Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von The Economist mehr verpassen.

12.03.2020 – 18:08

The Economist

The Economist: Coronavirus | Wladimir Putin | Ölpreise | Myanmars Armee | Deutsche Gehaltsunterschiede

The Economist: Coronavirus | Wladimir Putin | Ölpreise | Myanmars Armee | Deutsche Gehaltsunterschiede
  • Bild-Infos
  • Download

Die Ausgabe dieser Woche ist von Covid-19 geprägt. Die Pandemie breitet sich, wie die Weltgesundheitsorganisation offiziell erklärt hat, mit fast 45.000 Infizierten und fast 1.500 Todesfällen in 112 Ländern außerhalb Chinas schnell aus. Unsere Titelgeschichte schaut sich an, wie Politiker erst spät erkennen, dass sie die Krise bewältigen müssen, während die Gesundheitssysteme zusammenbrechen und die Zahl der Todesfälle steigt. Wir analysieren, wie Amerika trotz seines Reichtums und der hohen Qualität seiner medizinischen Wissenschaft seine Chance verpasst hat, sich auf die Pandemie vorzubereiten, und wie Chinas Präsident Xi Jinping in Wuhan, wo die Krankheit zum ersten Mal ausgebrochen ist, mit einer Siegesrunde einen jähen Abklang der Fälle feierte. Während die Märkte zusammenbrechen, untersuchen wir die Parallelen zur Finanzkrise von 2007-09 und die Anfälligkeit der Kreditmärkte für einen Abschwung und gehen der Frage nach, wie die vergangenen Pandemien den Volkswirtschaften geschadet haben. Wir stellen den nationalen Gesundheitsdienst Großbritanniens auf die Probe. Wir analysieren das Versäumnis des Irans, das Virus einzudämmen, und bewerten die Quarantänen in Italien, Südkorea und China sowie deren Durchführbarkeit in anderen Ländern. Und wir widmen drei Seiten einem Porträt des Virus, das hinter all dem steckt, SARS-CoV-2, und den Medikamenten, die es eines Tages in den Griff bekommen könnten.

Um diese Geschichten zu lesen, besuchen Sie economist.com/coronavirus, wo alle unsere Berichte über den Virus und seine Folgen zu finden sind.

Weitere Themen:

Russland

Der Gefangene im Kreml. Warum Wladimir Putin sich nicht dazu durchringen kann, sein Amt zu verlassen.

Ölpreise

Verbrannte Erde. Aus dem Krieg um den Ölpreis, den Saudi-Arabien entfesselt hat, geht niemand als Sieger hervor.

Bankwesen

Unter Jamie Dimon ist JPMorgan Chase zur weltweit angesehendsten Bank geworden. Ist seine Arbeit getan?

Chaguan

Wenn der Nationalismus zurückschlägt. Ein Vorschlag, einigen wenigen qualifizierten Ausländern bei der Ansiedlung in China zu helfen, sorgt für Aufregung.

Lateinamerika

Wie man Chile reformieren kann. Eine neue Verfassung bietet einen Weg aus der Wut und dem Chaos.

Myanmars Armee

Krieg und Recht schaffen. Die Generäle blockieren Reformen, die ihre politische Macht verringert hätten.

Atomenergie

Kernkraftwerke kommen auf ein Schlachtfeld in Ihrer Nähe.

Besonders interessant für unsere Leser in Deutschland:

Deutsche Gehaltsunterschiede - Frauen arbeiten vor allem im Westen häufiger in Teilzeit.

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:
Christoph Lapczyna | PLÜCOM
Tel. +49 (0)40 790 21 89-90
E-Mail: cl@pluecom.de

Über The Economist (http://www.economist.com)
Mit einem wachsenden globalen Publikum und einem Ruf für aufschlussreiche Analysen und Perspektiven auf jeden Aspekt des Weltgeschehens ist The Economist eine der anerkanntesten und am meisten gelesenen Publikationen zu aktuellen Themen weltweit. Zusätzlich zu den wöchentlichen Print- und Digitalausgaben und der Website veröffentlicht The Economist Espresso, eine tägliche Nachrichten-App, Global Business Review, ein zweisprachiges englisch-chinesisches Produkt und Economist VR, eine Virtual-Reality-App. Economist Radio produziert mehrere Podcasts pro Woche, und Economist Films produziert Kurz- und Langformat-Videos. The Economist unterhält starke Social Communities auf Facebook, Twitter, LinkedIn, Snapchat, LINE, Medium und anderen sozialen Netzwerken. The Economist wurde mit vielen redaktionellen und Marketing-Auszeichnungen ausgezeichnet und wurde im Trusting News Project Report 2017 zur vertrauenswürdigsten Nachrichtenquelle gewählt.