Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeiinspektion Verden / Osterholz mehr verpassen.

08.12.2019 – 11:27

Polizeiinspektion Verden / Osterholz

POL-VER: Pressemitteilung der PI Verden/Osterholz vom 08.12.2019

LK Verden/LK Osterholz (ots)

Rauschfahrt unter Drogeneinfluss. Verden. Durch eine Streifenwagenbesatzung der Polizei Verden wurde am Samstagabend, gegen 22:45 Uhr, bei einer Verkehrskontrolle in der Bremer Straße festgestellt, dass ein 27-jähriger Führer eines VW Golf unter dem Einfluss von Kokain und Cannabis stand. Es wurde eine Blutprobenentnahme veranlasst und ein Ordnungswidrigkeitenverfahren gegen den Betroffenen eingeleitet.

Einbruchsdiebstähle. Osterholz. Am Samstag, den 07.12.19 kam es im Stadtgebiet zu zwei Wohnhauseinbrüchen. In der Zeit vom frühen Nachmittag bis in den Abend verschafften sich die Täter in einem Fall durch Aufhebeln eines Fensters und bei der anderen Tat durch Aufhebeln einer Terrassentür Zutritt zu den Objekten und entwendeten Bargeld und Schmuck.

Brennender Müllcontainer. Hambergen. Am frühen Samstagabend, gegen 19:20 Uhr geriet auf einem Schulhof in Hambergen ein Müllcontainer in Brand. Obwohl der Brand schnell abgelöscht werden konnte, entstand Sachschaden am Müllcontainer. Die Ermittlungen zur Brandursache laufen. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf ca. 500,- Euro.

Verkehrsunfälle mit Verletzten. Worpswede/Lilienthal. Am Samstag kam es gegen 11:55 Uhr in Worpswede zu einem Verkehrsunfall, wonach beide Fahrzeugführer leicht verletzt in umliegende Krankenhäuser verbracht werden mussten. Zu dem Unfall kam es, weil eine 43-Jährige Pkw-Fahrerin aus Worpswede beim Einbiegen in die Findorffstraße den Pkw eines vorfahrtberechtigten 19-Jährigen Ritterhuders übersah. Die Schadenshöhe wird auf ca. 8000,- Euro geschätzt.

Gegen 11:12 Uhr kam es bereits im Einmündungsbereich der K9 auf die K 8 zu einem Verkehrsunfall, der ebenfalls einen Leichtverletzten forderte. Ein 52-jähriger Osterholzer wollte mit seinem Pkw von Osterholz-Scharmbeck nach rechts in Richtung Bremen abbiegen. Hierbei missachtete er die Vorfahrt eines 51-jährigen Lilienthalers, der mit seinem Pkw die K 8 aus Lilienthal kommend in Richtung Bremen befuhr. Bei dem Zusammenstoß wurde der Osterholzer Fahrzeugführer verletzt und zur weiteren Versorgung ins Krankenhaus verbracht. Der Schaden wird auf ca. 15000,- Euro geschätzt.

PKW gerät in Brand. Oyten. Am Samstagvormittag, gegen 09:30 Uhr, befuhr ein 32-jähriger Fahrzeugführer aus Mölln, mit seinem Ford Fiesta die A1 in Richtung Bremen. Hinter der Anschlussstelle Oyten bemerkte er Brandgeruch in seinem Fahrzeug. Er steuerte den nahegelegenen Parkplatz "Thünen", zwischen der Anschlussstelle Oyten und dem Bremer-Kreuz an. Hier stellte er den Pkw ab und bemerkte Flammen unter der Motorhaube. Der Fahrer und ein aufmerksam gewordener Lkw-Fahrer konnten den Brand mit Wasser löschen.

Alkoholisierter "Liegenbleiber" auf der Autobahn. Achim. Am Samstagmittag, gegen 12:30 Uhr, fiel den Beamten das ESD-BAB Langwedel ein Pkw auf, der im Bremer-Kreuz augenscheinlich liegen geblieben war. Das Fahrzeug war auf dem Standstreifen abgestellt und mit Warnblinklicht und Warndreieck abgesichert. Der Fahrzeugführer war nicht vor Ort. Wie sich herausstellte, hatte sich dieser zu Fuß auf den Weg gemacht, um ein Radmutterschlüssel zu organisieren. Beamte der Verkehrsbereitschaft Bremen stellten ihn fußläufig an der Autobahn fest. Sie stellten bei der Kontrolle des Mannes aus Polen auch fest, dass dieser Alkohol getrunken hatte. Ein Test am Alkomaten ergab einen Wert von 0,8 Promille. Ihm wurde die Weiterfahrt untersagt, des Weiteren musste er eine Sicherheitsleistung entrichten.

Versicherungsschutz erloschen. Achim. Am späten Samstagabend, gegen 21:40 Uhr, kontrollierten Beamte des ESD-BAB Langwedel auf der Uphuser-Heerstraße in Achim, einen Pkw mit englischen Kennzeichen. Bei der Kontrolle wurde festgestellt, dass der Versicherungsschutz des Fahrzeuges erloschen war. Dem Fahrzeugführer, einem 27-jährigen Rumänen aus Recklinghausen, wurde die Weiterfahrt untersagt und die Kennzeichen sichergestellt. Dies konnte ihn jedoch nicht davon abhalten in der Nacht den Pkw noch nach Hause zu fahren. Auch die drei Insassen waren der Polizei nicht unbekannt. Die aus Rumänien und Irland stammenden Männer hatten diverse polizeiliche Erkenntnisse. Ermittlungsverfahren wurden eingeleitet.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Verden / Osterholz
- Wache -
POK'in Häfker
Telefon: 04231/806-212
www.polizei-verden-osterholz.de
www.twitter.com/Polizei_VER_OHZ

Original-Content von: Polizeiinspektion Verden / Osterholz, übermittelt durch news aktuell