Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeiinspektion Rotenburg mehr verpassen.

25.05.2020 – 09:30

Polizeiinspektion Rotenburg

POL-ROW: ++ Hansalinie - zwei Unfälle auf regennasser Fahrbahn fordern Verletzte ++ Fensterscheiben der Diako-Schule und der Stadtbibliothek eingeworfen ++ Junger Autofahrer unter Drogenverdacht ++

Rotenburg (ots)

Hansalinie - zwei Unfälle auf regennasser Fahrbahn fordern Verletzte

Elsdorf/A1. Eine 54-jährige Autofahrerin aus dem Landkreis Emden ist am Sonntagvormittag auf der Richtungsfahrbahn Hamburg der A1 bei Regen verunglückt. Die Frau war gegen 11 Uhr auf der nassen Fahrbahn mit ihrem Opel ins Rutschen gekommen. Ihr Wagen krachte zunächst in die Mittelschutzplanke und schleuderte von dort über die gesamte Fahrbahn nach rechts in die Außenschutzplanke. Dort kam das total beschädigte Fahrzeug zum Stehen. Die Polizei beziffert den Sachschaden auf 16.000 Euro. Die 54-jährige zog sich leichte Verletzungen zu.

Am Nachmittag kam es in dem Bereich zu einem ähnlichen Unfall. Dabei ist eine 22-jährige Frau verletzt worden. Ein 20-jähriger Autofahrer aus dem Landkreis Pinneberg hatte kurz nach 15 Uhr auf der stark regennassen Richtungsfahrbahn Hamburg die Kontrolle über seinen Renault verloren. Der Wagen schleuderte in die Außenschutzplanke. Dabei zog sich die Beifahrerin leichte Verletzungen zu. Sie kam im Rettungswagen in ein Krankenhaus. Am Fahrzeug entstand ein Totalschaden.

Fensterscheiben der Diako-Schule und der Stadtbibliothek eingeworfen

Rotenburg. Wie sich jetzt herausstellte, sind am Wochenende neben den Fensterscheiben des Rathauses und eines Büros am Kreishaus weitere Scheiben in der Innenstadt zu Bruch gegangen. Die Polizei hatte in der Nacht zum Sonntag am Pferdemarkt einen 23-jährigen Mann in Gewahrsam genommen, der einen Gullydeckel in die Verglasung des Rathauses warf. In der gleichen Nacht wurde zudem die Scheibe der Eingangstür der Gesundheits- und Krankenpflegeschule am Diakonieklinikum an der Elise-Averdiek-Straße und eine Fensterscheibe der Stadtbibliothek an der Straße Am Kirchhof jeweils mit einem Pflasterstein eingeworfen. Ob auch dafür der 23-jährige Mann verantwortlich ist, müssen die weiteren Ermittlungen zeigen.

91-jähriger Fahrer eines Elektromobils bei Unfall verletzt

Kirchwalsede. Bei einem Verkehrsunfall auf der Bullenseestraße ist der Fahrer eines sogenannten motorisierten Krankenfahrstuhls am Sonntagvormittag verletzt worden. Der 91-Jährige war gegen 9.30 Uhr vom Fuß- und Radweg auf die Kreisstraße 206 gefahren und hatte dabei vermutlich den VW Golf einer 43-jährigen Autofahrerin übersehen. Die Frau versuchte zwar dem Mann auszuweichen, konnte einen Zusammenstoß aber nicht mehr verhindern. Der 91-Jährige erlitt leichte Verletzungen. Den Sachschaden beziffert die Polizei auf rund siebentausend Euro.

Junger Autofahrer unter Drogenverdacht

Rotenburg. Am Samstagnachmittag ist ein 23-jähriger Autofahrer im Mittelweg vermutlich unter Drogeneinfluss in eine Verkehrskontrolle der Polizei geraten. Die Beamten waren kurz nach 16 Uhr in der Harburger Straße auf den jungen Mann aufmerksam geworden. Sie wendeten den Streifenwagen und folgten ihm bis zum Mittelweg. Dort trafen sie den Mann an seinem geparkten Audi an. Bei der Verkehrskontrolle erkannten die Polizisten deutliche Anzeichen für den Konsum von Rauschgift. In der Befragung räumte der 23-Jährige ein, in den Tagen zuvor Marihuana geraucht zu haben. Er musste auf der Polizeiwache eine Blutprobe abgeben.

Fahranfänger unter Drogen und ohne Fahrerlaubnis unterwegs

Visselhövede. Eine Streifenbesatzung der Rotenburger Polizei hat am Sonntagvormittag einen 20-jährigen Fahranfänger aus dem Verkehr gezogen. Der junge Mann steht im Verdacht unter Drogeneinfluss am Steuer eines VW Golf gesessen zu haben. Gegen 11.15 Uhr waren die Beamten in der Rotenburger Straße auf ihn aufmerksam geworden. Sie wendeten den Streifenwagen und folgten dem Fahrzeug auf der Bundesstraße in Richtung Wittorf bis zum Ziegeleiweg. Dort stoppten sie den Golf. Bei der Verkehrskontrolle stellte sich schnell heraus, dass der 20-Jährige nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis ist. Die hatte er wegen eines Drogenverstoßes abgeben müssen. Auch bei dieser Kontrolle stand er unter dem Einfluss von Rauschgift. Das belegte ein Urintest. Demnach hatte er vor Fahrtantritt Marihuana konsumiert. Der 20-Jährige räumte den Vorwurf ein. Da die 22-jährige Beifahrerin als Halterin des Wagens die Fahrt ohne Fahrerlaubnis zuließ, leitete die Polizei auch gegen sie ein Strafverfahren ein.

Unbekannte lassen Müll zurück

Zeven. Die Zevener Polizei ermittelt derzeit gegen zwei noch unbekannte Männer, die am Wochenende an der Industriestraße illegal Abfälle entsorgt haben. Am Samstag gegen 14.15 Uhr hatten sie auf dem Gelände einer Entsorgungsfirma elektronische Geräte, Reifen und Fußbodenbeläge aus einem Mercedes Sprinter abgeladen und zurückgelassen. Sachdienliche Hinweise bitte unter Telefon 04281/9306-0.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Rotenburg
Pressestelle
Heiner van der Werp
Telefon: 04261/947-104
E-Mail: pressestelle(at)pi-row.polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Rotenburg, übermittelt durch news aktuell