Alle Meldungen
AbonnierenFolgen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Reutlingen
Keine Meldung von Polizeipräsidium Reutlingen mehr verpassen.

01.01.2020 – 12:32

Polizeipräsidium Reutlingen

POL-RT: Silvesterbilanz, Brand, Unfälle, Einbruch

Reutlingen (ots)

Silvesterbilanz - Landkreise RT, ES, TÜ, ZAK (Zeugenaufruf)

In der Nacht zum Jahreswechsel waren im Zuständigkeitsbereich des Polizeipräsidiums Reutlingen circa 430 Einsätze zu verzeichnen. Dabei handelte es sich vor allem um Streitigkeiten, Sachbeschädigungen, betrunkene Personen und Verstöße gegen das Waffengesetz durch unerlaubtes Führen von Schreckschusswaffen. Zudem wurden insgesamt 65 Brände verzeichnet, die überwiegend auf unsachgemäßen Umgang mit Feuerwerkskörpern zurückzuführen waren. Dabei wurden vor allem Mülleimer, Container für Altkleider, Hecken, Gebäude aus brennbarem Material und Fahrzeuge beschädigt. Mindestens fünf Personen wurden durch Feuerwerkskörper verletzt.

In Reutlingen kam es im Bereich der Lindachstraße bis 22.02 Uhr zu mehreren Sachbeschädigungen. Ein Unbekannter hat an sechs geparkte Fahrzeugen die Außenspiegel beschädigt. Das Polizeirevier Reutlingen hat die Ermittlungen aufgenommen. Zeugen werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 07121/942-3333 zu melden.

In Pliezhausen war ein Böller wohl die Ursache für einen Gebäudebrand eines leerstehenden Hauses in der Schulgasse. Gegen 22.40 Uhr wurde bei der Feuerwehr ein brennendes Haus gemeldet. Die Feuerwehr brachte den Brand schnell unter Kontrolle. Der Brand beschädigte das Untergeschoss des Gebäudes. Der Schaden wird auf mehrere zehntausend Euro beziffert.

In Römerstein-Zainingen brannte gegen 00.24 Uhr im Gruorner Weg ein zirka sieben Meter hoher Lebensbaum. Das Feuer griff auf eine daneben befindliche Garage über. Die Hausbewohner, welche den Brand bemerkt hatten, konnten noch ihre Fahrzeuge aus der Garage in Sicherheit bringen. Die Feuerwehr brachte den Brand schnell unter Kontrolle. Der entstandene Schaden wird auf mindestens 30 000 Euro geschätzt.

In Münsingen wurde um 00.05 Uhr beim Abfeuern einer Böllerbatterie eine Frau am Hals getroffen. Durch den Böller entzündete sich der Schaal der Dame, worauf diese mit Brandverletzungen in eine Klinik gebracht werden musste.

In Esslingen-Oberesslingen kam es gegen 00.10 Uhr zu einem Brand auf einem Balkon einer Wohnung im 2. Obergeschoss. Vermutlich durch eine Feuerwerksrakete entzündeten sich Gartenmöbel auf dem Balkon in der Schorndorfer Straße. Die Feuerwehr Esslingen hatte den Brand schnell unter Kontrolle. Es entstand ein Schaden in Höhe von circa 100 Euro.

Ein 19-Jähriger verletzte sich in Ostfildern-Kemnat durch einen Feuerwerkskörper. Diesen hielt er gegen 00.40 Uhr in der Panoramastraße gezündet in seiner Hand. Der Feuerwerkskörper explodierte, bevor er diesen wegwerfen konnte. Der junge Mann musste in einer Klinik behandelt werden.

In Filderstadt-Bernhausen wurde um 00.48 Uhr vermutlich durch eine Rakete eine Mülltonne in Brand gesetzt. Das Feuer griff in der Folge auf einen BMW über, der in der Krokisgasse neben der Mülltonne geparkt war. Das Feuer konnte schnell gelöscht werden. Der Schaden kann noch nicht beziffert werden.

In Kirchheim-Jesingen wurde um 03.14 Uhr der Brand einer Holzhütte in der Holzmadener Straße gemeldet. Beim Eintreffen der Rettungskräfte stand die Hütte beim dortigen Sportgelände bereits im Vollbrand. Im weiteren Verlauf konnte zudem ein Brand an einem Container festgestellt werden, der sich in der Nähe befand. Der Schaden wird auf circa 15 000 Euro geschätzt. Das Polizeirevier Kirchheim hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet unter Telefon 07021/5010 um Zeugeninweise.

