Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Bundespolizeiinspektion Trier mehr verpassen.

03.07.2020 – 11:53

Bundespolizeiinspektion Trier

BPOL-TR: Flucht misslungen - Bundespolizei stellt 30-jährigen Straftäter

Koblenz (ots)

Die Fahndungsgruppe der Bundespolizei Trier wurde gestern Morgen auf einen 30-jährigen Georgier aufmerksam, als dieser einen 31-jährigen Deutschen in der Nähe des Busbahnhofs am Hauptbahnhof Koblenz verbal bedrohte.

Nach Erkennen der Beamten flüchtete der Georgier Richtung Hauptbahnhof. Dabei schlug er einem Beamten auf den Oberkörper und stieß ihn zur Seite. Er konnte jedoch nach kurzer Verfolgung gestellt und gefesselt werden.

Die Personalienüberprüfung ergab acht Fahndungsnotierungen. Zum einen ein Haftbefehl der Staatsanwaltschaft Hannover wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis mit einer Freiheitsstrafe von 60 Tagen, abzuwenden durch Zahlung von insgesamt 712 Euro. Zudem sieben Ermittlungsverfahren wegen Hehlerei, Urkundenfälschung, Besonders schwerem Fall des Diebstahls, Unerlaubter Umgang mit Abfällen sowie eine Schengen-Fahndung von Deutschland.

Weitere Ermittlungen ergaben, dass er sich in Deutschland wiederholt unerlaubt aufhält; zuletzt zuständig war die Ausländerbehörde Koblenz.

Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurde er zur JVA Wittlich verbracht.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Trier
Stefan Döhn
Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 0651 - 43678-1009
Mobil: 0176 - 78103841
E-Mail: bpoli.trier.presse@polizei.bund.de
E-Mail: stefan.doehn@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Trier, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Trier
Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Trier