Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von PD Main-Taunus - Polizeipräsidium Westhessen mehr verpassen.

14.07.2020 – 15:41

PD Main-Taunus - Polizeipräsidium Westhessen

POL-MTK: Pressemeldungen der Polizeidirektion Main-Taunus vom Dienstag, 14.07.2020

Hofheim (ots)

1. Kaufinteresse vorgetäuscht und mit Pkw abgehauen, Eppstein, In den Amtmannswiesen, Sonntag, 12.07.2020, 23:30 Uhr

(jn)Ein bislang unbekannter Täter hat am späten Sonntagabend einen BMW entwendet, nachdem er zuvor Interesse an dem zum Verkauf angebotenen Pkw angedeutet hatte. Der Besitzer des schwarzen BMW 318 hatte sein Fahrzeug zunächst über ein Verkaufsportal im Internet angeboten. Nach einer entsprechenden Anfrage hatte er einen Termin mit dem potentiellen Käufer am Sonntagabend in der Straße "In den Amtmannswiesen" in Eppstein anberaumt. Gegen 23:30 Uhr erschien der spätere Beschuldigte und zeigte sich überaus willig, den BMW zu kaufen. Letztendlich nutzte der Unbekannte einen günstigen Moment und flüchtete mit dem Fahrzeug auf die Bundesautobahn 66 in Fahrtrichtung Frankfurt. Zu diesem Zeitpunkt waren die amtlichen Kennzeichen MR-RX 5 an dem Wagen, dessen Wert sich auf etwa 800 Euro beläuft, montiert. Eine umgehend eingeleitete Fahndung der Polizei brachte keinen Erfolg. Seitdem ist der Pkw verschwunden.

Bei dem Autodieb soll es sich um einen ca. 30 Jahre alten, etwa 1,75 Meter großen und schmalen Mann gehandelt haben, der zahlreiche Ringe am Finger trug und mit einem Jackett bekleidet gewesen sein soll.

Die Hofheimer Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen und nimmt Hinweise zu der Tat oder dem Verbleib des BMW unter der Telefonnummer 06192 / 2079 - 0 entgegen.

2. Sachschaden durch Strohballenbrand, Hofheim am Taunus, Marxheim, Flörsheimer Straße, ab Montag, 13.07.2020, 22:00 Uhr

(jn)Beim Brand von rund 300 Strohballen auf einem Hofheimer Feld ist in der Nacht zum Dienstag ein Sachschaden in Höhe von etwa 20.000 Euro entstanden. Um kurz nach 22:00 Uhr war der Brand gemeldet worden, woraufhin auch Polizeibeamte zum Brandort in der Verlängerung der Flörsheimer Straße im Stadtteil Marxheim fuhren. Einer ersten Inaugenscheinnahme zufolge waren mindestens 300 aufeinander gestapelte Strohballen in Brand geraten. Hinweise auf eine vorsätzliche Brandlegung liegen bis dato nicht vor. Zugleich kann weder eine vorsätzlich noch eine fahrlässig begangene Tat nicht ausgeschlossen werden. Deshalb bittet die Polizei in Hofheim um Zeugen, die am Montagabend Beobachtungen im Bereich des Feldes gemacht haben. Diese melden sich bitte unter der Rufnummer 06192 / 2079 - 0.

Aufgrund der Wetterlage besteht derzeit eine ernsthafte Brandgefahr von Wald, Feld und Wiesen. Helfen Sie mit, den Ausbruch von Bränden zu vermeiden, indem Sie die nachfolgenden Verhaltenshinweise beachten:

   - Werfen Sie keine brennenden Zigaretten oder Glasflaschen achtlos
     in die Natur; dies sollte auch ohne anhaltende Trockenheit
     selbstverständlich sein 
   - Benutzen Sie nur ausgewiesene Parkplätze zum Parken beim Ausflug
     in die Natur 
   - Versuchen Sie ein entstehendes Feuer selbst zu löschen, sofern
     für Sie keine Gefahr besteht 
   - Melden Sie Brände oder eine Rauchentwicklung sofort über die
     Notrufnummer 112 

3. Trio bestiehlt Seniorenpaar, Hofheim am Taunus, Marxheim, Amselweg, Montag, 13.07.2020, 10:50 Uhr bis 11:00 Uhr

(jn)Drei unbekannte Täter haben sich am Montagvormittag im Hofheimer Stadtteil Marxheim herumgetrieben und ein älteres Ehepaar aus Hofheim bestohlen. Wie die beiden Geschädigten am Montagnachmittag im Rahmen der Anzeigenerstattung auf der Polizeistation in Hofheim berichteten, waren sie zwischen 10:50 Uhr und 11:00 Uhr an der Bushaltestelle im Amselweg von drei Personen angesprochen worden. Das Trio hatte demnach Probleme bezüglich der Busverbindung und bat die über 80-Jährigen um Hilfe. Hilfsbereit nahmen sich die späteren Geschädigten den Problemen der drei Fremden an, wobei diese letztlich doch nicht in den Bus stiegen sondern in Richtung Ostpreußenstraße verschwanden. Wenig später mussten die Senioren feststellen, dass sie Trick- und Taschendieben auf den Leim gegangen waren. Sowohl das Handy als auch die Geldbörse des Mannes waren verschwunden.

