Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von The Economist mehr verpassen.

19.03.2020 – 17:18

The Economist

The Economist: Coronavirus-Pandemie | Die Liquiditätskrise | Londoner Theater | China und Amerika | Ausrottung von Koka

The Economist: Coronavirus-Pandemie | Die Liquiditätskrise | Londoner Theater | China und Amerika | Ausrottung von Koka
  • Bild-Infos
  • Download

Unsere Ausgabe steht diese Woche ganz im Zeichen der Pandemie. Unsere beiden ersten Artikel befassen sich mit dem Umgang mit der Krankheit und, soweit möglich, mit der Frage, wie die Wirtschaft verschont werden kann. Während sich das Virus seinen Weg durch Europa und Nordamerika bahnt und in den Entwicklungsländern Fuß zu fassen beginnt, berichtet unsere Titelstory über zwei Strategien, um das Virus zu besiegen, und zieht die Lehren aus China und Südkorea. Machen Sie sich jedoch keine Illusionen: Auch die beste Politik kann nicht verhindern, dass die Pandemie einen hohen Tribut fordert. Während Regierungen und Zentralbanken Billionen von Dollar in die Unterstützung von Haushalten und Unternehmen stecken, analysiert unsere zweite Titelgeschichte, wie sie ihr Geld am besten ausgeben sollten. Wenn sich das Virus zurückzieht, nur um wieder aufzutauchen, müssen Arbeitnehmer und Unternehmen darauf vertrauen können, dass die Regierungen die Hilfe je nach Bedarf herunter- und wieder aufstocken werden.

Um diese Artikel zu lesen, besuchen Sie economist.com/coronavirus, wo alle unsere Berichte über den Virus und seine Folgen zu finden sind.

Weitere Themen:

Die Coronavirus-Pandemie

Die Entwicklung und Einführung von Tests für SARS-CoV-2 ist von entscheidender Bedeutung. Ohne sie weiß niemand, was vor sich geht

Die Liquiditätskrise

Den Bach runter. Ein Leitfaden für Klempner, wie Amerikas Finanzsystem sich festgefressen hat

Covid-19 und Londoner Theater

Bei einer Pandemie ist das Theaterstück nicht mehr das Wichtigste

China und Amerika

Das Schuldspiel. Inmitten der Pandemie verschlechtern sich die chinesisch-amerikanischen Beziehungen rapide

Angriffe in Oromia

Ein versteckter Krieg, der den Übergang Äthiopiens zur Demokratie bedroht. Abiy Ahmeds Vorgehen ist blutig und gesetzlos

Ausrottung von Koka

Die Vereinigten Staaten zahlen für einen sinnlosen Drogenkrieg in Kolumbien, sind aber weniger daran interessiert, bei einer riesigen Flüchtlingskrise zu helfen

Nachruf

Die Würfel sind gefallen. Falafel starb am 14. Februar. Der obdachlose Mann, der Backgammon-Weltmeister wurde, war 51 Jahre alt

Harte Landung

Coronavirus führt zum Flugverbot für die Fluggesellschaften der Welt. Die Luftfahrtindustrie wird sich möglicherweise nicht vollständig von den Auswirkungen der Pandemie erholen

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:
Christoph Lapczyna | PLÜCOM
Tel. +49 (0)40 790 21 89-90
E-Mail: cl@pluecom.de

Über The Economist (http://www.economist.com)
Mit einem wachsenden globalen Publikum und einem Ruf für aufschlussreiche Analysen und Perspektiven auf jeden Aspekt des Weltgeschehens ist The Economist eine der anerkanntesten und am meisten gelesenen Publikationen zu aktuellen Themen weltweit. Zusätzlich zu den wöchentlichen Print- und Digitalausgaben und der Website veröffentlicht The Economist Espresso, eine tägliche Nachrichten-App, Global Business Review, ein zweisprachiges englisch-chinesisches Produkt und Economist VR, eine Virtual-Reality-App. Economist Radio produziert mehrere Podcasts pro Woche, und Economist Films produziert Kurz- und Langformat-Videos. The Economist unterhält starke Social Communities auf Facebook, Twitter, LinkedIn, Snapchat, LINE, Medium und anderen sozialen Netzwerken. The Economist wurde mit vielen redaktionellen und Marketing-Auszeichnungen ausgezeichnet und wurde im Trusting News Project Report 2017 zur vertrauenswürdigsten Nachrichtenquelle gewählt.