PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von PD Hochtaunus - Polizeipräsidium Westhessen mehr verpassen.

01.12.2021 – 17:17

PD Hochtaunus - Polizeipräsidium Westhessen

POL-HG: In Wohnung beraubt +++ Kellerabteile aufgebrochen +++ Falsche Bankmitarbeiter rufen an +++ Diesel abgezapft +++ Verkehrsunfälle mit Verletzten +++ Unfallflucht nach Trunkenheitsfahrt

Bad Homburg v.d. Höhe (ots)

1. In Wohnung beraubt,

Steinbach, Niederhöchstädter Straße, 29.11.2021, gg. 08.30 Uhr (pa)Am Montag kam es in der Niederhöchstädter Straße in Steinbach zu einem Raub. Die Tat ereignete sich gegen 08.30 Uhr in einem Mehrparteienhaus. Gegen 08.30 Uhr klingelte es an der Tür einer der Wohnungen. Ein 35-jähriger Bewohner öffnete die Tür, vor der vier Männer standen. Unter einem Vorwand erlangten die Unbekannten Einlass ins Wohnungsinnere, wo sie den Wohnungsinhaber sowie dessen Frau plötzlich gewaltsam angingen. Die Täter raubten ein Mobiltelefon und flüchteten anschließend aus der Wohnung in unbekannte Richtung. Nach Angaben der Geschädigten trugen die Männer überwiegend dunkle Bekleidung, allesamt Mützen/Basecaps sowie Mund-Nasen-Schutz, wobei drei Masken weiß und eine schwarz gewesen sein sollen. Erste Erkenntnisse deuten darauf hin, dass die Tätergruppe möglicherweise einen Pkw der Marke "Citroen" genutzt haben könnte. Die Ermittlungen hat die Kriminalpolizei in Bad Homburg übernommen. Personen, die am Montagmorgen in der Niederhöchstädter Straße sowie im Umfeld Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich unter der Rufnummer (06172) 120 - 0 zu melden.

2. Kellerabteile in Mehrfamilienhäusern aufgebrochen, Oberursel, Weißkirchen, An der Bleiche, 28.11.2021, 19.15 Uhr bis 30.11.2021, 18.00 Uhr (pa)In den vergangenen Tagen sind in Oberursel Weißkirchen Diebe am Werk gewesen, die es auf den Inhalt von Kellerabteilen in Mehrfamilienhäusern abgesehen hatten. Betroffen sind zwei Mehrparteienhäuser in der Straße "An der Bleiche". Zwischen Sonntag- und Dienstagabend verschafften sich die Täter Zugang zu den Kellergeschossen der Gebäude, um dort jeweils mehrere Kellerabteile gewaltsam zu öffnen. Gestohlen wurden unter anderem ein schwarzes Pedelec der Marke "Cube" - Modell "Kathmandu Hybrid" - sowie ein Luftdruckmessgerät. Die Bad Homburger Kriminalpolizei nimmt Hinweise unter der Rufnummer (06172) 120 - 0 entgegen.

3. Falsche Bankmitarbeiter rufen an,

Hochtaunuskreis, 29./30.11.2021

(pa)Aktuell kommt es vermehrt zu Anrufen von Betrügern, die sich als Bankmitarbeiter ausgeben, um an das Geld der Angerufenen zu kommen. Am Montag und Dienstag wurden im Hochtaunuskreis zwei Taten angezeigt, bei denen es nicht bloß bei einem Versuch geblieben war, sondern letztendlich auch Geld an die Kriminellen transferiert wurde. In beiden Fällen meldeten sich bei den Bürgern angebliche Mitarbeiter eines Geldinstituts. Diese schilderten, dass aufgrund einer aktuellen Änderung etwas im Online-Banking umzustellen sei. Die Anrufer gaben hierfür am Telefon entsprechende Anweisungen, fragten teils Daten ab und übersandten per E-Mail Links, denen man folgen sollte. Letztendlich hatte dies in beiden Fällen zum Resultat, dass jeweils eine fünfstellige Summe vom Konto der Geschädigten überwiesen wurde. Die Polizei rät dringend, bei Anrufen von Personen, die sich als Bankmitarbeiter ausgeben, äußerste Vorsicht walten zu lassen. Seien Sie misstrauisch und kontaktieren Sie Ihre Bank selbst unter der Ihnen bekannten Telefonnummer. Geben Sie am Telefon niemals persönliche Daten, Zugangskennung, Passwörter oder TAN-Nummern heraus. Es handelt sich bei den aktuellen Fällen um eine klassische Betrugsmasche, die vergleichbar mit den Anrufen falscher Microsoft-Mitarbeiter, falscher Polizeibeamter, dem Enkeltrick oder den jüngst vermehrt festgestellten Schockanrufen immer wieder Anwendung findet. Es gilt die gleiche Empfehlung wie bei den anderen Maschen der Telefonbetrüger: Legen Sie auf und verständigen Sie die Polizei.

4. Opel aufgebrochen,

Bad Homburg v. d. Höhe, Kirdorf, Höllsteinstraße, 30.11.2021, 18.00 Uhr bis 01.12.2021, 06.50 Uhr (pa)In der Nacht zum Mittwoch brachen Unbekannte in Kirdorf einem Pkw auf. Das Fahrzeug einer Handwerksfirma - ein gelber Opel Combo - stand zwischen Dienstagabend und Mittwochmorgen in der Höllsteinstraße, als jemand eine Seitenscheibe des Wagens einschlug und anschließend den Innenraum nach Wertgegenständen durchsuchte. Es wurde letztendlich nichts entwendet, jedoch entstand ein Sachschaden von rund 500 Euro. Die Kriminalpolizei Bad Homburg nimmt Hinweise unter der Telefonnummer (06172) 120 - 0 entgegen.

