Alle Meldungen
AbonnierenFolgen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Reutlingen
Keine Meldung von Polizeipräsidium Reutlingen mehr verpassen.

07.02.2020 – 11:44

Polizeipräsidium Reutlingen

POL-RT: Einbrüche; Verkehrsunfälle

Reutlingen (ots)

Kurz nicht aufgepasst

Eine kurze Unachtsamkeit hat am Donnerstagmittag zu einem Verkehrsunfall mit einem Schaden in Höhe von zirka 12.000 Euro geführt. Eine 69-Jährige befuhr mit ihrem Toyota Aygo gegen 12.45 Uhr die Sondelfinger Straße von Reutlingen herkommend. Auf Höhe des Sophienwegs kam es zur Kollision mit dem entgegenkommenden 1er BMW eines 18 Jahre alten Mannes. Der Heranwachsende zog sich leichte Verletzungen zu, benötigte jedoch keinen Rettungsdienst. Beide Fahrzeuge waren so stark beschädigt, dass sie abgeschleppt werden mussten. (ms)

Reutlingen-Ohmenhausen (RT): Kreisverkehr übersehen

Auf mindestens 16.000 Euro wird der Sachschaden geschätzt, den ein 56-Jähriger am Donnerstagabend in der Hohe Straße verursacht hat. Der Mann war gegen 20 Uhr mit seinem Audi A5 in Richtung Gomaringen unterwegs. Dabei übersah er den dortigen Kreisverkehr und überfuhr die Mittelinsel. Hierdurch wurde nicht nur ein Verkehrszeichen zerstört, sondern auch der Wagen erheblich beschädigt, wobei auch die Ölwanne aufgerissen wurde. Verletzt wurde niemand, allerdings waren nach dem Unfall aufwändige Reinigungsarbeiten notwendig, da Betriebsstoffe ins Erdreich gesickert waren. Zur Reinigung waren die Feuerwehr und die Technischen Betriebsdienste im Einsatz. Der Audi musste von einem Abschleppdienst geborgen werden. (cw)

Pfullingen (RT): Auf Glatteis gestürzt

Aufgrund von Eisglätte ist ein jugendlicher Radfahrer am Freitagmorgen, gegen 7.15 Uhr, gestürzt und verletzt worden. Der 16-Jährige war mit seinem E-Bike auf dem Verbindungsweg neben der Bundesstraße von Lichtenstein in Fahrtrichtung Pfullingen unterwegs. Als der Junge bemerkte, dass auf mehreren Metern Wasser auf der Fahrbahn gefroren war, bremste er zwar noch, kam aber trotzdem auf dem Glatteis zu Fall und verletzte sich am Bein. Der Rettungsdienst brachte ihn zur Untersuchung und Behandlung in ein Krankenhaus. Die Unfallstelle wurde durch die Stadt Pfullingen abgestreut. (ak)

Esslingen-Zollberg (ES): Mutmaßlicher Einbrecher geschnappt

Wegen des Verdachts des versuchten Einbruchs ermittelt das Polizeirevier Esslingen gegen einen 34-Jährigen, der am frühen Freitagmorgen beim Versuch, in die Filiale eines Geldinstituts in der Roßbergstraße einzubrechen, auf frischer Tat festgenommen werden konnte. Gegen 2.20 Uhr war der Alarm aus der Bank bei der Einsatzleitzentrale der Polizei eingegangen, woraufhin sofort zahlreiche Streifenwagen zu der Filiale ausrückten. Der Tatverdächtige versuchte noch zu flüchten, konnte aber im Verlauf der Fahndung nach kurzer Verfolgung gestellt und widerstandslos festgenommen werden. Da sich Hinweise auf einen möglichen zweiten Tatbeteiligten ergaben, wurden weitere umfangreiche Fahndungsmaßnahmen eingeleitet, an denen auch Polizeihundeführer und ein Polizeihubschrauber beteiligt waren. Diese Fahndung verlief bislang ergebnislos. Bei den weiteren Ermittlungen stellte sich heraus, dass der 34-Jährige offenbar versucht hatte, über ein Fenster gewaltsam ins Gebäude einzudringen. Nach der Durchführung der erforderlichen polizeilichen Maßnahmen wurde der Beschuldigte am Freitagmorgen wieder auf freien Fuß gesetzt, bis er sich gegebenenfalls vor Gericht verantworten muss. Die Ermittlungen dauern an. (cw)

