Storys aus Halle

Filtern
  • 23.09.2022 – 17:35

    Mitteldeutsche Zeitung

    Mitteldeutsche Zeitung zu Politik und Maskengeschäften

    Halle/MZ (ots) - Es mag eine Grauzone geben zwischen legitimen Kontakten von Abgeordneten und Behörden im Interesse einer sinnvollen Sache - und unlauteren Geschäften im Eigeninteresse. Mit der Produktion und Vermittlung von medizinischen Corona-Masken zulasten der Allgemeinheit Millionen-Gewinne zu ziehen, liegt weit jenseits dieser Grauzone. Gut, dass die Ampel dem künftig einen Riegel vorschieben will. Von den ...

  • 23.09.2022 – 17:33

    Mitteldeutsche Zeitung

    Mitteldeutsche Zeitung zur Ukraine

    Halle/MZ (ots) - Die Scheinreferenden und die Teilmobilmachung, mit der mindestens 300.000 russische Reservisten für den Krieg eingezogen werden sollen, sind Ausdruck einer gewissen Torschlusspanik im Kreml angesichts des Vormarsches ukrainischer Streitkräfte. Nicht ohne Grund hatte sich Präsident Wladimir Putin bislang beim Personalnachschub für seine Armee vor allem auf Tschetschenen und andere Angehörige ethnischer Minderheiten sowie amnestierte Kriminelle gestützt. ...

  • 22.09.2022 – 17:26

    Mitteldeutsche Zeitung

    Mitteldeutsche Zeitung zu Trump

    Halle/MZ (ots) - Trump hat derzeit viele Probleme mit der Justiz: In Florida fand das FBI auf seinem Privatanwesen hochgeheime Akten, die er offenbar aus dem Weißen Haus mitgehen ließ. In Georgia untersucht die Staatsanwaltschaft Trumps Versuch, die dortigen Verantwortlichen zur Manipulation des Wahlergebnisses zu nötigen. Der Untersuchungsausschuss des Kongresses sammelte erdrückende Belege für eine Beteiligung des Rechtspopulisten an der Erstürmung des Kapitols. Im ...

  • 21.09.2022 – 17:48

    Mitteldeutsche Zeitung

    Mitteldeutsche Zeitung zu Putins Teilmobilmachung

    Halle/MZ (ots) - Man sehnt sich nach Personen, dem Land oder der Organisation, die diesem Wahnsinn ein Ende bereiten können. Es bleibt aber wahr, dass ein gefährlicher Charakter wie Putin für Vernunft, Frieden und Freiheit unerreichbar ist und nur eine Sprache versteht: Gegenwehr. Putins Mobilisierung setzt die Nato-Staaten unter Handlungsdruck, Kiew doch direkt Kampfpanzer zu liefern. Noch scheuen sie sich davor, weil ...

  • 21.09.2022 – 17:46

    Mitteldeutsche Zeitung

    Mitteldeutsche Zeitung zu Uniper

    Halle/MZ (ots) - Was hat der Staat eigentlich mit dem Energiekonzern vor? Außer, dass er den Import von Erdgas organisieren soll, um die Versorgung mit dem Brennstoff im Winter zu sichern. Auf mittlere Frist können die Experten von Uniper helfen, eine Infrastruktur für die dringend notwendige Beschaffung von verflüssigtem Erdgas (LNG) aufzubauen. Dabei muss zugleich aber auch an die Folgeverwendung der LNG-Terminals gedacht werden. Denn Klimaschutz bedeutet auch: ...

  • 20.09.2022 – 17:43

    Mitteldeutsche Zeitung

    Mitteldeutsche Zeitung zur Atomkraft

    Halle/MZ (ots) - Durch die aktuelle Energiekrise bricht die Atomdebatte mit Macht wieder auf. Und sie wird so hitzig geführt wie eh und je. Dabei stehen die Emotionen in keinerlei Relation zu der Bedeutung, die die Kernenergie in Deutschland noch hat. Lediglich drei Kraftwerke sind noch am Netz, ihre Brennstäbe sind so gut wie verbraucht. Ob diese drei Meiler noch ein paar Monate länger laufen oder nicht, macht den ...

