PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeipräsidium Reutlingen mehr verpassen.

26.06.2019 – 16:25

Polizeipräsidium Reutlingen

POL-RT: Motorradfahrer gestürzt; Vorfahrt missachtet; Polizeibeamte angepöbelt und beleidigt; Seniorin von Lkw erfasst und getötet

Reutlingen (ots)

Münsingen (RT): Motorradfahrer gestürzt

Ein Motorradfahrer ist am Mittwochmorgen bei einem Sturz auf der L 230 verletzt worden. Der 53-Jährige war gegen 9.20 Uhr mit seiner BMW-Maschine auf der Landstraße von Münsingen in Richtung Böttingen unterwegs. Auf Höhe der Herzog-Albrecht-Allee geriet er mit seinem Motorrad vermutlich aus Unachtsamkeit auf die dortige Verkehrsinsel und stürzte. Der Biker zog sich durch den Sturz nach derzeitigen Erkenntnissen schwere Verletzungen zu und wurde vom Rettungsdienst in eine Klinik gebracht. Das Zweirad, an dem ein Schaden in Höhe von etwa 2.000 Euro entstanden ist, musste nach dem Unfall abgeschleppt werden. Da das Ausmaß des Unfalls zunächst unklar war, kam auch die Feuerwehr mit sechs Einsatzkräften vor Ort. (jw)

Esslingen-Berkheim (ES): Vorfahrt missachtet

Die Missachtung der Vorfahrt ist die Ursache für einen Verkehrsunfall, der sich am Mittwochmorgen auf der Jurastraße ereignet hat. Ein 35-jähriger Fahrradfahrer war gegen 8.30 Uhr auf der Jurastraße aus Richtung Weidenbrunnenweg in Richtung Gartenstraße unterwegs. An der Alfred-Kraft-Straße missachtete er die Vorfahrt einer 61-jährigen Fahrerin eines Mercedes, die von der Ruiter Straße in Richtung Brühlstraße fuhr. Der Radler touchierte die Front des Pkw und stürzte. Er wurde vom Rettungsdienst zur ambulanten Behandlung in eine Klinik gebracht. Durch den Unfall entstand ein Schaden von insgesamt etwa 2.000 Euro. (jw)

Esslingen (ES): Polizeibeamte angepöbelt und beleidigt

Wegen Beleidigung, Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte und anderem ermittelt das Polizeirevier Esslingen gegen drei bereits polizeibekannte Jugendliche im Alter von 14 und zwei Mal 15 Jahren nach einem Vorfall, der sich am Mittwochmorgen in der Heugasse ereignet hat. Eine Polizeistreife war gegen zehn Uhr in der Heugasse eingesetzt, um einem Fahrzeuglenker Hilfe zu leisten, als eine Gruppe von fünf Jungs hinzukam. Die Jugendlichen platzierten sich an der Außenbestuhlung einer geschlossenen Gaststätte im Bereich der Einsatzstelle und fingen völlig grundlos an, die Polizeibeamten anzupöbeln. Nachdem in der Gruppe der Minderjährigen auch geraucht wurde, sollten sie mit Unterstützung einer weiteren Streife kontrolliert werden. Dabei beleidigten und beschimpften drei der Jugendlichen die Polizeibeamten aufs Übelste und bespuckten den Streifenwagen. Nachdem das Trio teils die Polizeibeamten mit den Fäusten bedrohte und teils sogar nach einem Beamten schlug, mussten alle drei geschlossen und vorläufig festgenommen werden. Die beiden anderen die sich zurückgehalten hatten, erhielten Platzverweise, denen sie nachkamen. Die drei Rädelsführer wurden nach der Durchführung der erforderlichen polizeilichen Maßnahmen auf der Dienststelle im Laufe des Mittags ihren Eltern übergeben bzw. auf freien Fuß gesetzt. Gegen alle drei werden bei der Staatsanwaltschaft entsprechende Strafanzeigen vorgelegt. (cw)

Ostfildern-Nellingen (ES): Seniorin von Lkw erfasst und getötet

Eine 88-jährige Seniorin ist bei einem tragischen Verkehrsunfall am Mittwochmorgen auf der Hindenburgstraße von einem Sattelzug erfasst und getötet worden. Ein 36-Jähriger war gegen 9.20 Uhr mit seinem Sattelzug auf der Hindenburgstraße unterwegs und musste in einer Fahrzeugkolonne etwa 50 Meter vor einer auf Rot stehenden Fußgängerampel anhalten. Als die Ampel wieder auf Grün schaltete und sich die Kolonne vor ihm in Bewegung setzte, fuhr auch der Sattelzug wieder an. Zeitgleich betrat die Seniorin mit ihrem Rollator unmittelbar vor dem anfahrenden Lastzug, von rechts kommend, die Fahrbahn. Der Lkw-Fahrer stoppte sofort, trotzdem wurde der Rollator von dem tonnenschweren Fahrzeug erfasst, wodurch die Fußgängerin stürzte und unter dem Lkw eingeklemmt wurde. Dabei erlitt sie so schwere Verletzungen, dass sie noch an der Unfallstelle verstarb. Eine Überprüfung der Verkehrstüchtigkeit des 36-Jährigen ergab einen vorläufigen Alkoholwert von mehr als 0,5 Promille. Er musste anschließend eine Blutentnahme über sich ergehen lassen. In die Ermittlungen zum Unfallhergang wurde ein Sachverständiger eingeschaltet. Zur Unterstützung der Bergungsmaßnahmen war die Feuerwehr mit drei Fahrzeugen und zehn Feuerwehrleuten im Einsatz. Die Hindenburgstraße musste zur Unfallaufnahme bis etwa 11.45 Uhr gesperrt werden. Der Verkehr wurde örtlich umgeleitet. (cw)

Rückfragen bitte an:

Jan Wiesemann (jw), Telefon 07121/942-1103

Christian Wörner (cw), Telefon 07121/942-1102

Polizeipräsidium Reutlingen
Telefon: 07121 942-0
E-Mail: reutlingen.pp.pressestelle@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Reutlingen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Storys aus Reutlingen
Weitere Storys aus Reutlingen
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Reutlingen
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Reutlingen