Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Marburg-Biedenkopf

19.06.2019 – 12:01

Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Marburg-Biedenkopf

POL-MR: Betrüger am Telefon aktiv,Blauer Kleinwagen aus dem Raum Gießen sowie Zeuge gesucht;

Marburg-Biedenkopf (ots)

Betrüger am Telefon aktiv

Stadtallendorf und Ortsteile: Zehn Anrufe mutmaßlicher Betrüger registrierte die Polizei am Dienstagnachmittag, 18. Juni in Stadtallendorf. Immer meldete sich ein Mann am Telefon. Er gab sich als Mitarbeiter der Rechtsabteilung eines Kreditinstitutes aus und gab vor, von dem Konto des Kunden seien höhere Bargeldbeträge ins Ausland überwiesen worden. Keiner der ausgesuchten Opfer ließ sich auf das perfide Spiel des mutmaßlichen Betrügers ein und gab sensible Kontodaten preis. Die Angerufenen legten einfach auf und verständigten die Ordnungshüter. Hinweise der Polizei: Lassen Sie sich nicht darauf ein, Daten am Telefon zu übermitteln. Seriöse Unternehmen und Behörden gehen so niemals vor. Wenn im Display eine Telefonnummer angezeigt wird: Drücken Sie auf keinen Fall auf die Wahlwiederholung. Die Nummern sind in der Regel falsch. Dieses Phänomen ist unter dem Begriff "Call ID Spoofing" bekannt. Ermitteln Sie die Nummer Ihrer Bank im Telefonbuch und rufen sie manuell zurück. So können Sie sicher sein, dass der Anruf auch tatsächlich bei einem Berechtigten landet.

Blauer Kleinwagen aus dem Raum Gießen sowie Zeuge gesucht

Marburg: Am späten Montagnachmittag, 17. Juni erstattete ein Radfahrer wegen eines Unfalls Anzeige bei der Marburger Polizei. Der 26-Jährige war eigenen Angaben zufolge am Vormittag gegen 9.50 Uhr mit seinem Mountainbike auf der Konrad-Adenauer-Brücke in Fahrtrichtung Innenstadt unterwegs. Neben ihm fuhr ein dunkelblauer Kleinwagen, der ihn bei Einscheren nach rechts berührte. Der Biker kam in Höhe des Hochhauses/Gisselberger Straße 2 zu Fall und zog sich Schürfwunden zu. Der Pkw fuhr zunächst weiter und bog in Richtung Frankfurter Straße ab. Minuten später tauchte die mutmaßliche Unfallverursacherin mit ihrem Pkw wieder am Unfallort auf, suchte das Gespräch mit dem Biker und erkundigte sich nach dem Befinden des Mannes. Dabei wurden allerdings keine Personalien ausgetauscht. Die etwa 50 bis 60 Jahre alte Frau war mit einem blauen Kleinwagen mit Gießener Zulassung unterwegs. Sie hat dunkle, grau melierte Haare und braune Augen. Zudem sucht die Polizei nach einem jungen Mann, der dem gestürzten Biker zur Hilfe eilte. Der Zeuge hat dunkelblonde Haare und einen längeren Vollbart. Der Schaden an dem Fahrrad beläuft sich auf 100 Euro. Die Pkw-Fahrerin sowie der Zeuge werden gebeten, Kontakt mit der Polizeistation Marburg, Tel. 06421- 4060, aufzunehmen.

Jürgen Schlick

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Polizeidirektion Marburg-Biedenkopf
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Raiffeisenstraße 1
35043 Marburg
Telefon: 06421-406 120
Fax: 06421-406 127

E-Mail: pressestelle-marburg.ppmh@polizei.hessen.de
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Twitter: https://twitter.com/polizei_mh
Facebook: https://facebook.com/mittelhessenpolizei
Instagram: https://instagram.com/polizei_mh

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Marburg-Biedenkopf, übermittelt durch news aktuell

 
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Marburg-Biedenkopf
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Marburg-Biedenkopf