Polizeipräsidium Freiburg

POL-FR: Laufenburg (3 Meldungen): Motorradfahrer tödlich verunglückt
Zwei Motorradfahrer stürzen
Auto streift mit Spiegel zwei Fußgängerinnen

Freiburg (ots) - Laufenburg: Motorradfahrer tödlich verunglückt

Ohne die Beteiligung eines anderen Verkehrsteilnehmers stürzte am Sonntagmorgen ein Motorradfahrer auf der Landstraße zwischen Rotzel und Hochsal und prallte gegen die eine Leitplanke. Dabei erlitt der 45-jährige tödliche Verletzungen. Gegen 10:00 Uhr befuhr der Motorradfahrer die L 151a in Richtung Hochsal, als er ausgangs einer unübersichtlichen Linkskurve zu schnell war und zu Fall kam. Zusammen mit seiner Maschine prallte er gegen die dortige Leitplanke. Dadurch zog er sich so schwere Verletzungen zu, so dass er noch an der Unfallstelle verstarb. Die Unfallstelle liegt im Schattenbereich und war durch Fallobst verunreinigt, was mitursächlich für das Unfallgeschehen gewesen sein dürfte. Die Landstraße war für die Dauer der Unfallaufnahme voll gesperrt. Neben dem Rettungsdienst war auch die Feuerwehr Laufenburg im Einsatz. Ein Abschleppdienst barg das völlig demolierte Motorrad. Der Sachschaden dürfte sich auf ca. 15000 Euro belaufen.

Laufenburg: Zwei Motorradfahrer stürzen - einer verletzt sich schwer und kommt mit dem Hubschrauber ins Krankenhaus

Zwei Motorradfahrer, die in einer Gruppe fuhren, stürzten am Sonntagmorgen auf der L 151a bei Grundholz. Ein 29 Jahre alter Mann verletzte sich dabei schwer, der zweite Motorradfahrer blieb unversehrt. Gegen 10:50 Uhr war die Gruppe auf der Landstraße talwärts unterwegs, als der 29-jährige, an dritter Stelle fahrend, in einer scharfen Linkskurve einen kleinen Stein auf der Straße erkannte und diesem ausweichen wollte. Dabei verlor er die Kontrolle über seine Maschine und kam zu Fall. Zusammen mit seiner Maschine prallte er gegen eine Schutzplanke. Zurückgewiesen von dieser blieb er auf der Straße liegen. Der dahinter fahrende 45 Jahre alte Begleiter erkannte die Situation und bremste voll ab. Auch er verlor die Beherrschung über sein Motorrad und stürzte in die Leitplanke, blieb aber unverletzt. Beim 29-jährigen erfolgte die Verlegung in ein Krankenhaus mit einem Rettungshubschrauber. Er zog sich schwere Verletzungen an der Schulter zu. Beide Maschinen waren nicht mehr fahrbereit und wurden abgeschleppt. Die Schadenshöhe liegt bei insgesamt rund 7000 Euro. Im Bereich der Unfallstelle wurde ein neuer Fahrbahnbelag aufgebracht. Entsprechende Gefahrenzeichen waren aufgestellt. Die Feuerwehr unterstützte auch bei diesem Verkehrsunfall den Rettungsdienst und die Polizei.

Laufenburg: Auto streift mit Spiegel zwei Fußgängerinnen

Am Samstagabend kam es zum Streifvorgang zwischen einem Auto und zwei Fußgängerinnen im Laufenpark. Dabei wurden die beiden Fußgängerinnen leicht verletzt. Der Unfall passierte gegen 19:20 Uhr in der Straße Laufenpark. Zwei Frauen im Alter von 40 und 36 Jahren standen dort auf dem Gehweg bei der Einfahrt zu einem Drogeriemarkt. Als eine 33 Jahre alte Frau mit ihren Ford die beiden passierte, streifte der Außenspiegel die 40-jährige, die sich ein Hämatom an Unterarm zuzog. Die 36-jährige wurde dagegen von der rechten Seite des Autos erfasst und stürzte auf den Gehweg. Dabei erlitt sie eine Kopfverletzung, die im Krankenhaus versorgt werden musste. Nach derzeitigem Ermittlungsstand dürfte die Fußgängerinnen die Fahrbahn unachtsam betreten haben. Auf ca. 1000 Euro beläuft sich der Schaden am Ford. Die Ermittlungen dauern an.

Medienrückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Freiburg
Pressestelle
Mathias Albicker
Telefon: 07741 / 8316 - 201
E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Freiburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Freiburg

Das könnte Sie auch interessieren: