Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeiinspektion Rotenburg mehr verpassen.

26.05.2020 – 09:30

Polizeiinspektion Rotenburg

POL-ROW: ++ Ruhestörung durch Grillparty - Sieben junge Leute missachten Corona-Bestimmungen ++ Berauscht auf dem Weg in die Niederlande ++ Zeuge beobachtet Unfallflucht in der Fußgängerzone ++

Rotenburg (ots)

Ruhestörung durch Grillparty - Sieben junge Leute missachten Corona-Bestimmungen

Rotenburg. Am späten Montagabend hat die Rotenburger Polizei in der Ahe eine Grillparty aufgelöst. Gegen 23 Uhr war den Beamten eine Ruhestörung gemeldet worden. Sie machten sich in dem Bereich auf die Suche nach der Lärmquelle und wurden in einem Garten fündig. Dort saßen sieben junge Leute im Alter von 20 und 21 Jahren, grillten und tranken Alkohol. Dabei ließen sie den geforderten Sicherheitsabstand außer Acht. Außerdem kamen alle aus unterschiedlichen Haushalten. Die Polizei leitete gegen sechs Männer und eine Frau Bußgeldverfahren ein.

Bereits am Nachmittag hatte Beamte auf dem Pferdemarkt eingreifen müssen. Dort verstießen drei Männer im Alter von 22 und 41 Jahren gegen das Annäherungsverbot. Auch gegen sie eröffnete die Polizei Verfahren.

Berauscht auf dem Weg in die Niederlande

Gyhum/A1. Am Montagabend hat die Autobahnpolizei Sittensen auf der Hansalinie einen 29 Jahre alten Autofahrer aus dem Verkehr gezogen. Der Mann war gegen 21 Uhr mit seinem Mercedes auf dem Weg in die Niederlande. An der Anschlussstelle Bockel wurde seine Fahrt durch eine Streifenbesatzung gestoppt. Nachdem die Beamten bei einer Verkehrskontrolle auf dem Parkplatz eines Autohofes bei dem Fahrer Anzeichen von Rauschgiftkonsum erkannten, ließen sie einen Urintest durchführen. Der bestätigte den ersten Verdacht und zeigte ein positives Ergebnis für Cannabis, Kokain und Amphetamine an. Auf der Polizeiwache musste der 29-Jährige eine Blutprobe abgeben und seine Fahrt nach Holland unterbrechen.

Zeuge beobachtet Unfallflucht in der Fußgängerzone

Rotenburg. Ein aufmerksamer Zeuge hat am Montagnachmittag in der Fußgängerzone eine Unfallflucht beobachtet und der Polizei gemeldet. Demnach war ein noch unbekannter Auslieferfahrer gegen 15.20 Uhr mit seinem Lastwagen gegen eine Straßenlaterne gefahren. Dabei fiel der gläserne Lampenschirm zu Boden und zerbrach. Der Mann belieferte eine Eisdiele und setzte seine Fahrt anschließend fort. Um den Schaden kümmerte er sich nicht. Die Polizei leitete ein Strafverfahren wegen Unfallflucht ein.

Ungebremst auf Transporter aufgefahren

Zeven. Ungebremst ist eine 56-jährige Autofahrerin am Montagvormittag in der Bremervörder Straße mit ihrem Kia auf den vor ihr, verkehrsbedingt wartenden VW Transporter eines 22-jährigen Mannes aufgefahren. Vermutlich hatte sie die Verkehrssituation zu spät erkannt. Bei dem Aufprall zog sich die Frau leichte Verletzungen zu. Sie wurde im Rettungswagen in die OsteMed Klinik nach Bremervörde gebracht. Den Sachschaden schätzt die Polizei auf rund zehntausend Euro.

Noch mehr Scheiben zu Bruch gegangen

Rotenburg. Bei der Rotenburger Polizei sind weitere Anzeigen von Sachbeschädigungen vom vergangenen Wochenende eingegangen. Die Beamten hatten in der Nacht zum Samstag einen 23-jährigen Mann nach Vandalismus am Pferdemarkt aufgreifen können. Er steht zudem im Verdacht weitere Sachbeschädigungen begangen zu haben. Jetzt stellte sich heraus, dass die Fensterfront und die Eingangstür eines Textilgeschäfts an der Mühlenstraße durch ein gusseisernes Schachtgitter am Wochenende ebenfalls zerstört worden ist. Außerdem sind drei Fensterscheiben der Turnhalle der Stadtschule an der Freudenthalstraße mit Schottersteinen eingeworfen worden. Der Schaden beläuft sich auf knapp zweitausend Euro.

Betrunkener Radfahrer versucht vor der Polizei zu fliehen

Heeslingen. Eine Streifenbesatzung der Zevener Polizei hat am späten Montagabend einen betrunkenen Radfahrer vom Sattel geholt. Der 20-jährige Mann war gegen 23.20 Uhr in der Marktstraße unterwegs, als die Beamten auf ihn aufmerksam wurden. Als sie ihn ansprachen, kippte er mit seinem Rad um. Er rappelte sich auf und versuchte zu Fuß zu fliehen. Seine Flucht dauerte jedoch nicht lange. Bei der Verkehrskontrolle zeigte sich, dass der junge Mann stark unter Alkoholeinfluss stand. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von über zwei Promille. Auf der Polizeiwache wurde ihm eine Blutprobe abgenommen.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Rotenburg
Pressestelle
Heiner van der Werp
Telefon: 04261/947-104
E-Mail: pressestelle(at)pi-row.polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Rotenburg, übermittelt durch news aktuell