  • 19.09.2022 – 18:10

    Mitteldeutsche Zeitung

    Mitteldeutsche Zeitung zum Billigticket

    Halle/MZ (ots) - Ob ein neues bundesweites Ticket - das trotz allen Feilschens hoffentlich kommt - nun 49 oder 69 Euro pro Monat kostet, ist dabei zweitrangig. Um sichere Einnahmen zu schaffen, könnte es an ein Jahresabo geknüpft werden. Es sollte aber zwingend übertragbar sein und, wie aktuelle Abomodelle, die Mitnahme von Kindern am Wochenende ermöglichen. Was nach Tarifdetails klingt, macht den Unterschied zwischen ...

  • 19.09.2022 – 18:08

    Mitteldeutsche Zeitung

    Mitteldeutsche Zeitung zum Börsengang von Porsche

    Halle/MZ (ots) - Dank des großen Namens bekommt dieser Börsengang zwar viel Aufmerksamkeit, über die aktuelle Stimmung am Kapitalmarkt sagt er aber wenig. Er wird sie auch nicht besonders beeinflussen. Zu viel ist anders an diesem Geschäft. Zum einen hat Porsche tatsächlich eine Ausnahmestellung. Die Mischung aus Luxus, Technologie und Markenwert ist schwer kopierbar und damit auch in schwierigen Zeiten attraktiv. ...

  • 19.09.2022 – 02:00

    Mitteldeutsche Zeitung

    10.000 Euro pro Lehrer: Land engagiert Headhunter

    Halle/Sachsen-Anhalt (ots) - Die sachsen-anhaltische Landesregierung sucht im Kampf gegen den Lehrermangel erfolgreich europaweit nach Fachkräften. 75 neue Lehrer hat das Landesbildungsministerium seit 2021 über Headhunter, also Personalrekrutierer, nach Sachsen-Anhalt geholt. Dafür flossen knapp 750.000 Euro an die beauftragten Agenturen. Das berichtet die in Halle erscheinenden Mitteldeutsche Zeitung (Montagausgabe) ...

  • 16.09.2022 – 20:00

    Mitteldeutsche Zeitung

    Sachsen-Anhalt/Waldbrand / Maulkorb für den Parkchef im Harz?

    Halle (ots) - Halle/MZ - Nachdem er erst harte Vorwürfen gegen Feuerwehr und Politik erhob, hat der Leiter des Nationalparks Harz, Roland Pietsch, seine eigenen Aussagen am Freitag schnell wieder zurückgezogen - und das wahrscheinlich auf politischen Druck hin. Nach Informationen der Mitteldeutschen Zeitung (Samstagausgabe) verpasste das niedersächsische ...

  • 16.09.2022 – 17:10

    Mitteldeutsche Zeitung

    Mitteldeutsche Zeitung zur Ukraine

    Halle/MZ (ots) - Dieser Krieg wird nicht schnell enden. Wer auf einen für die Ukraine guten Ausgang bis Ende des Jahres, gar einen Sieg setzt, ist naiv. Die weiteren Waffenlieferungen des Westens sind unerlässlich - schon allein, damit Russland die Ukraine nicht einfach vereinnahmen und die Bevölkerung dort unterwerfen kann. Sie sind auch notwendig, weil militärische Stärke das einzige ist, was den russischen Machthaber Wladimir Putin beeindruckt. Die angekündigten ...

  • 16.09.2022 – 17:07

    Mitteldeutsche Zeitung

    Mitteldeutsche Zeitung zu rechte Parteien in Europa

    Halle/MZ (ots) - In Schweden stehen die Rechtspopulisten mit einem Bein in der nächsten Regierung. Und selbst, wenn sie daran nicht beteiligt werden: Die bürgerlichen Parteien sind in Zukunft auf die Schwedendemokraten angewiesen, die für ihre Unterstützung einen hohen Preis verlangen werden. Dramatischer noch sieht es in Italien aus. Die Postfaschisten von Giorgia Meloni führen die Umfragen zur Parlamentswahl an. ...

