffentlich kommt - nun 49 oder 69 Euro pro Monat kostet, ist dabei zweitrangig. Um sichere Einnahmen zu schaffen, könnte es an ein Jahresabo geknüpft werden. Es sollte aber zwingend übertragbar sein und, wie aktuelle Abomodelle, die Mitnahme von Kindern am Wochenende ermöglichen. Was nach Tarifdetails klingt, macht den Unterschied zwischen ...

  • 19.09.2022 – 18:08

    Mitteldeutsche Zeitung zum Börsengang von Porsche

    Halle/MZ (ots) - Dank des großen Namens bekommt dieser Börsengang zwar viel Aufmerksamkeit, über die aktuelle Stimmung am Kapitalmarkt sagt er aber wenig. Er wird sie auch nicht besonders beeinflussen. Zu viel ist anders an diesem Geschäft. Zum einen hat Porsche tatsächlich eine Ausnahmestellung. Die Mischung aus Luxus, Technologie und Markenwert ist schwer kopierbar und damit auch in schwierigen Zeiten attraktiv. ...

  • 19.09.2022 – 02:00

    10.000 Euro pro Lehrer: Land engagiert Headhunter

    Halle/Sachsen-Anhalt (ots) - Die sachsen-anhaltische Landesregierung sucht im Kampf gegen den Lehrermangel erfolgreich europaweit nach Fachkräften. 75 neue Lehrer hat das Landesbildungsministerium seit 2021 über Headhunter, also Personalrekrutierer, nach Sachsen-Anhalt geholt. Dafür flossen knapp 750.000 Euro an die beauftragten Agenturen. Das berichtet die in Halle erscheinenden Mitteldeutsche Zeitung (Montagausgabe) ...

  • 18.09.2022 – 18:18

    Die Mitteldeutsche Zeitung zum Thema: Kritik am Entlastungspaket der Ampel

    Berlin (ots) - Die einkommensschwachen Bürger werden mit dem Geld, das die Ampel-Koalition verspricht, nicht über die Runden kommen. Und die Dimension der benötigten Schutzschirme für die Wirtschaft ist noch gar nicht kalkulierbar, weil sich die Preissprünge erst langsam durchs Land fressen. Ungewiss ist deshalb, wie groß die Schäden sein werden und was man ...

  • 18.09.2022 – 18:15

    Die Mitteldeutsche Zeitung zum Thema: Corona und das Oktoberfest

    München (ots) - Man muss das Oktoberfest nicht mögen, um den Wert anzuerkennen, den es für viele Menschen hat. Man muss auch kein Freund elektronischer Musik sein, um sich zu freuen, dass Technoclubs wieder gut gefüllt sind. Ebenso verhält es sich mit Fußballspielen, Theatervorführungen oder Konzerten. Wir Menschen brauchen die Kultur, wir brauchen Unterhaltung und Spaß - auch für unsere ganz persönliche, ...

  • 18.09.2022 – 18:13

    Die Mitteldeutsche Zeitung zum Thema: Die EU-Kommission will Ungarn Subventionen kürzen

    Brüssel (ots) - Seit mehr als einem Jahrzehnt baut Orban den Rechtsstaat in Ungarn systematisch um. Die Korruption grassiert, der Ministerpräsident pfeift auf europäische Grundwerte, streckt aber die Hand aus, um sich Zuwendungen aus Brüssel zu greifen. Alle wussten das und alle wissen das. Doch seit mehr als einem Jahrzehnt hat die EU-Kommission an Orban nur ...

  • 17.09.2022 – 02:00

    Produktionseinbruch am Chemiestandort Leuna

    Wirtschaft/Chemie (ots) - Halle - Wegen stark gestiegener Energiepreise, Zulieferprobleme und sinkender Nachfrage geht die Produktion in Ostdeutschlands größtem Chemiestandort deutlich zurück. "Wir gehen davon aus, dass die Produktion in Leuna um 30 bis 40 Prozent gesunken ist", sagte Christof Günther, Geschäftsführer der Chemieparkgesellschaft Infra-Leuna, der in Halle erscheinenden Mitteldeutschen Zeitung ...

  • 16.09.2022 – 20:00

    Sachsen-Anhalt/Waldbrand / Maulkorb für den Parkchef im Harz?

    Halle (ots) - Halle/MZ - Nachdem er erst harte Vorwürfen gegen Feuerwehr und Politik erhob, hat der Leiter des Nationalparks Harz, Roland Pietsch, seine eigenen Aussagen am Freitag schnell wieder zurückgezogen - und das wahrscheinlich auf politischen Druck hin. Nach Informationen der Mitteldeutschen Zeitung (Samstagausgabe) verpasste das niedersächsische ...