Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeipräsidium Ulm mehr verpassen.

31.05.2020 – 20:43

Polizeipräsidium Ulm

POL-UL: (HDH) Herbrechtingen - Ohne Sicht gefahren
Vier Menschen wurden am Freitag bei einem Unfall nahe Herbrechtingen verletzt.

Ulm (ots)

Wie die Polizei berichtet, fuhr kurz nach 10 Uhr ein 21-Jähriger von Giengen in Richtung Herbrechtingen. An der Einmündung der Robert-Bosch-Straße wartete ein Kastenwagen. Hinter ihm sei ein 29-Jähriger an die Einmündung herangefahren. Er wollte, wie der Kastenwagen, links abbiegen. Doch statt hinter dem Kastenwagen zu warten fuhr der 29-Jährige rechts an ihm vorbei. Dann sei er weitergefahren und links abgebogen, obwohl er den Verkehr auf der Landstraße nicht habe sehen können, so die Polizei weiter. Deshalb stieß sein Smart mit dem Renault des 21-Jährigen zusammen. In beiden Autos erlitten die Fahrer und deren Beifahrer leichte Verletzungen. Sie mussten sich ärztlich behandeln lassen. Wie die Polizei weiter berichtet, entstand an den Fahrzeugen Sachschaden von rund 10.000 Euro. Die Polizei ermittelt jetzt gegen den 29-Jährigen. Ihn erwartet eine strafanzeige.

Die Polizei mahnt: Missachten der Vorfahrt sei eine der Hauptursachen schwerer Verkehrsunfälle und meist auf Eile zurückzuführen. Dabei sei Eile im Straßenverkehr fehl am Platz. Die Polizei empfiehlt, sich lieber mehr Zeit zu lassen und einmal mehr zu warten als einmal zu wenig. Damit alle sicher ankommen.

++++++++++++++ 0949056

Wolfgang Jürgens, Tel. 0731/188-1111

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ulm
Telefon: 0731 188-0
E-Mail: ulm.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Ulm, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Ulm
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Ulm