Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Gießen

17.10.2019 – 12:23

Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Gießen

POL-GI: Pressemeldungen vom 17.10.2019: Fahrraddieb schlägt mit Bolzenschneider um sich+++Und wieder versuchen es falsche Polizeibeamte+++Nach Verkehrsunfall 1,5 Promille gepustet

Gießen (ots)

Gießen: Fahrraddieb versucht mit Bolzenschneider zuzuschlagen

Offenbar noch glimpflich ging eine Attacke eines Fahrraddiebes am Mittwochnachmittag in der Südanlage in Gießen aus. Der Unbekannte hatte gegen 15.00 Uhr im Bereich eines Parkplatzes mittels Bolzenschneider das Schloss eines schwarzen Mountainbikes der Marke Kellys im Wert von 2.000 Euro durchtrennt. Ein Zeuge hatte dies beobachtet und versuchte den Dieb aufzuhalten. Dabei schlug der Dieb mit dem Bolzenschineider in Richtung des 29 - jährigen Zeugen. Der Zeuge konnte rechtzeitig ausweichen und wurde nicht am Kopf getroffen. Anschließend flüchtete er mit dem Rad in Richtung Goethestraße. Der Täter soll etwa 180 Zentimeter groß und zwischen 25 und 30 Jahre alt sein. Er habe, so der Zeuge, kurze blonde Haare und helle Augen. Getragen habe er eine braune Hose mit aufgesetzten Taschen sowie eine blaue Strickjacke sowie Schuhe der Marke Adidas. Auffällig soll auch der mitgeführte grau rote Rucksack sein. Die Polizei hat gegen den Mann ein Verfahren wegen eines räuberischen Diebstahls eingeleitet. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter 0641/7006-3555.

Gießen: Und wieder versuchen es "falsche Polizeibeamte"

Ohne Erfolg blieben Anrufe von falschen Polizeibeamten am Mittwochmittag bei einer Frau aus Gießen. Die Unbekannten hatten, wie zuletzt bei vielen anderen Anrufen im Kreisgebiet auch, der Gießenerin vorgegaukelt, dass man Einbrecher festgenommen habe. Die Einbrecher haben, so die Betrüger, eine Liste mitgeführt. Darauf sei auch der Name der Gießenerin vermerkt. Offenbar waren die Unbekannten auf die Wertsachen der Frau aus. Das Gespräch wurde dann aber von den Anrufen beendet, als die Gießenerin misstrauisch wurde und verschiedene Fragen stellte. Hinweise bitte an die Kriminalpolizei in Gießen unter der Rufnummer 0641 - 7006 2555.

Lich: Einbrecher im Kindergarten

Vier Personen haben am frühen Donnerstagmorgen offenbar einen Einbruch in eine KiTa in der Straße Zum Fuchsstrauch begangen. Die Unbekannten hatten zunächst vergeblich an einem Fenster und Türen gehebelt. Danach schlugen sie ein Fenster ein und durchsuchten die Innenräume. Sie verschwanden mit einem Laptop. Zeugen konnten der Polizei mitteilen, dass es sich um vier Personen, die den Einbruch verübten, handeln soll. Die Ermittlungen dazu dauern noch an. Hinweise bitte an die Polizeistation in Grünberg unter der Telefonnummer 06401 - 91430.

Gießen: Ladendiebe im Seltersweg unterwegs

Sachen im Wert von etwa 250 Euro wollten zwei Personen im Alter von 18 und 23 Jahren mitgehen lassen. Die beiden Verdächtigen hatten demnach ein Kaufhaus betreten und dort vermutlich zielgerichtet die Parfumabteilung aufgesucht. Dort verstauten sie Artikel in einem mitgebrachten Rucksack. Zeugen hatten den Diebstahl mitbekommen und hielten die beiden Asylbewerber aus Marokko bis zum Eintreffen der Polizei fest. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter der Rufnummer 0641 - 7006 3755.