Die Täter konnten wie folgt beschrieben werden:

Zwei Frauen, ein Mann, alle ca. 20 bis 30 Jahre alt, gut gekleidet und dem Erscheinungsbild nach osteuropäischer Herkunft

1. Frau: Ca. 1,70 Meter groß, blond, hellblaue Jeans und helles Oberteil 2. Frau: Etwas kleiner als die 1. Frau, weiße Jeans, helles Oberteil Mann: Blond und hell gekleidet

Das Fachkommissariat für Trickdiebstahl ermittelt und bittet Hinweisgeber, welchen die drei Personen am Montag in Hofheim aufgefallen sind, sich an die Polizei in Hofheim unter der Rufnummer 06192 / 2079 - 0 zu wenden.

Die Polizei warnt eindringlich vor dieser Masche und gibt folgende Hinweise, damit Sie nicht selbst Opfer eines Trickdiebes werden:

   - Lassen Sie ihren Geldbeutel niemals unbeobachtet und
     verschließen Sie gegebenenfalls ihre Taschen 
   - Falls Sie durch fremde Personen in ein Gespräch verwickelt
     werden, beobachten Sie Ihr Umfeld während des Gesprächs genau 
   - Wenn Sie sich während des Gesprächs unwohl fühlen, machen Sie
     dem Gesprächspartner klar und deutlich verständlich, dass Sie
     das Gespräch nicht weiter führen wollen und gehen Sie weiter 
   - Lassen Sie den fremden Gesprächspartner nicht zu nah an sich
     heran - verzichten Sie insbesondere auf eine "Dankes-Umarmung" 
   - Informieren Sie in Verdachtsmomenten umgehend die Polizei 
   - Gerne können Sie weitere Informationen durch unsere Polizeiliche
     Beratungsstelle, Telefon (06192) 2079-231, oder unter
  www.polizei-beratung.de erfahren 

4. Hoher Sachschaden bei versuchtem Einbruch, Hofheim am Taunus, Homburger Straße, Montag, 13.07.2020, 02:05 Uhr bis 08:30 Uhr

(jn)In Hofheim haben unbekannte Täter in der Nacht zum Montag einen hohen Sachschaden im Rahmen eines versuchten Einbruches hinterlassen. Den Spuren an der angegangenen Zugangstür zufolge betraten die Einbrecher den Hinterhof der Shisha-Bar in der Homburger Straße und machten sich an einer Brandschutztür zu schaffen. Zwar entstand durch die Gewalteinwirkung ein Schaden in Höhe von etwa 2.500 Euro, jedoch gelang es den Tätern nicht, die Tür aufzubrechen. Unverrichteter Dinge flüchteten die Unbekannten vom Tatort.

Hinweise in der Sache nimmt die Kriminalpolizei in Hofheim unter der Telefonnummer 06192 / 2079 - 0 entgegen.

5. Verkehrsteilnehmer kontrolliert, Sulzbach (Taunus), Schwalbacher Straße, Eschborn, Sossenheimer Straße, Montag, 13.07.2020 bis Dienstag, 14.07.2020

(jn)Polizisten der Polizeistation in Eschborn haben am Montagmittag und in der Nacht zum Dienstag zwei Verkehrskontrollen in Sulzbach und in Eschborn durchgeführt und dabei zahlreiche Verstöße festgestellt. Zunächst überprüften die Beamten zwischen 11:15 Uhr und 13:30 Uhr Verkehrsteilnehmer, die auf der Schwalbacher Straße in Sulzbach unterwegs waren. Insgesamt wurden 35 Fahrzeuge kontrolliert, wobei 24 Verstöße gegen die Gurtpflicht sowie ein Handyverstoß geahndet werden mussten. Zudem fiel ein 19-jähriger Audi-Fahrer aus Sulzbach auf, der nachweislich eines Drogenvortests unter dem Einfluss von Cannabis stand. Er wurde für weitere Maßnahmen zur Wache gebracht und muss sich nun auf ein Ermittlungsverfahren einstellen. Im Verlauf der zweiten Verkehrskontrolle, die zwischen 00:50 Uhr und 02:30 Uhr in der Sossenheimer Straße in Eschborn eingerichtet wurde, hatten die eingesetzten Einsatzkräfte nur wenig zu beanstanden. Lediglich ein 18-jähriger VW-Fahrer aus Eschborn fiel negativ auf, da er den Gesamtumständen folgend scheinbar vor der Fahrt Marihuana konsumiert hatte. Ihm stand dasselbe Prozedere wie zuvor dem 19-Jährigen bevor.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden
Konrad-Adenauer-Ring 51
65187 Wiesbaden
Pressestelle
Telefon: (0611) 345-1046/1041/1042
E-Mail: pressestelle.ppwh@polizei.hessen.de

Original-Content von: PD Main-Taunus - Polizeipräsidium Westhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: PD Main-Taunus - Polizeipräsidium Westhessen
Weitere Meldungen: PD Main-Taunus - Polizeipräsidium Westhessen