  • 16.09.2022 – 17:02

    Mitteldeutsche Zeitung

    Mitteldeutsche Zeitung zu Corona-Maßnahmen

    Halle/MZ (ots) - Die neue Ausgangslage muss sich auch beim Umgang mit dem Virus widerspiegeln. Deswegen ist es richtig, im nächsten Herbst vor allem auf Masken zu setzen: Sie schränken die Freiheit wenig ein, bieten Schutz vor Infektion und müssen das Mittel der Wahl sein, um zu vermeiden, dass Kliniken die Überlastung droht. Doch die Verwirrung um die Maskenpflicht in Flugzeugen sorgt nun dafür, dass sie von einigen ...

  • 15.09.2022 – 18:05

    Mitteldeutsche Zeitung

    Mitteldeutsche Zeitung zu Russland und China

    Halle/MZ (ots) - Im Antagonismus gegenüber dem Westen sind die zwei Staatschefs vollends geeint. Jedoch wird Peking sich vermutlich hüten, selbst Waffen nach Russland zu liefern. Dies käme einem Bruch mit Europa gleich, den sich Peking ökonomisch nicht leisten kann. Die EU ist aber gut daran beraten, die Ereignisse in Usbekistan mit Argusaugen zu verfolgen. Denn die zunehmende Verbrüderung zwischen China und Russland ...

  • 15.09.2022 – 18:01

    Mitteldeutsche Zeitung

    Mitteldeutsche Zeitung zu deutschen Firmen in den USA

    Halle/MZ (ots) - Russland ist seit dem Angriff auf die Ukraine kein Partner mehr. Auch Chinas Ruf hat gelitten. Da ist es kein Wunder, dass Europas Unternehmen die USA wieder stärker in den Blick nehmen. Nach vier Jahrzehnten Fokus auf Fernost gibt es etwas nachzuholen. Außerdem hatte die deutsche Wirtschaft der Internetbranche als wichtigstem US-Wachstumstreiber bisher wenig zu bieten. Das könnte sich ändern, wenn ...

  • 14.09.2022 – 18:45

    Mitteldeutsche Zeitung

    Mitteldeutsche Zeitung zur Basketball-EM

    Halle/MZ (ots) - Um das klarzustellen: Die großartig kämpfende und glanzvoll spielende Mannschaft um Anführer Dennis Schröder hätte jede Aufmerksamkeit verdient. Wie auch die spektakuläre Sportart an sich. Aber selbst wenn es nun mit dem EM-Titel klappen sollte, wird es keinen Basketball-Boom geben. Um diesen Irrglauben zu entlarven, reicht der Blick in die jüngere Vergangenheit, als ein gewisser Dirk Nowitzki noch ...

  • 14.09.2022 – 18:43

    Mitteldeutsche Zeitung

    Mitteldeutsche Zeitung zu Uniper

    Halle/MZ (ots) - Der Energiekonzern ist auf absehbare Zeit systemrelevant, die eilig gebastelte Gasumlage kann ihren Zweck offenbar nicht erfüllen. Am Ende wird der Staat einen Zusammenbruch verhindern müssen. Insofern wäre der Griff nach der Mehrheit logisch: Wer zahlt, muss auch bestimmen können. Aber der schwierigere Teil kommt danach. Pressekontakt: Mitteldeutsche Zeitung Marc Rath Telefon: 0345 565 4200 ...

  • 14.09.2022 – 18:40

    Mitteldeutsche Zeitung

    Mitteldeutsche Zeitung zum Bürgergeld

    Halle/MZ (ots) - Fördern und fordern - das war der Leitgedanke, mit dem die rot-grüne Bundesregierung damals Hartz IV eingeführt hat. Nur dass das Fördern viel zu kurz kam. Das soll sich nun grundlegend ändern. Bürgergeld statt Hartz IV: Das ist eine Chance, die Stigmatisierung der Betroffenen abzubauen, aber auch Abstiegsängste in der Mitte der Gesellschaft zu vermindern. Der Versuch ist es wert. Pressekontakt: ...

