Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1719) Jugendschutzkontrollen vor Diskothek - Bilanz der Polizei

Nürnberg (ots) - Beamte der Polizeiinspektion Nürnberg-West führten in Zusammenarbeit mit weiteren Kräften der Nürnberger Polizei am 20.11.2018 Jugendschutzkontrollen vor einer Diskothek im Nürnberger Stadtteil Großreuth bei Schweinau durch. Die Maßnahmen verliefen weitgehend störungsfrei.

Anlässlich einer Veranstaltung in der Diskothek in der Edisonstraße überprüften die Beamten rund 160 Personen vor, während und nach dem Ereignis. Größtenteils zeigten die Betroffenen Kooperation und Verständnis für den polizeilichen Einsatz.

Zwischen 19:00 Uhr und Mitternacht mussten vier Betroffene wegen ordnungswidrigen Verhaltens angezeigt bzw. verwarnt werden (z. B. Urinieren in der Öffentlichkeit). Eine körperliche Auseinandersetzung zwischen zwei Diskothekenbesuchern wurde von der Polizei beendet, ein entsprechendes Ermittlungsverfahren eingeleitet.

Die Beamten griffen zwei deutlich alkoholisierte Jugendliche (16 und 17) auf und übergaben sie im Laufe des Abends ihren Erziehungsberechtigten. Ein Besucher durfte wegen seines Verhaltens die Diskothek nicht betreten und erhielt deswegen einen Platzverweis.

In der Gesamtschau verlief der Einsatz nahezu störungsfrei. Sowohl in der Zulauf- als auch in der Abmarschphase kam es zu keinen besonderen Vorkommnissen, was auch an der deutlichen Polizeipräsenz und den durchgeführten Kontrollen gelegen haben dürfte.

Die Polizei wird auch künftig ein Augenmerk auf Veranstaltungen dieser Art haben und entsprechende Kontrollen durchführen.

Bert Rauenbusch/gh

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle
Telefon: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: