Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Reutlingen

07.11.2019 – 11:29

Polizeipräsidium Reutlingen

POL-RT: Verkehrsunfälle; Mehrere Einbrüche; Betrug durch angeblichen Servicemitarbeiter; Brand in Heizraum

Reutlingen (ots)

Lichtenstein-Unterhausen (RT): Rechts vor Links missachtet

Die Missachtung der Grundregel Rechts vor Links ist die Ursache für einen Verkehrsunfall, der sich am Mittwochmorgen an der Kreuzung Baumgartenweg und Maierwiesenweg ereignet hat. Eine 63-Jährige war gegen 9.45 Uhr mit ihrem Lkw MAN auf der Baumgartenstraße unterwegs. An der Kreuzung zum Maierwiesenweg fuhr sie ohne die Vorfahrt eines von rechts kommenden VW Golf zu beachten in den Kreuzungsbereich ein. Der 61-jährige Golf-Fahrer hatte keinerlei Chance mehr, um rechtzeitig reagieren zu können, sodass es zur Kollision der Fahrzeuge kam. Verletzt wurde zum Glück niemand, allerdings war der VW so schwer beschädigt, dass er von einem Abschleppdienst geborgen werden musste. Der Sachschaden fiel mit geschätzten 15.000 Euro beträchtlich aus. (cw)

Eningen (RT): In Einfamilienhaus eingebrochen

In ein Einfamilienhaus in der Straße In der Bag ist ein Unbekannter am Mittwoch, zwischen 11 Uhr und 19.30 Uhr, eingebrochen. Nachdem sich der Einbrecher durch das Aufhebeln der Terrassentüre Zutritt zum Gebäude verschafft hatte, durchsuchte er in den Wohnräumen die Schränke und Schubladen. Soweit bislang bekannt ist, fiel ihm dabei ein älteres Notebook in die Hände, mit dem er unerkannt flüchtete. Das Polizeirevier Pfullingen hat die Ermittlungen aufgenommen. (cw)

Neckartailfingen (ES): Schmuck gestohlen

Schmuck von noch nicht bekanntem Wert hat ein Unbekannter beim Einbruch in eine Doppelhaushälfte in der Kelterstraße am Mittwochnachmittag gestohlen. Zwischen 15.30 Uhr und 19 Uhr hebelte der Einbrecher ein Fenster auf und gelangte so ins Gebäude. Dort durchsuchte er in sämtlichen Räumen die Schränke und Schubladen. Mit seiner Beute machte er sich anschließend unerkannt aus dem Staub. Der Polizeiposten Neckartenzlingen ermittelt. (cw)

Nürtingen (ES): Über Lichtschacht eingebrochen (Zeugenaufruf)

Auf ungewöhnliche Art und Weise ist am Mittwochvormittag in ein Einfamilienhaus im Bärbelesweg in Hardt eingebrochen worden. Vermutlich gegen 10.50 Uhr brachen mutmaßlich zwei noch unbekannte Täter den Gitterrost eines auf der Gebäuderückseite montierten Lichtschachts auf und stiegen zum tiefergelegenen Kellerfenster hinab. Dort schlugen sie die Scheibe ein und drangen anschließend ins Innere vor. Bei der Suche nach Wertgegenständen auf allen Stockwerken stießen die Einbrecher auf einen kleineren, dunkelgrauen Tresor, den sie aus der Verankerung hebelten und in der Folge entwendeten. Darin befand sich Bargeld und Schmuck von noch unbekanntem Wert. In unmittelbarer Nähe des Tatorts wurden zwei Männer beobachtet, deren mögliche Tatbeteiligung jedoch noch nicht abschließend geklärt werden konnte. Einer der Männer ist demnach zirka 170 cm bis 180 cm groß und ungefähr 35 - 40 Jahre alt. Er hat einen dunklen Teint und war mit einer schwarzen Softshelljacke sowie einer Schildmütze bekleidet. Sein Begleiter ist von kleinerer Statur und trug grauweiße Kleidung. Er führte eine große Plastiktüte mit sich. Das Polizeirevier Nürtingen hat mit Unterstützung von Spurensicherungsexperten der Kriminalpolizei die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen, die im Wohngebiet um den Bärbelesweg verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben oder nähere Angaben zu den beiden Männern sowie eventuell mitgeführter Fahrzeuge machen können, sich zu melden. Hinweise bitte unter Telefon 07022/9224-0. (mr)

Nürtingen (ES): Zeugen zu Verkehrsunfall gesucht

Die Verkehrspolizei Esslingen sucht Zeugen zu einem Verkehrsunfall am späten Mittwochabend, dessen Hergang noch nicht abschließend geklärt werden konnte. Gegen 21.30 Uhr befuhr ein 34-Jähriger mit seinem BMW die B 313 auf dem rechten Fahrstreifen in Richtung Stadtmitte. Auf etwa gleicher Höhe, auf dem linken Fahrstreifen fuhr ein 56 Jahre alter Lenker eines VW Transporters. Beide Männer waren im Kolonnenverkehr unterwegs. Im Bereich der Abzweigung der Stuttgarter Straße / Oberensingen kollidierten die beiden Fahrzeuge miteinander, wobei ein Blechschaden in Höhe von rund 5.000 Euro entstand. Noch ist unklar, welcher der beiden Fahrer dabei auf die Spur des anderen geraten war. Zeugenhinweise bitte unter 0711/3990-420. (mr)

