PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss mehr verpassen.

25.11.2020 – 11:24

Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss

POL-NE: Vorsicht: Betrug per Telefon - So agieren Täter

Neuss-Grefrath (ots)

Trotz der Warnungen vor Betrugsmaschen am Telefon, gelingt es Tätern immer wieder sensible persönliche Informationen ihrer Opfer für ihr kriminelles Tun zu erfragen.

So widerfuhr es Mitte November auch einem 59-jährigen Grefrather, als er an sein Telefon ging. Am anderen Ende gab sich ein Unbekannter als Mitarbeiter seiner Bank aus. Glaubhaft untermalte der Betrüger seine Geschichte, durch das Nennen des Namens, der Anschrift und persönlicher Bankdaten seines Opfers. Geschickt überzeugte der falsche Bankmitarbeiter den 59-Jährigen davon, dass für einen "Sicherheitsabgleich" die Angabe der persönlichen PIN nötig sei. Guten Glaubens gab der Grefrather diese heraus.

Am Folgetag meldete sich dann ein echter Mitarbeiter der Bank beim Betrugsopfer und teilte mit, dass ein fünfstelliger Betrag von seinem Konto überwiesen wurde.

Die Kripo ermittelt nun wegen Betrugs.

Trickbetrügern kann man nur das Handwerk legen, wenn mögliche Opfer die "Maschen" kennen und wissen, wie man diesen begegnet. Es ist wichtig, am Telefon misstrauisch zu sein. Geben sie auf keinen Fall persönliche Daten, Passwörter oder PIN heraus. Nutzen Sie den Rückruf über eine Nummer aus einer sicheren Quelle. Dies kann Klarheit darüber bringen, ob die Person am anderen Ende der Leitung die ist, die sie vorgibt zu sein.

Für weitere Informationen besuchen Sie die Website der Polizei: https://rhein-kreis-neuss.polizei.nrw/artikel/vorsicht-vor-betruegern

Rückfragen von Pressevertretern bitte an:

Der Landrat des
Rhein-Kreises Neuss als
Kreispolizeibehörde
-Pressestelle-
Jülicher Landstraße 178
41464 Neuss
Telefon: 02131/300-14000
02131/300-14011
02131/300-14013
02131/300-14014
Telefax: 02131/300-14009
Mail: pressestelle.neuss@polizei.nrw.de
Web: https://rhein-kreis-neuss.polizei.nrw

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss, übermittelt durch news aktuell