Lollar: Diebstahl aus Garage

Ein Mountainbike der Marke Centurion wurde vor einigen Wochen in der Hauptstraße in Odenhausen entwendet. Die Unbekannten hatten offenbar eine Garage geöffnet und das Schloss des Fahrrades beschädigt. Der Wert des Damenrades liegt bei etwa 500 Euro. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter der Rufnummer 0641 - 7006 3755. Unfallmeldungen:

Gießen: Führerschein nach Unfall sichergestellt

Polizisten stellten nach einem Unfall von Mittwochabend auf der Bundesstraße 49 den Führerschein eines 27-jährigen Mannes aus dem Lahn-Dill-Kreis sicher. Er war mit seinem Peugeot gegen 23.25 Uhr auf dem Zubringer der B49 in Richtung Bergwerkswald unterwegs. Plötzlich verlor er die Kontrolle über sein Auto und prallte nach rechts gegen die Schutzplanke. Anschließend kam der Kleinwagen auf der Fahrbahn wieder zum Stehen. Die alarmierten Beamten bemerkten bei dem Fahrer Alkoholgeruch. Ein Alkotest beim ihm verlief positiv: Er pustete 1,58 Promille. Der Schaden an den Schutzplanken und dem Auto wird auf 4.600 Euro. Die polizeilichen Maßnahmen endeten mit der Blutentnahme bei dem 27-Jährigen auf der Wache und der Sicherstellung seines Führerscheins.

Gießen: Sachschaden in Höhe von 6000 Euro

Am Mittwoch, 16.10.2019 kam es in der Kurt-Schumacher-Straße in Gießen, gegen 20 Uhr zu einem Unfall. Dabei übersah ein 20-jähriger Fahrer offenbar beim Rückwärtsfahren einen geparkten LKW. Die Polizei schätzt die Schäden auf ca. 6000 Euro. Der Opel Corsa C des 20-jährigen musste abgeschleppt werden. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter 0641/7006-3555.

Gießen: Verkehrsunfall offenbar durch Unachtsamkeit

Am Dienstag, 15.10.2019 gegen 11:40 Uhr, ist eine 43-jährige Frau mit ihrem Ford Galaxy nach rechts von der Straße abgekommen und gegen eine Hauswand gefahren. An dem Auto sind die hintere Tür der Beifahrerseite, der hintere Kotflügel und der hintere Reifen beschädigt. Der Sachschaden beträgt ca. 3000 Euro.

Unfallfluchten:

Heuchelheim: Unfallflucht in der Gießener Straße

3.500 Euro Schaden beklagt die Besitzerin eines Toyotas nach einem Unfall in der Gießener Straße. Sie parkte dort ihr Fahrzeug zwischen 18.00 Uhr am Dienstag (15. Oktober) und 03.00 Uhr am Mittwoch (16. Oktober). Ein unbekannter Beteiligter streifte den blauen Toyota Fabia, beschädigte so den Spiegel und zog einen Kratzer über die gesamte linke Seite. Ein Zeuge hatte das Geschehen beobachtet, konnte aber keine Angaben zu dem Beteiligten machen. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter 0641/7006-3555.

Gießen: Peugeot erheblich beschädigt

In der Rudolf-Buchheim-Straße beschädigte am Sonntag ein bislang unbekannter Verkehrsteilnehmer einen geparkten Toyota und flüchtete anschließend. Der graue AX1T stand dort zwischen 09.00 und 15.30 Uhr am Fahrbahnrand. Der Schaden an der linken Frontseite wird auf über 5.000 Euro geschätzt.

Sabine Richter Pressesprecherin

Jörg Reinemer Pressesprecher

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Ferniestraße 8
35394 Gießen
Telefon: 0641-7006 2040
Fax: 0641-7006 2048

Twitter: https://twitter.com/polizei_mh
Facebook: https://facebook.com/mittelhessenpolizei
Instagram: https://instagram.com/polizei_mh

E-Mail: pressestelle.ppmh@polizei.hessen.de oder
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Gießen, übermittelt durch news aktuell

 
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Gießen
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Gießen