Leinfelden-Echterdingen (ES): Hochwertige Werkzeuge gestohlen

Auf mehrere Profi-Werkzeuge der Marke Hilti hatte es ein Unbekannter abgesehen, der in der Zeit zwischen Dienstag, 17.30 Uhr, und Mittwoch, sieben Uhr, einen Baucontainer auf einer Baustelle im Fasanenweg in Leinfelden aufgebrochen hat. Im Anschluss nahm der Täter mehrere Maschinen, darunter ein Bohrhammer, eine Schlagbohrmaschine sowie ein Winkelschleifer an sich. Außerdem entwendete er dazugehörige Akkus und entsprechende Ladegeräte. Der Wert des Diebesguts dürfte sich auf rund 3.000 Euro belaufen. Der Polizeiposten Leinfelden-Echterdingen ermittelt. (mr)

Kirchentellinsfurt (TÜ): Betrug durch angeblichen Servicemitarbeiter

Sie melden ein angebliches Problem mit dem Computer und haben tatsächlich nur eines im Sinn: An das Geld der Bürgerinnen und Bürger zu kommen. Ein solcher Anrufer meldete sich am Dienstag unaufgefordert bei einem 57 Jahre alten Mann und gab sich als angeblicher Mitarbeiter der Softwarefirma Microsoft aus. Er behauptete, dass Hacker seinen Computer zu Straftaten nutzen würden. Was dann kam, glich einer schon seit längerer Zeit bekannten Betrugsmasche: Regelmäßig bieten die Anrufer die Säuberung des PC mit einer Fernwartungssoftware an. Für die Behebung der angeblichen Probleme wird eine Gebühr in variabler Höhe verlangt. Außerdem werden die Opfer überredet, Geheimzahlen oder Kreditkartendaten herauszugeben oder Geld per Western Union zu überweisen. Der Kirchentellinsfurter ließ sich nach einem zweistündigen Gespräch in englischer Sprache überzeugen und gab seine Daten preis. Binnen Minuten gelang es dem Betrüger, eine Online-Banking-Transaktion durchzuführen, worauf das Konto des Mannes mit mehreren hundert Euro belastet wurde.

Die Polizei warnt dringend davor, auf derartige Anrufe einzugehen. Kein Mitarbeiter einer seriösen Softwarefirma wird unaufgefordert bei Privatpersonen anrufen und die Behebung von Problemen anbieten, die vor dem Anruf noch gar nicht bekannt waren. Lassen Sie sich deshalb von den Unbekannten nicht in ein Gespräch verwickeln und gehen Sie keinesfalls auf irgendwelche Angebote zur Installation einer Software oder Fernwartung ein. Geben Sie nie Konto-, Kreditkartendaten oder Passwörter preis und lehnen Sie Geldüberweisungen ab. Wenn Sie Opfer einer derartigen Straftat geworden sind, erstatten Sie Anzeige bei der nächsten Polizeidienststelle. Damit helfen Sie zu verhindern, dass noch andere Menschen Opfer von dreisten Betrügern werden. (mf)

Mössingen (TÜ): Einbruch in Vereinsheim

Ein Vereinsheim in der Straße Mühlwiesen in Talheim ist in der Zeit zwischen Dienstag, 18.30 Uhr, und Mittwoch, 9.30 Uhr, ins Visier eines Einbrechers gelangt. Der Unbekannte drang gewaltsam über ein Fenster in das Gebäude vor und brach dort ebenso eine Registrierkasse auf. Da sich darin jedoch kein Bargeld befand, machte sich der Täter ohne Beute wieder aus dem Staub. Der Sachschaden wird auf zirka 200 Euro geschätzt. (mr)

Rottenburg (TÜ): Brand in Heizraum

Im Heizraum eines Wohnhauses im Stadtteil Hailfingen ist am Mittwochabend ein Brand ausgebrochen. Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei rückten gegen 19.10 Uhr in die Hadolfinger Straße aus, nachdem ein Bewohner Brandgeruch wahrgenommen und die Flammen entdeckt hatte. Die Feuerwehr, die mit fünf Fahrzeugen und 26 Einsatzkräften ausgerückt war, konnte das Feuer rasch löschen. Den bisherigen Erkenntnissen zufolge dürften sich zunächst Kleidungsstücke, die in der Nähe des Heizkessels lagen, entzündet haben. Verletzt wurde niemand. Vorläufigen Schätzungen zufolge beläuft sich der Sachschaden auf rund 5.000 Euro. Das Gebäude ist weiterhin bewohnbar. (mr)

Rückfragen bitte an:

Christian Wörner (cw), Telefon 07121/942-1102

Martin Raff (mr), Telefon 07121/942-1105

Michael Friesch (mf), Telefon 07121/942-1108

Polizeipräsidium Reutlingen
Telefon: 07121 942-0
E-Mail: reutlingen.pp.pressestelle@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Reutlingen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Reutlingen
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Reutlingen