Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeipräsidium Aalen mehr verpassen.

05.07.2020 – 11:50

Polizeipräsidium Aalen

POL-AA: Rems-Murr-Kreis: Unfälle, Badeunfall und Brand

Waiblingen (ots)

Fellbach/Schmiden: Parkendes Auto gestreift und weggefahren

Zwischen Freitag, 15:30 Uhr, und Samstag, 18:15 Uhr, wurde in der Stettiner Straße in Schmiden ein ordnungsgemäß parkendes Auto beschädigt. Ein bislang unbekannter Verkehrsteilnehmer stieß vermutlich beim Wenden gegen den hinteren rechten Kotflügel des Pkw. Es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 2.000 EUR. Der Unfallverursacher entfernte sich von der Unfallstelle, ohne sich um den Schaden zu kümmern. Zeugen, die Angaben zum Verursacher machen können, werden gebeten sich beim Polizeirevier Fellbach unter Tel.: 0711 57720 zu melden.

Fellbach: Unfall in der Waschanlage

Am Samstag ereignete sich gegen 14:25 Uhr ein Unfall in einer Waschanlage in der Max-Planck-Straße. Ein Pkw befand sich bereits in einer Waschbox und ein 15-jähriger Mitfahrer putzte die Heckscheibe. Ein 76-Jähriger wollte dahinter anhalten, um als nächster in die Waschbox einfahren zu können. Dabei verwechselte er wohl das Gaspedal mit der Bremse und fuhr auf den stehenden Pkw auf. Der 15-Jährige wurde zwischen den Fahrzeugen eingeklemmt. Er wurde schwer an den Beinen verletzt.

Alfdorf/Brech: Carport abgebrannt

Am Samstagabend brannte gegen 20:45 Uhr ein Carport in der Riedstraße ab. Laut Zeugenangaben waren kurz zuvor drei bis vier Jugendliche in der Straße unterwegs, die einige Feuerwerkskörper zündeten. Kurz darauf stand der Carport in Flammen. Die Feuerwehr Alfdorf, die mit 24 Einsatzkräften und vier Fahrzeugen vor Ort war, konnte ein Übergreifen der Flammen auf das Wohnhaus verhindern. Es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 5.000 EUR. Zeugen, die nähere Angaben zum Sachverhalt machen können, werden gebeten sich beim Polizeirevier Fellbach unter Tel.: 0711 57720 zu melden.

Welzheim: Beim Baden verletzt

Gegen 12:20 Uhr ereignete sich am Aichstrutsee ein Unfall beim Baden. Ein 12-Jähriger sprang im Nichtschwimmerbereich kopfüber ins Wasser. Auf Grund der geringen Wassertiefe von maximal 20 Zentimetern schlug er mit dem Kopf am Boden auf. Er trieb einen kurzen Moment mit dem Gesicht nach unten im Wasser, bevor er von aufmerksamen Ersthelfern aus dem Wasser gezogen wurde. Am Ufer war er wieder ansprechbar. Bei dem Aufprall am Grund des Sees zog er sich aber so schwere Verletzungen zu, dass er mit einem Hubschrauber ins Krankenhaus gebracht werden musste.

Weinstadt: Radfahrer gestürzt

Am Samstag gegen 17:30 Uhr wurde auf der L1021 durch andere Verkehrsteilnehmer ein 81-Jähriger entdeckt, der blutend sein Rennrad den Berg hoch in Richtung Schanbach schob. Es stellte sich heraus, dass er bei der Bergabfahrt im Bereich einer Kurve gestürzt war. Dabei hatte er sich schwere Verletzungen zugezogen und musste mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus verbracht werden.

Backnang/Waldrems: Fehler beim Anfahren

Gegen 14:45 Uhr ereignete sich am Samstag auf der Backnanger Straße ein Verkehrsunfall mit einem Motorradfahrer. Der 47-Jährige stand an der roten Ampel und fuhr los, als die Ampel auf Grün wechselte. Beim Anfahren verschaltete er sich, wodurch er zu stark beschleunigte und sich sein Vorderrad von der Fahrbahn abhob. Dadurch stürzte er und zog sich schwere Verletzungen zu.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen
Telefon: 07361 580-0
E-Mail: aalen.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Aalen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Aalen
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Aalen