Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von PD Main-Taunus - Polizeipräsidium Westhessen mehr verpassen.

15.07.2020 – 15:23

PD Main-Taunus - Polizeipräsidium Westhessen

POL-MTK: Pressemeldungen der Polizeidirektion Main-Taunus vom Mittwoch, 15.07.2020

Hofheim (ots)

1. Falsche Polizisten machen Beute - Weitere Geschädigte gesucht, Hofheim am Taunus, Bundesautobahn 66, Abfahrt Weilbach, Samstag, 27.06.2020, 18:00 Uhr

(jn)Bereits am Samstag, 27.06.2020 hatten sich drei unbekannte Täter als Polizeibeamte ausgegeben und im Verlauf einer vorgetäuschten Verkehrskontrolle bei Hofheim Bargeld erbeutet. Die Kriminalpolizei sucht nun nach weiteren Geschädigten. Am besagten Samstag war das Trio gegen 18:00 Uhr auf der Autobahn in einem grünen Nissan Micra unterwegs gewesen und soll sich dann gegenüber den Fahrzeuginsassen eines weiteren Pkw als Polizeibeamte ausgegeben haben. Hierfür hatten die Täter eine leuchtende LED-Anzeige mit der Aufschrift "POLIZEI" im Heck ihres Pkw aktiviert und im Anschluss die Geschädigten im Bereich der Anschlussstelle Weilbach einer Kontrolle unterzogen. Zwar sei den Geschädigten der ausländische Akzent der "Falschen Polizisten" aufgefallen, jedoch hätten sie sich von der Rechtmäßigkeit der Kontrolle überzeugen lassen. Im Rahmen der Überprüfung sei dann Bargeld übergeben worden, welches die Unbekannten zunächst auf die Echtheit hätten prüfen wollen. Kurz darauf war das Trio mit dem vierstelligen Geldbetrag verschwunden.

Da nicht ausgeschlossen werden kann, dass es weitere ähnliche Vorfälle gab, bittet die Polizei weitere Geschädigte sowie Hinweisgeber, sich unter der Telefonnummer 06192 / 2079 - 0 zu melden.

2. Autoknacker gehen leer aus, Schwalbach am Taunus, Ostring, Montag, 13.07.2020, 20:00 Uhr bis Dienstag, 14.07.2020, 07:30 Uhr

(jn)In Schwalbach sind bislang unbekannte Täter im Tatzeitraum zwischen Montagabend und Dienstagmorgen beim Versuch, Beute in einem VW zu machen, leer ausgegangen. Das von den Autoknackern angegangene Taxi parkte im Ostring, als diese eine Seitenscheibe des Wagens mit einem Stein einschlugen und den Innenraum durchwühlten. Den Angaben des Geschädigten folgend wurden die Täter nicht fündig, verschwanden und hinterließen einen Schaden in Höhe von wenigen Hundert Euro.

Zeugenhinweise erbittet die Kriminalpolizei in Hofheim unter der Telefonnummer 06192 / 2079 - 0.

3. Pferd verletzt, Flörsheim am Main, Riedstraße, Montag, 13.07.2020, 10:00 Uhr bis Dienstag, 14.07.2020, 17:00 Uhr

(jn)Auf dem Gelände eines Pferdehofes in Flörsheim ist zwischen Montag und Dienstag ein Pferd verletzt worden. Nun ermittelt die Polizei wegen des Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz. Derzeitigen Erkenntnissen zufolge hatte eine bislang unbekannte Person das Gelände in der Riedstraße betreten, sich der Stute genähert und dem Tier zwei Verletzungen im Genitalbereich zugefügt. Die Besitzerin hatte dann im Rahmen der Pflege des Tieres am Dienstagabend entsprechende Verletzungen des Pferdes festgestellt. Es wurde daraufhin auf eine andere Koppel gebracht und soll zudem heute von einer Tierärztin untersucht werden.

Zeugen oder Hinweisgeber, die am Montag oder Dienstag verdächtige Beobachtungen im Bereich des Pferdehofes in der Riedstraße gemacht haben, melden sich bitte bei der Kriminalpolizei in Hofheim unter der Telefonnummer 06192 / 2079 - 0.

