PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Storys
Folgen
Keine Story von The Economist mehr verpassen.

27.02.2020 – 18:52

The Economist

The Economist: Extremismus in Deutschland | Überwachungstechnologie | Harvey Weinstein | Redefreiheit am Arbeitsplatz | Bob Iger

The Economist: Extremismus in Deutschland | Überwachungstechnologie | Harvey Weinstein | Redefreiheit am Arbeitsplatz | Bob Iger
  • Bild-Infos
  • Download

Diese Woche fragen wir, was gegen die Viruspandemie, die die Welt heimsucht, getan werden kann. Viele Regierungen haben signalisiert, dass sie die Krankheit stoppen werden. Stattdessen müssen sie damit beginnen, die Menschen auf den Ausbruch vorzubereiten. Eine weit verbreitete Vermutung ist, dass 25-70% der Bevölkerung eines jeden Epidemie-Landes infiziert sein könnten. Experten sagen, dass das Virus fünf- bis zehnmal so tödlich sein kann wie die saisonale Grippe, die mit einer Todesrate von 0,1% 60.000 Amerikaner in einem schlechten Jahr tötet. Weltweit könnte die Zahl der Todesopfer in die Millionen gehen. Doch diese Ergebnisse hängen stark davon ab, was die Regierungen tun werden. China, wo die neuartige Coronavirus-Epidemie begann, hat mehr Erfahrung mit der Krankheit als jedes andere Land. Es hält drei Lektionen darüber bereit, wie man sich darauf vorbereitet: mit der Öffentlichkeit sprechen, die Übertragung der Krankheit verlangsamen und die Gesundheitssysteme auf einen Nachfrageanstieg vorbereiten.

Weitere Themen:

Extremismus in Deutschland

Die Bedrohung im Inneren. Deutschland realisiert verspätet die Bedrohung durch den rechtsextremen Terrorismus

Bob Igers Märchenreich

Drei Lektionen von einem der erfolgreichsten Bosse Hollywoods

Überwachungstechnologie

China nutzt seine Hightech-Methoden zur Kontrolle der Menschen, um seine Epidemie einzudämmen

ASML: Industrielles Licht und Magie

Ein unauffälliges niederländisches Unternehmen hat ein entscheidendes Glied in der globalen Technologie-Lieferkette monopolisiert

Harvey Weinstein

Er ist verurteilt worden. Das ändert alles. Oder nicht?

Redefreiheit am Arbeitsplatz

Unternehmen sollten daran gehindert werden, zu versuchen, ihre Mitarbeiter zum Schweigen zu bringen

Die Trompeten klingen

Von allen Konflikten in Sri Lanka ist der Konflikt mit den Elefanten der älteste

Graphic Detail

Gibt es zu viele Zentralbankiers? In einem Beruf, der sich mit Effizienz beschäftigt, scheint die Personalausstattung übertrieben

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:
Christoph Lapczyna | PLÜCOM
Tel. +49 (0)40 790 21 89-90
E-Mail: cl@pluecom.de

Über The Economist (http://www.economist.com)
Mit einem wachsenden globalen Publikum und einem Ruf für aufschlussreiche Analysen und Perspektiven auf jeden Aspekt des Weltgeschehens ist The Economist eine der anerkanntesten und am meisten gelesenen Publikationen zu aktuellen Themen weltweit. Zusätzlich zu den wöchentlichen Print- und Digitalausgaben und der Website veröffentlicht The Economist Espresso, eine tägliche Nachrichten-App, Global Business Review, ein zweisprachiges englisch-chinesisches Produkt und Economist VR, eine Virtual-Reality-App. Economist Radio produziert mehrere Podcasts pro Woche, und Economist Films produziert Kurz- und Langformat-Videos. The Economist unterhält starke Social Communities auf Facebook, Twitter, LinkedIn, Snapchat, LINE, Medium und anderen sozialen Netzwerken. The Economist wurde mit vielen redaktionellen und Marketing-Auszeichnungen ausgezeichnet und wurde im Trusting News Project Report 2017 zur vertrauenswürdigsten Nachrichtenquelle gewählt.