Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von The Economist mehr verpassen.

20.02.2020 – 16:36

The Economist

The Economist: US-Technologieriesen | Coronavirus | Die nächste Rezession | Jeff Bezos und das Klima | Die Bundesbank

The Economist: US-Technologieriesen | Coronavirus | Die nächste Rezession | Jeff Bezos und das Klima | Die Bundesbank
  • Bild-Infos
  • Download

Unsere Titelseite dieser Woche befasst sich mit dem bemerkenswerten Boom der Technologieriesen. Der Gesamtwert der fünf größten amerikanischen Technologieunternehmen ist in den letzten 12 Monaten um fast zwei Billionen gestiegen: Das entspricht in etwa dem Wert des gesamten deutschen Aktienmarktes. Vier der fünf Unternehmen - Alphabet, Amazon, Apple und Microsoft - sind jetzt jeweils mehr als eine Billion Dollar wert. Der Anstieg hat die Vorhersagen über einen bevorstehenden "Techlash" widerlegt. Die Verbraucher sagen, dass ihnen ihre Privatsphäre wichtig wäre. Aber sie handeln so, als ob es ihnen viel wichtiger wäre, etwas zu bekommen, idealerweise ohne dafür zu bezahlen. Die bisher von den Regulierungsbehörden verhängten Bußgelder und Strafen belaufen sich auf weniger als ein Prozent des Marktwertes der Big Five. Aber eine größere Gegenreaktion könnte durchaus eintreten. Die extrem hohen Marktwerte der Technologieriesen lassen vermuten, dass sich ihre Gewinne im nächsten Jahrzehnt etwa verdoppeln werden. Während ihre wirtschaftliche und politische Macht immer größer wird, sinkt die Wahrscheinlichkeit, dass die Welt einfach nur zuschauen wird.

Weitere Themen:

Das Coronavirus

Wachsames Warten. Experten sagen voraus, dass sich Covid-19 weiter ausbreiten wird; die Welt bereitet sich darauf vor.

Klimaphilanthropie

Das große Bezos-Geschenk. Der reichste Mann der Welt hat zehn Milliarden Dollar für die Bekämpfung des Klimawandels versprochen. Wie sollte er sie ausgeben?

Großbritannien

Der kaiserliche Premierminister. Boris Johnson ist damit beschäftigt, in Nummer 10 Downing Street Macht zu bündeln.

Amerikanische Politik in Afrika

Eine Strategie auf Autopilot. Donald Trump ist nicht an Afrika interessiert. Sein Staatssekretär und seine Diplomaten kämpfen um Wiedergutmachung.

Die Wirtschaft und die nächste Rezession

Abschwung mit Unterbrechungen. Wenn sich Volkswirtschaften verändern, ändert sich auch die Art und Weise, wie sie Rezessionen überstehen. Wie wird die nächste aussehen?

Lexington

Der andere Kampf gegen Migranten. Amerika verdankt seine große Liebe zu den Vögeln einem jahrhundertealten Gesetz, das die Regierung auszuhöhlen versucht.

Aliens

Ist da draußen jemand? Die Suche nach außerirdischer Intelligenz schaltet einen Gang höher.

THE ECONOMIST RADIO

Podcast

Kann die Welt bis 2050 zehn Milliarden Menschen ernähren? Auf der Jahrestagung der American Association for the Advancement of Science spricht The Economist mit Ernährungswissenschaftlern, Gentechnikern und Informatikern, um herauszufinden, ob der Planet künftige Generationen nachhaltig ernähren kann.

Besonders interessant für unsere Leser in Deutschland:

Die Bundesbank. Die deutsche Zentralbank hat einst über Europa regiert. Jetzt ist sie hin- und hergerissen zwischen der flatterhaften Politik der EZB und einer Öffentlichkeit, die ihr misstraut.

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:
Christoph Lapczyna | PLÜCOM
Tel. +49 (0)40 790 21 89-90
E-Mail: cl@pluecom.de

Über The Economist (http://www.economist.com)
Mit einem wachsenden globalen Publikum und einem Ruf für aufschlussreiche 
Analysen und Perspektiven auf jeden Aspekt des Weltgeschehens ist The Economist
eine der anerkanntesten und am meisten gelesenen Publikationen zu aktuellen 
Themen weltweit. Zusätzlich zu den wöchentlichen Print- und Digitalausgaben und 
der Website veröffentlicht The Economist Espresso, eine tägliche 
Nachrichten-App, Global Business Review, ein zweisprachiges 
englisch-chinesisches Produkt und Economist VR, eine Virtual-Reality-App. 
Economist Radio produziert mehrere Podcasts pro Woche, und Economist Films 
produziert Kurz- und Langformat-Videos. The Economist unterhält starke Social 
Communities auf Facebook, Twitter, LinkedIn, Snapchat, LINE, Medium und anderen 
sozialen Netzwerken. The Economist wurde mit vielen redaktionellen und 
Marketing-Auszeichnungen ausgezeichnet und wurde im Trusting News Project Report
2017 zur vertrauenswürdigsten Nachrichtenquelle gewählt.