In Gomaringen haben sich in der Nacht mehrere kleinere Brände ereignet. Hier wurden an mehreren Stellen Papiercontainer und Mülltonen in Brand gesetzt. Die Feuerwehr konnten die Brände schnell löschen. Das Polizeirevier Tübingen hat die Ermittlungen aufgenommen. Zeugen werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 07071/972-8660 zu melden.

In Neustetten-Remmingsheim wurden gegen 00.30 Uhr beim Abfeuern einer Feuerwerksbatterie vier Personen leicht verletzt. Die Feuerwerksbatterie ist aus bislang unbekannter Ursache umgefallen, die abgefeuerten Raketen trafen daraufhin vier Passanten. Eine Person musste zur weiteren Versorgung in ein Krankenhaus gebracht werden.

In Hechingen wurde um 02.38 Uhr ein Kleidercontainer in der Straße An der Breite in Brand gesetzt. Die Feuerwehr konnte den Container schnell löschen. Der Sachschaden wird auf circa 1 000 Euro geschätzt. Zeugen werden gebeten, sich beim Polizeirevier Hechingen unter Telefonnummer 07471/9880-0 zu melden.

Reutlingen (RT): Brand in einem Patientenzimmer

Am frühen Dienstagabend ist es in einem Patientenzimmer einer Klinik in der Wörthstraße zu einem Zimmerbrand gekommen. Kurz vor 20.45 Uhr ging bei der Feuerwehr ein Brandmeldealarm aus dem Klinikum ein. Daraufhin rückte ein Großaufgebot an Rettungskräften an den Brandort aus. Der Feuerwehr Reutlingen, die mit 30 Einsatzkräften und 12 Fahrzeugen vor Ort war, gelang es, die anwesenden 9 Patienten und Angestellten zu evakuieren und das Feuer schnell zu löschen. Im Zimmer entstand ein Schaden in Höhe von mehreren zehntausend Euro. Die Patienten wurden auf andere Stationen im Klinikum verteilt. Beim Brand wurden zwei Mitarbeiter der Klinik auf Grund von Rauchgasintoxikation leicht verletzt. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen nach der Brandursache aufgenommen.

Pfullingen (RT) Auf dem Dach gelandet

Ein spektakulärer Verkehrsunfall hat sich am frühen Mittwochmorgen auf der L 382 ereignet. Ein 22-Jähriger war um 0.50 Uhr mit seinem Ford auf der Stuhlsteige in Richtung Genkingen unterwegs. Im oberen Drittel der Steige kam der junge Fahrer auf Grund von Reifglätte auf den Seitenstreifen und anschließend ins Schleudern. Beim Gegenlenken kam das Auto nach rechts von der Fahrbahn ab und geriet in den dortigen Graben, worauf der Pkw umkippte und auf dem Dach im Straßengraben zum Liegen kam. Der Fahrer konnte sich selbständig mit leichten Verletzungen aus dem Ford befreien. Der Rettungsdienst brachte ihn in eine Klinik. Das Auto musste durch einen Abschleppdienst geborgen werden. An dem Fahrzeug entstand ein wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von mehreren tausend Euro.

Nürtingen (ES): Einbrecher unterwegs

In der Nacht von Montag auf Dienstag ist ein bislang unbekannter Täter in ein Geschäft in der Kirchheimer Straße eingebrochen. Der Einbrecher schlug eine Scheibe zum Verkaufsraum ein und gelangte so in das Gebäude. Hier entwendete er im Kassenbereich einen geringen Bargeldbetrag. Der angerichtete Schaden beläuft sich auf circa 200 Euro. Spezialisten der Kriminalpolizei sicherten Spuren am Tatort.

Wernau (ES): Gegen Mauer gefahren

Zwei Scherverletzte und ein Sachschaden in Höhe von circa 5 000 Euro sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich am Dienstagabend in Wernau ereignete. Eine 79-jährige Opel-Fahrerin befuhr gegen 18.20 Uhr die Straße Schloßhof in Richtung Lange Straße. Dabei übersah sie eine Steinmauer und prallte mit ihrem Pkw dagegen. Durch den Aufprall wurden die Fahrerin und der 86-jährige Beifahrer schwer verletzt. Sie wurden in eine Klinik eingeliefert. Der Pkw war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden.

Rückfragen bitte an:

Michael Friesch

Polizeipräsidium Reutlingen
Telefon: 07121/942-2224

Original-Content von: Polizeipräsidium Reutlingen, übermittelt durch news aktuell

 
Weitere Meldungen aus Reutlingen
Weitere Meldungen aus Reutlingen
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Reutlingen
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Reutlingen