PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Bundespolizeiinspektion Ebersbach mehr verpassen.

28.09.2020 – 11:00

Bundespolizeiinspektion Ebersbach

BPOLI EBB: Ukrainischer Schwarzarbeiter arbeitete zwei Monate für 7 Euro Stundenlohn

BautzenBautzen (ots)

Ein 41-jähriger Mann aus der Ukraine hatte zwei Monate lang in Süddeutschland als Elektriker gearbeitet ohne über ein Visum und eine Arbeitserlaubnis zu verfügen. Er hatte täglich 10 Stunden gearbeitet und umgerechnet etwa 7,00 Euro Stundenlohn erhalten.

Dies ermittelte die Bundespolizei, nachdem sie am 27. September 2020 um 03:15 Uhr den Mann als Busreisenden an der Autobahn 4 bei Bautzen in Gewahrsam genommen hatte. Er war gerade unterwegs in seine Heimat und konnte nur einen gültigen Reisepass vorlegen.

Der Mann muss sich nun wegen dem Verstoß gegen das Aufenthaltsgesetz sowie der unerlaubten Beschäftigung verantworten. Er wurde inzwischen an die Ausländerbehörde Bautzen übergeben.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Ebersbach
Pressesprecher
Alfred Klaner
Telefon: 0 35 86 - 7 60 22 45
E-Mail: bpoli.ebersbach.oea@polizei.bund.de
www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Ebersbach, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Ebersbach
Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Ebersbach