Esslingen (ES): Zeugen zu Unfall auf der Vogelsangbrücke gesucht

Die Verkehrspolizei Esslingen sucht unter Telefon 0711/3990-420 Zeugen zu einem Verkehrsunfall am Donnerstagnachmittag auf der Vogelsangbrücke. Ein 50-Jähriger war um 14.45 Uhr mit seiner Mercedes E-Klasse von der B 10 aus Richtung Plochingen kommend die Ausfahrt Stadtmitte zur Brücke hochgefahren. Beim Linksabbiegen in Richtung Pliensauvorstadt kam es zur Kollision mit dem VW up! eines 37 Jahre alten Mannes. Dieser hatte die B 10 von Stuttgart kommend verlassen und war auf der rechten Fahrspur über die Brücke unterwegs. Beim Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge entstand ein Schaden in Höhe von etwa 4.000 Euro. Beide Pkw-Lenker gaben an, dass ihre Ampel auf Grün geschalten war. (ms)

Landkreis ES: In drei Wohnhäuser eingebrochen

In drei Wohnhäuser im Landkreis Esslingen ist am Donnerstag, zwischen 11.30 Uhr und 21.45 Uhr eingebrochen worden. In Köngen hebelte ein Einbrecher ein Fenster auf der Rückseite eines Einfamilienhauses in der Max-Beckmann-Straße auf und durchwühlte anschließend sämtliche Räume in allen Stockwerken nach Wertsachen. Im Wacholderweg in Filderstadt-Bonlanden verschaffte sich ein Unbekannter auf die gleiche Art und Weise Zutritt zu einer Einliegerwohnung. Nachdem er dort sämtliche Schränke und Schubladen durchwühlt hatte, gelangte er über das Treppenhaus in die anderen Räume des Gebäudes, die er komplett durchsuchte. In der Gottlieb-Stoll-Straße in Neidlingen wurde ebenfalls über ein Fenster in ein Wohnhaus eingebrochen. Möglicherweise wurde der Täter dabei aber gestört und flüchtete ohne etwas durchwühlt zu haben. In allen Fällen liegen zum Diebesgut noch keine Erkenntnisse vor. (cw)

Nürtingen (ES): Seniorin angefahren (Zeugenaufruf)

Eine Fußgängerin ist am Donnerstagnachmittag von einem ausparkenden Pkw erfasst und verletzt worden. Nach derzeitigem Ermittlungsstand hatte eine 52-Jährige ihr Auto auf dem Parkplatz einer Diakonie in der Plochinger Straße abgestellt. Als die Fahrerin mit ihrem Dacia um 16 Uhr rückwärts ausparken wollte, erfasste sie eine 80 Jahre alte Fußgängerin, die auf dem Gehweg hinter ihrem Wagen unterwegs war. Die Seniorin stürzte nach der Kollision zu Boden und verletzte sich. Die Unfallverursacherin hatte zunächst nichts von dem Zusammenstoß mitbekommen. Passanten machten sie darauf aufmerksam. Die 52-Jährige kümmerte sich daraufhin sofort um die verletzte 80-Jährige. Da diese eine Verständigung des Notarztes ablehnte, wurde die Verletzte von der 52-Jährigen in eine Klinik gefahren. Anschließend kam die Autofahrerin zum Polizeirevier Nürtingen und zeigte den Unfall an. Die bislang unbekannten Passanten, die den Unfall beobachtet hatten und die Fahrerin darauf aufmerksam machten, werden gebeten, sich unter Telefon 07022/9224-0 bei der Polizei zu melden. Über die Schwere der Verletzungen der Fußgängerin liegen noch keine Erkenntnisse vor. (ms)

