Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Aalen

24.11.2019 – 12:41

Polizeipräsidium Aalen

POL-AA: Ostalbkreis - Stand: 24.11.2019, 12:30 Uhr - 5 Verkehrsunfälle, Sachbesschädigung, 3 Zeugenaufrufe

Aalen (ots)

Schwäbisch Gmünd - Herlikofen - Vandalen versprühen Graffiti - Zeugenaufruf

In der Nacht von Freitag auf Samstag besprühten unbekannte Täter im Sulzbachweg zwei Sichtschutzwände mit schwarzer Farbe. Bei der Tat entstand Sachschaden in Höhe von 250 Euro. Die Polizei in Schwäbisch Gmünd bittet Zeugen, sich unter der Telefonnummer 07171/358-0 zu melden.

Ellwangen - Vorfahrt nicht beachtet

Am Samstag gegen 11:20 Uhr befuhr eine 70 Jahre alte Lenkerin eines Mercedes in Stödtlen die Hauptstraße. An der Einmündung mit der Blumenstraße missachtete sie die Vorfahrt einer 56 Jahre alten Opelfahrerin und kollidierte mit dieser. Bei dem Unfall wurden beide Fahrerinnen leicht verletzt und es entstand Sachschaden in Höhe von 15.000 Euro.

Ellwangen - Vorfahrt nicht beachtet 2 - Zeugenaufruf

Am Samstag gegen 11:15 Uhr fuhr eine 70 Jahre alte Frau mit ihrem VW Polo in Ellwangen in der Straße "An der Jagst" aus dem Parkplatz eines dortigen Discounters auf die Fahrbahn ein. Hierbei übersah sie einen herannahenden Mercedes eines 53-Jährigen, welcher deshalb stark abbremsen und nach rechts ausweichen musste. Hierbei fuhr er mit seinem Auto über den Bordstein und beschädigte sich das Auto. Er konnte sich jedoch das Kennzeichen des VWs Polo merken und verständigte die Polizei. Diese bittet nun Zeugen des Unfalls sich unter der Telefonnummer 07961/930-0 zu melden.

Schwäbisch Gmünd - PKW gestreift und davon gefahren - Zeugenaufruf

Am Samstag gegen 15:30 Uhr fuhr ein 70 Jahre alter Fahrer eines Mazda in Schwäbisch Gmünd von der Heugenstraße in die Rechbergstraße ein. Da ihm dort ein PKW entgegen kam, zog er seinen Mazda etwas zu weit nach rechts und streifte dort einen abgestellten PKW. Der 70-Jährige hielt an, um den Schaden zu begutachten und begibt sich danach kurz zu Besorgungen. Als er wieder zurückkam, um seine Telefonnummer am beschädigten SUV zu hinterlassen, war dieser nicht mehr da. Aus diesem Grunde verständigte er die Polizei, welche nun bittet Zeugen des Unfalls oder den Fahrer des SUV, sich bei der Polizei unter der Nummer 07171/358-0 zu melden.

Rosenberg - Katze ausgewichen und Verkehrsinsel gerammt

Am Samstag gegen 17:48 Uhr befuhr eine 35 Jahre alte Lenkerin eines Renault Clios die Ellwanger Straße in Rosenberg. Als plötzlich eine Katze die Fahrbahn überquerte, wich die Frau aus und überfuhr eine dortige Verkehrsinsel in der Fahrbahnmitte. Hierbei rammt sie ein dortiges Verkehrsschild. Das Auto war im Anschluss nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Insgesamt entstand Sachschaden in Höhe von ca. 2200 Euro.

Aalen - Fußgänger von PKW erfasst und schwer verletzt

Am Sonntagmorgen gegen 05:50 Uhr befuhr eine 35 Jahre alte Fahrerin eines Nissan SUV die B19 aus Richtung Stuttgart kommend in Richtung Burgstallkreisel. Dort kam ihr auf der Kraftfahrstraße unvermittelt ein 30 Jahre alter Mann auf der Fahrbahn entgegen. Kurz vor dem Nissan lief dieser vor das Auto, so dass die Frau nicht mehr ausweichen konnte und es zum Zusammenstoß kam. Hierbei wurde der 30-Jährige lebensgefährlich verletzt. Der Mann, welcher deutlich alkoholisiert war, musste in der Klinik not operiert werden. Bei dem Unfall entstand Sachschaden in Höhe von 10000 Euro. Zur Klärung der Unfallursache und des Hergangs wurde ein Sachverständiger bestellt. Die Ermittlungen der Verkehrspolizei dauern derzeit noch an.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen
PvD
Telefon: 07361 580-0
E-Mail: aalen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Aalen, übermittelt durch news aktuell