5. Kraftstoffdiebe leeren Tank von Bagger, Steinbach, Siemensstraße, 30.11.2021, 15.30 Uhr bis 01.12.2021, 08.00 Uhr (pa)In der Siemensstraße in Steinbach waren von Dienstag auf Mittwoch Kraftstoffdiebe am Werk. Zwischen Dienstagnachmittag und Mittwochmorgen wurde der Tankverschluss eines im Bereich abgestellten Baggers gewaltsam geöffnet und anschließend der im Tank enthaltene Dieselkraftstoff im Wert von etwa 150 Euro abgezapft. Der Schaden, der durch das Aufbrechen des Tanks an der Baumaschine entstand, ist mehr als doppelt so hoch. Die Bad Homburger Kriminalpolizei bittet um sachdienliche Hinweise unter der Telefonnummer (06172) 120 - 0.

6. Radfahrerin bei Überholvorgang verletzt, Oberursel, Hohemarkstraße, 30.11.2021, gg. 07.40 Uhr (pa)Am Dienstagmorgen wurde in Oberursel eine Radfahrerin verletzt, als ein Autofahrer sie überholte. Eine 55-Jährige befuhr gegen 07.40 Uhr mit ihrem Fahrrad die Hohemarkstraße aus Richtung der Straße "Im Rosengärtchen" kommend in Fahrtrichtung Alfred-Lechler-Straße, als ein 47-jähriger Autofahrer die Frau überholte. Augenscheinlich durch einen zu geringen Seitenabstand kam es zur Kollision des VW Passat mit der Radlerin. Dabei zog sich die Frau leichte Verletzungen zu. Sie wurde durch den Rettungsdienst vor Ort erstversorgt. An ihrem Rad sowie dem Volkswagen des 47-Jährigen entstand ein Schaden von einigen Hundert Euro.

7. Ford-Fahrerin verletzt sich bei Auffahrunfall, Bad Homburg v. d. Höhe, Heuchelheimer Straße, 30.11.2021, gg. 12.40 Uhr (pa)In Bad Homburg kam es am Dienstagmittag zu einem Auffahrunfall, bei dem eine Autofahrerin verletzt wurde und ein Sachschaden von über 11.000 Euro entstand. Gegen 12.40 Uhr stand eine 38-jährige Mazda-Fahrerin in der Heuchelheimer Straße bei Rotlicht an der Ampelkreuzung zum Hindenburgring, als ein Ford, gefahren von einer 66-Jährigen, dem Mazda von hinten auffuhr. Bei der Kollision zog sich die Fahrerin des Ford leichte Verletzungen zu. Sie wurde durch den Rettungsdienst zur weiteren Abklärung in eine Klinik gebracht. An ihrem Pkw entstand Totalschaden. Er musste durch den Abschleppdienst von der Unfallstelle entfernt werden. Die Fahrerin des Mazda blieb nach derzeitigem Stand unverletzt. Ersten Erkenntnissen nach könnte die Fahrerin des Ford möglicherweise auch für einen weiteren Unfall verantwortlich gewesen sein, der sich kurz zuvor in der Saalburgstraße ereignete. Dort fuhr ein Fahrzeug durch einen Baustellenbereich, wodurch mehrere Barken und Warnpfosten beschädigt oder zerstört wurden. Inwiefern gegebenenfalls eine gesundheitliche Ursache eine Rolle spielte, ist Bestandteil der Ermittlungen, die die Polizeistation Bad Homburg vornimmt.

8. VW hinterlässt Schaden an Einfahrt - Fahrer muss zur Blutprobe, Kronberg im Taunus, Frankfurter Straße, 30.11.2021, gg. 21.30 Uhr (pa)Am Dienstagabend kam es in Kronberg zu einer Verkehrsunfallflucht, in deren Folge gegen einen 63-jährigen Autofahrer ermittelt wird. Gegen 21.30 Uhr meldeten Zeugen ein Unfallgeschehen in der Frankfurter Straße. Ein VW war dort im Bereich einer Grundstückseinfahrt gegen ein Hoftor, einen Zaun und einen Baum gefahren. Der verantwortliche Autofahrer hatte die Unfallstelle jedoch anschließend verlassen. Auf der Anfahrt konnte der mutmaßliche Unfallfahrer im Bereich einer Tankstelle ausfindig gemacht und einer Kontrolle unterzogen werden. Ein mit ihm durchgeführter Atemalkoholtest zeigte einen Wert von über 1,6 Promille, sodass gegen den Mann ein Ermittlungsverfahren eingeleitet wurde und er die Streife für eine ärztliche Blutentnahme zur Polizeidienststelle begleiten musste. Der verursachte Schaden im Bereich der Einfahrt sowie am Pkw des Mannes wird insgesamt auf rund 2.000 Euro geschätzt.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden
Konrad-Adenauer-Ring 51
65187 Wiesbaden
Pressestelle
Telefon: (0611) 345-1045/1041/1042
E-Mail: pressestelle.ppwh@polizei.hessen.de

Original-Content von: PD Hochtaunus - Polizeipräsidium Westhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Storys aus Bad Homburg v.d. Höhe
Weitere Storys aus Bad Homburg v.d. Höhe
Weitere Meldungen: PD Hochtaunus - Polizeipräsidium Westhessen
Weitere Meldungen: PD Hochtaunus - Polizeipräsidium Westhessen