Das könnte Sie auch interessieren:

POL-H: Öffentlichkeitsfahndung mit Bildern aus einer Überwachungskamera Isernhagen-Süd: Unbekannte erbeuten bei Einbruch wertvolle Uhren

Hannover (ots) - Mit Bildern aus einer Überwachungskamera fahndet die Polizei öffentlich nach zwei ...

FW-BO: Unwetter über Bochum verlief verhältnismäßig ruhig

Bochum (ots) - Bereits am Morgen gab es vereinzelt Einsätze, die auf den zunehmenden Wind zurückzuführen ...

POL-MG: Radfahrerin wird bei Verkehrsunfall Konstantinstraße schwer verletzt

Mönchengladbach (ots) - Eine 59-jährige Pkw-Fahrerin wollte am Mittwochabend gegen 19:15 Uhr auf der ...

18.02.2019 – 11:18

Polizei Minden-Lübbecke

POL-MI: Raser aus dem Verkehr gezogen

Bad Oeynhausen (ots)

Weil er innerorts mit Tempo 113 statt der erlaubten 50 Stundenkilometer unterwegs war, droht einem 22-jähren Bad Oeynhausener nun ein dreimonatiges Fahrverbot und eine Geldbuße von 400 Euro. Aufgefallen war der Fahrer bei einer Geschwindigkeitskontrolle der Polizei am Freitagabend auf der Dehmer Straße.

Gegenüber den Polizisten gab der junge Mann an, dass er seinen Führerschein erst vor einer Woche wieder bekommen hatte, da er zuvor wegen einer ähnlichen Geschwindigkeitsüberschreitung bereits ein einmonatiges Fahrverbot "abgesessen" hatte.

Doch dies sollte nicht der einzige Verkehrssünder bei der rund vierstündigen Aktion des Verkehrsdienstes der Kreispolizeibehörde sein. Insgesamt passierten 437 Fahrzeuge die Messstelle, davon waren 54 Autofahrer zu schnell unterwegs. Sechs von ihnen hatten so stark aufs Gaspedal gedrückt, dass auf sie eine Anzeige zukommt.

Rückfragen ausschließlich von Medienvertretern bitte an:

Polizei Minden-Lübbecke

Telefon: 0571/8866 1300/-1301 /-1302
E-Mail: pressestelle.minden@polizei.nrw.de
http://minden-luebbecke.polizei.nrw.de


Außerhalb der Bürozeit:

Leitstelle Polizei Minden-Lübbecke

Telefon: (0571) 8866-0

Original-Content von: Polizei Minden-Lübbecke, übermittelt durch news aktuell