PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeiinspektion Verden / Osterholz mehr verpassen.

04.07.2021 – 12:39

Polizeiinspektion Verden / Osterholz

POL-VER: Pressemeldungen der PI Verden/Osterholz vom 04.07.2021

PI Verden/Osterholz (ots)

Bereich Verden

Verden - Betrunkener Fahrzeugführer: Am Sonntag meldet sich gegen kurz vor 02:00 Uhr ein Zeuge bei der Polizei, dem auf der Nienburger ein Fahrzeug aufgefallen war, welches in Schlangenlinien gefahren war. Als Beamte der Polizei Verden den 36-jährigen Fahrzeugführer des betreffenden Pkw kontrollieren, ist dessen Alkoholisierung kaum zu verbergen. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergibt einen Wert von 2,14 Promille. Dem Fahrer wird die Weiterfahrt untersagt und dessen Führerschein wird beschlagnahmt. Als besonders verwerflich ist anzusehen, dass der betrunkene Fahrer in seinem Fahrzeug seinen 13-jährigen Sohn transportiert und damit einer erheblichen Gefahr ausgesetzt hatte.

Bereich Achim

Ottersberg - Vandalismus und Farbschmierereien: In der Nacht vom Freitag auf Samstag beschmieren unbekannte Täter in der Großen Straße den Unterstand einer Bushaltestelle sowie diverse Verkehrszeichen mit Farbe. Des Weiteren wird die Verglasung eines Wartehäuschens zerstört. Bereits an den Tagen zuvor war es in Ottersberg wiederholt zu Farbschmierereien an Schaukästen und auf den Straßen gekommen. Die Polizei bittet um Hinweise auf mögliche Verursacher unter der Rufnummer 04205-315810 oder über die Onlinewache.

Achim - Unachtsamer Radfahrer löst Verkehrsunfall aus und flüchtet: Am Samstag, dem 03.07.21, überquert um 20:47 Uhr ein Radfahrer in Höhe der Industriestraße die Straße Badener Holz, ohne dabei auf den Fahrzeugverkehr zu achten. Eine mit ihrem Pkw in Richtung Bahnhofstraße fahrende Fahrzeugführerin muss stark abbremsen, um eine Kollision mit dem rücksichtslosen Radfahrer zu vermeiden. Die Fahrerin des hinter ihr fahrenden Fahrzeuges kann hingegen nicht mehr rechtzeitig bremsen, so dass es zu einem Auffahrunfall kommt. Der unfallverursachende Radfahrer beobachtet den Zusammenstoß der Fahrzeuge und begeht Fahrerflucht. Hinweise nimmt die Polizei Achim unter der Telefonnummer 04202-9960 oder über die Onlinewache entgegen.

Bereich Osterholz-Scharmbeck

Osterholz-Scharmbeck - Verkehrsunfall mit Verletzten: Zwei Personen werden in der Nacht auf Sonntag bei einem Verkehrsunfall leicht verletzt. Eine 19-jährige Fahrzeugführerin aus Osterholz-Scharmbeck ist mit ihrem Pkw auf der Straße Feldhorst von Osterholz-Scharmbeck in Richtung Schwanewede unterwegs, als plötzlich ein Reh auf die Straße läuft. Bei dem Versuch auszuweichen verliert die 19-Jährige die Kontrolle über das Fahrzeug und kommt von der Fahrbahn ab. Die Fahrerin sowie ihr 22-jähriger Beifahrer aus Ritterhude werden dabei leicht verletzt und vorsorglich in ein Krankenhaus eingeliefert. Am Pkw entsteht Totalschaden.

Axstedt - Verkehrsunfall mit Verletzten: Zwei Fahrzeugführerinnen werden am Sonntagnachmittag bei einem Verkehrsunfall leicht verletzt. Eine 22-jährige Frau aus Axstedt will von der Straße An der Borg in die Loher Hauptstraße einbiegen und übersieht dabei eine 49-jährige Fahrzeugführerin, die mit ihrem Pkw die Loher Hauptstraße in Richtung Lohe befährt. Beide Frauen können nach der Unfallaufnahme die Unfallstelle trotz leichter Verletzungen ohne ärztliche Behandlung verlassen. An beiden Fahrzeugen entsteht leichter Sachschaden.

Holste - Verkehrsunfall mit Flucht und versuchtem Diebstahl: Ein bisher unbekannter Fahrzeugführer kommt im Bereich der Kreuzung Oldendorfer Landstraße/Landrat-Christian-Evers-Straße im Bereich Holste von der Fahrbahn ab, prallt gegen einen massiven Wegweiser und beschädigt diesen. Offensichtlich kommt der Unbekannte auf die Idee, seine Spuren zu verwischen und ist gerade dabei, das Verkehrsschild in seinen beschädigten Pkw zu laden, als er von vorbeifahrenden Zeugen gestört wird. Nachdem diese den Fahrzeugführer ansprechen, flüchtet er und lässt das Schild im Graben zurück. Eine sofort eingeleitete Fahndung verläuft ohne Ergreifen des Flüchtigen. Die Ermittlungen dauern an.

Bereich Autobahnpolizei Langwedel

BAB 27/Fahrtrichtung Walsrode - Verkehrsunfall verursacht Sperrung der Autobahn: Die 18-jährige Unfallverursacherin und ihre 19-Jährige Beifahrerin befahren am Sonntag, dem 04.07.21, gegen 05:10 Uhr mit ihrem Pkw die A27 in Fahrtrichtung Walsrode. Eigenen Angaben zur Folge fahren die beiden jungen Frauen mit einer Geschwindigkeit von ca. 200 km/h auf dem rechten Fahrstreifen. Als die Fahrerin zwischen den Anschlussstellen Langwedel und Verden Nord ein etwa 80km/h schnell fahrendes Fahrzeuggespann überholen will, gerät ihr Pkw ins Schleudern und kollidiert mit der Mittelschutzplanke. Durch die Wucht wird das Fahrzeug zunächst quer über die Fahrbahn gegen die rechte Schutzplanke sowie das dahinter befindliche Brückengeländer geschleudert. Im weiteren Verlauf rutscht der Pkw zurück auf die Fahrbahn und erneut gegen die Mittelschutzplanke, wo er schließlich zum Stehen kommt. Beide Fahrzeuginsassen können mit Hilfe von Ersthelfern das Fahrzeug verlassen, bevor der Pkw in Brand gerät und schließlich vollständig ausbrennt. Die Verursacherin und ihre Beifahrerin werden leicht verletzt dem Krankenhaus Verden zugeführt. Die Autobahn muss für die Räumungsarbeiten mehrere Stunden in Richtung Walsrode gesperrt werden.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Verden / Osterholz
Conrad, POK

Telefon: 04231/806-212
www.polizei-verden-osterholz.de
www.twitter.com/Polizei_VER_OHZ
www.instagram.com/polizei.verden.osterholz
www.facebook.com/polizei.verden.osterholz.hc

Original-Content von: Polizeiinspektion Verden / Osterholz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Verden / Osterholz
Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Verden / Osterholz