Kirchheim (ES): Verkehrsunsicheres Fahrzeug mit sieben Insassen aus dem Verkehr gezogen

Ein absolut verkehrsunsicheres Fahrzeug mit sieben Insassen musste die Polizei am Donnerstagnachmittag auf dem Autohof Kruichling aus dem Verkehr ziehen. Den Polizeibeamten fiel der Mercedes-Benz Vito um 13.30 Uhr aufgrund seines desolaten Zustands auf. Bei der Kontrolle stellten die Polizisten zunächst fest, dass die Gurte in dem Fahrzeug defekt waren und sich keiner der sieben Insassen, darunter vier Erwachsene, zwei Kinder und ein Baby anschnallen konnten. Bei einer genaueren Inaugenscheinnahme stellten die Spezialisten der Verkehrspolizei unter anderem fest, dass die Bremsscheiben gerissen und die Lenkung ausgeschlagen waren. Daraufhin wurde das Fahrzeug einem Gutachter zugeführt. Der Sachverständige stellte im Anschluss 30 Mängel an dem Transporter fest und stufte ihn als verkehrsunsicher ein. Die Weiterfahrt mit dem Fahrzeug wurde daraufhin untersagt. Zudem wurde gegen den 19 Jahre alten rumänischen Fahrer eine Sicherheitsleitung in Höhe von über 600 Euro erhoben. (ms)

Balingen (ZAK): Vier Verletzte bei Auffahrunfall auf der B 27

Ein heftiger Auffahrunfall hat sich am Donnerstagnachmittag auf der B 27 bei Balingen ereignet. Eine 45-Jährige war kurz nach 15.30 Uhr mit einer Mercedes-Benz C-Klasse auf der Bundesstraße von Erzingen herkommend in Richtung Endingen unterwegs. Aus bislang ungeklärter Ursache übersah sie das Stauende auf einer Kuppe und fuhr ungebremst ins Heck eines Transporters. Die beiden Männer in dem Klein-Lkw im Alter von 24 und 27 Jahren sowie die Unfallverursacherin und ihr 14 Jahre alter Beifahrer erlitten so schwere Verletzungen, dass sie in verschiedenen Kliniken stationär aufgenommen werden mussten. Zur Versorgung der Verletzten war der Rettungsdienst mit einem Notarzt und mehreren Rettungswagen im Einsatz. Die beiden Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Der Schaden wird auf 30.000 Euro geschätzt. (ms)

Balingen (ZAK): Zwei Fahrzeuge zusammengeschoben

Erheblicher Sachschaden ist bei einem Verkehrsunfall am Donnerstagabend in der Charlottenstraße entstanden. Eine 62-jährige Fahrerin eines Opel Meriva fuhr dort gegen 19 Uhr zunächst auf einen am Fahrbahnrand abgestellten VW Caddy auf. Dieser wurde durch die Wucht der Kollision danach noch auf einen ebenfalls geparkten 3er BMW geschoben. Der Schaden an den drei Fahrzeugen wird auf insgesamt 17.000 Euro geschätzt. Die Unfallverursacherin blieb nach derzeitigen Erkenntnissen unverletzt. (ak)

Rückfragen bitte an:

Christian Wörner (cw), 07121/942-1102

Michael Schaal (ms), 07121/942-1104

Andrea Kopp (ak), 07121/942-1101


Polizeipräsidium Reutlingen
Telefon: 07121 942-0
E-Mail: reutlingen.pp.pressestelle@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Reutlingen, übermittelt durch news aktuell

 
Weitere Meldungen aus Reutlingen
Weitere Meldungen aus Reutlingen
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Reutlingen
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Reutlingen