Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeipräsidium Konstanz mehr verpassen.

03.07.2020 – 15:35

Polizeipräsidium Konstanz

POL-KN: (Spaichingen) Alkohol im Straßenverkehr und weitere Straftaten (03.07.2020)

Spaichingen (ots)

Die Erfüllung einer Vielzahl von Straftatbeständen in einem Sachverhalt schaffte der 43-jährige Lenker eines Skodas in der Nacht zum heutigen Freitag gegen 02.00 Uhr mit einer Fahrt auf der Hauptstraße.

Er war nach bisherigen Erkenntnissen mit dem Pkw an eine Tankstelle herangefahren und dort einem Zeugen aufgrund seines schwankenden Ganges aufgefallen. Der 43-Jährige wurde durch Polizeibeamte des Polizeireviers Spaichingen an der Tankstelle angetroffen. Er war augenscheinlich alkoholisiert, verbal aggressiv und lehnte die Durchführung eines Atemalkoholtestes ab.

Die Polizeibeamten konnten vor Ort klären, dass der Tatverdächtige mit dem Skoda gefahren war. Der Skoda war nicht zum Straßenverkehr zugelassen, nicht haftpflichtversichert und mit einem nicht zum Fahrzeug gehörenden Kennzeichen versehen. Der 43-Jährige war zudem nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis.

Er wurde zum Zwecke der Entnahme in einem Krankenhaus festgenommen. Gegen die Maßnahmen der Polizei wehrte er sich und drohte den Beamten Fußtritte an, so dass er schließlich geschlossen in das Krankenhaus transportiert werden musste. In diesem Zusammenhang wurde bei dem Tatverdächtigen eine geringe Menge Marihuana aufgefunden.

Die Widerstandhandlungen des 43-Jährigen fanden im Krankenhaus anlässlich der dort erfolgten Blutentnahme ihre Fortsetzung. Zudem beleidigte der Tatverdächtige die eingesetzten Polizeibeamten. Die Festnahme wurde nach erfolgter Blutentnahme und nach Verlassen des Krankenhauses in einer Nachbarstadt aufgehoben, der Tatverdächtige wurde dort unmittelbar auf die Straße entlassen.

Gegen den 43-Jährigen wurden Ermittlungsverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr, Fahrens ohne Fahrerlaubnis, Vergehen gegen das Pflichtversicherungsgesetz, Verstoß gegen die Abgabeordnung, Urkundenfälschung, Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz, Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte und Beleidigung eingeleitet.

Rückfragen bitte an:

Herbert Storz
Polizeipräsidium Konstanz
Pressestelle
Telefon: 07531 995-1015
E-Mail: konstanz.pp.sts.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz, übermittelt durch news aktuell