4. Brennende Mülltonne auf Firmengelände, Hofheim am Taunus, Hattersheimer Straße, Dienstag, 14.07.2020, 12:30 Uhr

(jn)Am helllichten Tag kam es gestern auf einem Firmengelände in der Hattersheimer Straße in Hofheim zu einem Mülltonnenbrand. Gegen 12:30 Uhr löste die Brandmeldeanlage eines dortigen Lagers Alarm aus, woraufhin Einsatzkräfte von Feuerwehr und Polizei zum Brandort verlegten. Hier stellten sie fest, dass eine Mülltonne in Brand geraten war; sie konnte durch die Feuerwehr gelöscht werden. Durch das Feuer entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 2.000 Euro, da auch Teile eines Gebäudekomplexes leicht beschädigt wurden. Derzeit gehen die Ermittler der Polizei von einer fahrlässigen Brandverursachung aus.

Hinweise in der Sache nimmt die Polizei in Hofheim unter der Telefonnummer 06192 / 2079 - 0 entgegen.

5. Heckscheibe eingeschlagen, Bad Soden am Taunus, Neuenhain, Königsteiner Straße, Montag, 13.07.2020, 22:30 Uhr bis Dienstag, 14.07.2020, 07:00 Uhr

(jn)Die Heckscheibe eines in Bad Soden abgestellten Pkw haben Unbekannte in der Nacht zum Dienstag eingeschlagen und dabei einen Schaden in Höhe von etwa 500 Euro verursacht. Der weiße Dacia parkte zwischen 22:30 Uhr und 07:00 Uhr in der Königsteiner Straße. Die Hintergründe sowie das genutzte Tatmittel sind bisher unbekannt.

Hinweise zur Tat nimmt die Eschborner Polizei unter der Rufnummer 06196 / 9695 - 0 entgegen.

6. Kontrollmaßnahmen zur Bekämpfung des Wohnungseinbruchsdiebstahles, Eppstein Bundesstraße 455, Landesstraße 3011, Dienstag, 14.07.2020, 10:00 Uhr bis 18:00 Uhr

(jn)Beamte der Polizeidirektion Main-Taunus haben am Dienstag bei Eppstein zwei Verkehrskontrollen durchgeführt. Neben der Verunsicherung potentieller Straftäter sollte im Rahmen der Kontrollen auch die Überprüfung der Verkehrstüchtigkeit der Verkehrsteilnehmer im Fokus stehen. Bei den Kontrollen, die auf der B 455 und auf der L 3011 durchgeführt wurden, gab es bei den rund 50 überprüften Fahrzeugen viel zu beanstanden. Bei zwei Fahrzeugführern bestand der Verdacht, dass sie von berauschenden Mitteln beeinflusst waren, wobei einer keine gültige Fahrerlaubnis nachweisen konnte. Zudem ahndeten die eingesetzten Polizisten zahlreiche Verstöße gegen die Ladungssicherung sowie die Gurtpflicht; ein Motorrad mit offenen Teilen musste stillgelegt werden.

7. Kollision von Pkw und Bus, Hofheim am Taunus, Rheingaustraße, Berliner Straße, Mittwoch, 15.07.2020, 06:15 Uhr

(jn)Heute Morgen ereignete sich in Hofheim ein Verkehrsunfall, in welchen ein Pkw und ein Linienbus verwickelt waren. Der Unfallaufnahme zufolge befuhr ein 56-jähriger Hofheimer am Steuer eines Ford um 06:15 Uhr die Berliner Straße und beabsichtigte, nach links auf die Rheingaustraße einzubiegen. Hierbei missachtete der 56-Jährige Zeugenaussagen zufolge das rote Licht der für ihn gültigen Ampel. Im Kreuzungsbereich kam es dann zu einer Kollision mit dem Linienbus, welcher zu dieser Zeit ohne Fahrgäste auf der Rheingaustraße in Richtung Hofheimer Stadtmitte unterwegs war. Der Ford wurde in der Folge gegen eine Mauer geschleudert, wobei der 56-Jährige in seinem Fahrzeug eingeklemmt und durch Rettungskräfte herausgeschnitten werden musste. Schwerverletzt musste er stationär in einem Krankenhaus aufgenommen werden. Auch der Fahrer des Busses musste ärztlich behandelt werden, da er einen Schock erlitten hatte. Die Höhe des entstandenen Sachschadens steht derzeit noch nicht fest.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden
Konrad-Adenauer-Ring 51
65187 Wiesbaden
Pressestelle
Telefon: (0611) 345-1046/1041/1042
E-Mail: pressestelle.ppwh@polizei.hessen.de

Original-Content von: PD Main-Taunus - Polizeipräsidium Westhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: PD Main-Taunus - Polizeipräsidium Westhessen
Weitere Meldungen: PD Main-Taunus - Polizeipräsidium Westhessen