PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von PD Rheingau-Taunus - Polizeipräsidium Westhessen mehr verpassen.

15.12.2021 – 15:21

PD Rheingau-Taunus - Polizeipräsidium Westhessen

POL-RTK: Diebstahl von Hydraulikhammer +++ Einbruchsversuch in Praxis +++ Brand von Mülltonnen +++ Polizei warnt vor "Smishing"

Bad Schwalbach (ots)

1. Hydraulikhammer gestohlen, Lorch, Gewerbepark Wispertal, Freitag, 10.12.2021, 16:30 Uhr bis Dienstag, 14.12.2021, 14:00 Uhr

(fh)Im Zeitraum von Freitag bis Dienstag haben Unbekannte einen hochwertigen Hydraulikhammer von einem Lagerplatz im Gewerbepark Wispertal in Lorch gestohlen. Die bislang unbekannten Diebe suchten das Lager einer Firma auf und entwendeten von dort den etwa 250 Kilogramm schweren hydraulichen Stemmhammer der Marke "Atlas Copco" im Wert von mehreren Tausend Euro. Neben dem Hammer wurde auch eine zugehörige Adapterplatte gestohlen. Aufgrund der Charakteristik des Arbeitsgerätes ist davon auszugehen, dass die Täter ein entsprechendes Transportfahrzeug nutzten.

Zeuginnen und Zeugen werden gebeten, sich unter der Telefonnummer (06722) 9112-0 mit der Polizeistation Rüdesheim in Verbindung zu setzen.

2. Einbruchsversuch in Physiotherapiepraxis, Taunusstein-Wehen, Weiherstraße, Festgestellt: Montag, 13.12.2021, 19:30 Uhr

(fh)In den vergangenen Tagen kam es zu einem Einbruchsversuch in eine Physiotherapiepraxis in der Weiherstraße in Taunusstein-Wehen. Am Montagabend stellte der Inhaber der Praxis fest, dass Unbekannte zuvor versucht hatten in die Praxis einzubrechen und informierte die Polizei. Ersten Ermittlungen zufolge, kletterten die Einbrecher auf den Balkon im ersten Obergeschoss des Gebäudes und versuchten hier die Balkontür aufzubrechen. Als ihnen dies offenbar nicht gelang, traten sie die Flucht in unbekannte Richtung an und hinterließen ein Sachschaden in Höhe von etwa 1.000 Euro.

Die Polizeistation Bad Schwalbach nimmt Hinweise zu der Tat unter der Telefonnummer (06124) 7078-0 entgegen.

3. Zwei Müllcontainer angezündet, Lorch, Schwalbacher Straße, Mittwoch, 15.12.2021, 02:15 Uhr

(fh)In der Nacht zum Mittwoch wurden zwei Müllcontainer in Lorch angezündet und dabei Sachschaden verursacht. Gegen 02:15 Uhr setzten unbekannte Täter auf bislang unbekannte Art und Weise je eine Mülltonne auf dem Gelände eines Supermarktes und hinter einer Tankstelle in Brand. Beide Taten fanden unweit von einander in der Schwalbacher Straße statt. Der herbeigeeilten Feuerwehr gelang es beide Brände zu löschen. Bei dem Brand auf dem Tankstellengelände entstand darüber hinaus Sachschaden am Gebäude der Tankstelle. Der Gesamtschaden beläuft sich auf rund 3.000 Euro.

Zeuginnen und Zeugen, die Hinweise zu den Taten geben können, werden gebeten, sich mit der Kriminalpolizei in Wiesbaden unter der Telefonnummer (0611) 345-0 in Verbindung zu setzen.

4. Vorsicht vor betrügerischen SMS, Polizeipräsidium Westhessen,

(mh)In der Weihnachtszeit versuchen Betrüger in verschiedenen Zuständigkeitsbereichen des Polizeipräsidiums Westhessen verstärkt, mit falschen SMS über eine angebliche Paketlieferung an die Daten potentieller Opfer zu kommen. Arglose Nutzer werden hier zur Installation einer, als Paketverfolgungs-App getarnten, Schadsoftware verleitet. Grade im Zuge der Coronapandemie werden in der Weihnachtszeit viele Geschenke über Onlineanbieter bestellt und versandt. Wer ein Paket erwartet und dann eine SMS über einen angeblichen Zustellversuch mit Ablagenachricht erhält, ist geneigt, den kryptisch wirkenden Link am Ende der Nachricht anzuklicken, ohne weiter darüber nachzudenken. Die Betroffenen werden zum Download einer angeblich notwendigen App zur Sendungsverfolgung animiert oder direkt auf eine betrügerische Webseite weitergeleitet, wo sie ihre Daten preisgeben sollen. Durch Installation der App gelangen Täter an hochsensible Daten der Opfer. Die Polizei warnt daher vor dem Öffnen von SMS unbekannter Absender. Insbesondere sollten Empfänger solcher Nachrichten misstrauisch werden, wenn sie am Ende der Nachricht auf eine, ihnen unbekannte, Seite geleitet werden sollen. Laden sie keine Dateien aus unbekannten Quellen herunter. Löschen Sie die verdächtige SMS unverzüglich. Weitere Informationen zu dem Phänomen sowie Verhaltenshinweise sind über das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik unter dem Suchbegriff "Smishing" (Zusammensetzung aus SMS und Phishing) zu finden.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen
Polizeidirektion Rheingau-Taunus
Pressestelle
Telefon: (0611) 345-1043/1041/1042
E-Mail: pressestelle.ppwh@polizei.hessen.de

Original-Content von: PD Rheingau-Taunus - Polizeipräsidium Westhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: PD Rheingau-Taunus - Polizeipräsidium Westhessen
Weitere Meldungen: PD Rheingau-Taunus - Polizeipräsidium Westhessen