Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Dortmund

15.12.2019 – 11:05

Polizei Dortmund

POL-DO: Festnahme nach gefährlicher Körperverletzung - Frau schwer verletzt

Dortmund (ots)

Lfd. Nr.: 1469

Die Dortmunder Polizei hat gestern (14. Dezember) den Tatverdächtigen nach einer gefährlichen Körperverletzung festgenommen.

Zeugen hatten sich um kurz vor 1 Uhr nachts über den Notruf bei der Polizei gemeldet, weil sie auf die Hilferufe einer verletzten Frau aufmerksam geworden waren. Sie hatten zuvor mitbekommen, wie die Frau in der Goethestraße von einem unbekannten Mann angegriffen und geschlagen worden war.

Einer der Zeugen versuchte den Angreifer festzuhalten, dieser wehrte sich jedoch, verletzte den Zeugen und flüchtete. Ein weiterer Zeuge folgte dem Unbekannten in Richtung des Blücherparks.

Die Frau selber wurde bei dem Angriff schwer verletzt und von Rettungskräften in ein Krankenhaus transportiert. Eine erste Befragung vor Ort ergab, dass die 37-jährige Dortmunderin sich auf dem Heimweg vom Bahnhof befand. Als sie bemerkte, dass ein Unbekannter ihr folgt, beschleunigte sie ihren Gang. An der Haustür angekommen, griff der Fremde sie plötzlich von hinten an und schlug mehrfach mit einer Glasflasche in Richtung ihres Gesichts und Kopfes. Vermutlich als er die Zeugen bemerkte, flüchtete er.

Im Rahmen der Fahndungsmaßnahmen trafen die Polizeibeamten einen verdächtigen Mann im Blücherpark an. Er entsprach der Beschreibung der Zeugen und des Opfers, außerdem hatte er Blutanhaftungen an Kleidung und Körper. Die Polizeibeamten nahmen ihn fest.

Bei dem Tatverdächtigen handelt es sich um einen 32-jährigen Mann ohne festen Wohnsitz in Deutschland.

Er soll noch heute dem Haftrichter vorgeführt werden, die Ermittlungen dauern an.

Hinweis an alle Medienvertreter: Rückfragen zum Sachverhalt können Sie zu den üblichen Bürozeiten der Pressestelle, Montag - Freitag in der Zeit von 7 bis 21 Uhr, an diese richten.

Rückfragen bitte an:

Polizei Dortmund
Cornelia Weigandt
Telefon: 0231-132 1022
Fax: 0231 132 9733
E-Mail: pressestelle.dortmund@polizei.nrw.de
https://dortmund.polizei.nrw/

Original-Content von: Polizei Dortmund, übermittelt durch news aktuell