  • 13.09.2022 – 18:08

    Mitteldeutsche Zeitung

    Mitteldeutsche Zeitung zu Urteil/Arbeitszeiterfassung

    Halle/MZ (ots) - Beschäftigte, die unter Überstunden leiden, dürften sich freuen. Sie können künftig auf Dokumentation und Ausgleich ihrer Mehrarbeit pochen. Wer hingegen größtmögliche Flexibilität bezüglich Arbeitszeit oder -ort will, für den ist es eine eher schlechte Nachricht. Für Unternehmen kommt das Urteil zur Unzeit. Ausgerechnet in einer Phase, in der die Wirtschaft wieder schrumpft, schafft das ...

  • 13.09.2022 – 18:06

    Mitteldeutsche Zeitung

    Mitteldeutsche Zeitung zu Putin

    Halle/MZ (ots) - Die Machtfrage jetzt zu stellen, würde nicht nur für jedes Mitglied der russischen Elite ein Himmelfahrtskommando darstellen, sondern könnte auch die politische Stabilität des Landes gefährden. Noch sieht es so aus, als ob sich die Elite um Putin als den einzigen Führer schart, der das politische System festigen und Unruhen verhindern kann. Ähnlich zwiespältig ist es mit den Rufen nach einer Generalmobilmachung. Erhöht Putin den Einsatz in der ...

  • 12.09.2022 – 18:13

    Mitteldeutsche Zeitung

    Mitteldeutsche Zeitung zu Ukraine/Waffenlieferungen

    Halle (ots) - Natürlich sollte die Bundesregierung gemeinsam mit ihren Verbündeten agieren. Die Frage ist aber, ob Deutschland die Partner zu mehr Engagement drängt oder bremst. In den vergangenen Monaten wirkte es eher so, als sei Letzteres der Fall. Weiterhin ist klar, dass sich Deutschland verteidigen und seine Verpflichtungen erfüllen muss. Aber der gefährlichste Feind der Freiheit Europas wird gerade in der ...

  • 12.09.2022 – 11:33

    Mitteldeutsche Zeitung

    Mangelhafte Bahnschwellen - mehr als ein Drittel liegt im Osten

    Halle (ots) - Von dem massenhaften Austausch mangelhafter Betonschwellen im Streckennetz der Deutschen Bahn ist Ostdeutschland besonders stark betroffen. In Sachsen-Anhalt, Sachsen und Thüringen müssen 47.700 derartige Bauteile ausgewechselt werden, wie eine Sprecherin des Konzern der in Halle erscheinenden Mitteldeutschen Zeitung (Dienstagausgabe) sagte. Das ist mehr als ein Drittel der 137.000 Schwellen, die ...

  • 11.09.2022 – 17:45

    Mitteldeutsche Zeitung

    Mitteldeutsche Zeitung zu CDU/Merz

    Halle (ots) - Merz muss aufpassen, dass seine harschen Attacken nicht gesellschaftlich spaltend wirken - ausgerechnet in dieser Energie-, Wirtschafts- und Sicherheitskrise, die der russische Angriffskrieg gegen die Ukraine ausgelöst hat. Zumal in seiner Rede nicht wirklich deutlich wurde, wohin der Parteichef mit der CDU inhaltlich steuern will. Ein bisschen mehr Programmatik und weniger Polemik wären in einer Zeit, in der viele Menschen im Land existenzielle Sorgen haben, ...

  • 11.09.2022 – 17:45

    Mitteldeutsche Zeitung

    Mitteldeutsche Zeitung zu Russland/Ukraine

    Halle (ots) - Man habe lediglich eine "Umgruppierung" beschlossen, erklärt Moskau und hält fest an der Fiktion von Normalität. Kremlchef Wladimir Putin verkündet weiterhin, Russland habe seit Kriegsbeginn "nichts verloren". Nichts verloren? Russlands Soldaten selbst sehen das inzwischen anders. Rund 50.000 von ihnen sollen inzwischen in der Ukraine ihr Leben gelassen haben, mehr als dreimal so viele wie in zehn Jahren ...