Das könnte Sie auch interessieren:

POL-PDWO: Alsheim - 51 Jährige verstirbt an Unfallstelle

Worms (ots) - Am Sonntag, um 21:15 Uhr kam eine 51-jährige Frau in ihrem PKW auf der B9, nahe Alsheim, bei ...

FW-EN: Verkehrsunfall zwischen 2 PKW. Eine Person musste patientenorientiert aus dem Auto befreit werden.

Gevelsberg (ots) - Am 30.06. um 16:08 Uhr wurden die hauptamtlichen Kräfte der Feuerwehr Gevelsberg zu einem ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeiinspektion Wilhelmshaven / Friesland

20.05.2019 – 13:12

Polizeiinspektion Wilhelmshaven / Friesland

POL-WHV: Schwerer Verkehrsunfall in Sande - beide Fahrzeugführer schwer verletzt - Fahrbahn musste für zwei Stunden vollgesperrt werden (2 FOTOS) - Polizei sucht einen schwarzen Audi und Zeugen

POL-WHV: Schwerer Verkehrsunfall in Sande - beide Fahrzeugführer schwer verletzt - Fahrbahn musste für zwei Stunden vollgesperrt werden (2 FOTOS) - Polizei sucht einen schwarzen Audi und Zeugen
  • Bild-Infos
  • Download

Wilhelmshaven (ots)

sande. In den frühen Montagmorgenstunden, 20.05.2019, befuhr ein schwarzer VW Tiguan gegen halb sieben die B 436, OT Altgödens, aus Richtung Horsten kommend, in Richtung Sande. Der VW folgte einem schwarzen Pkw Audi A 6.

Nach bisherigem Sachstand soll aus diesem Fahrzeug über die Beifahrerseite ein Gegenstand herausgeworfen worden sein (mutmaßlich eine Zigarettenschachtel).

Der 38-jährige Fahrer des VW soll versucht haben, diesem Gegenstand auszuweichen.

Dabei geriet das Fahrzeug auf die Gegenfahrbahn und prallte mit einem weißen Audi A 1 zusammen.

Die 25-jährige Audi-Fahrerin, sowie der 38-jährige Unfallverursacher wurden bei dem Unfall schwer verletzt, an den beteiligten Fahrzeugen entstanden wirtschaftliche Totalschäden.

Neben der Polizei waren die Freiwillige Feuerwehr Gödens mit zwei Fahrzeugen und zwölf Einsatzkräften eingesetzt, die B 436 musste während der zweistündigen Unfallaufnahme voll gesperrt werden (FOTOS).

Die Polizei sucht den schwarzen Pkw A 6, der sich vor dem VW befunden haben soll.

Der Fahrzeugführer bzw. Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei in Schortens unter der Rufnummer 04461/91879-0 in Verbindung zu setzen.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Wilhelmshaven / Friesland
Pressestelle Wilhelmshaven
Telefon: 04421/942-104
und am Wochenende über 04421 / 942-215
www.polizei-wilhelmshaven.de
www.twitter.com/Polizei_WHV_FRI

Original-Content von: Polizeiinspektion Wilhelmshaven / Friesland, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Wilhelmshaven / Friesland