Das könnte Sie auch interessieren:

FW-MH: Sturmtief Eberhard trifft auch Mülheim

Mülheim an der Ruhr (ots) - Die Feuerwehr ist derzeit mit über 130 Kräften im Einsatz, sie wird dabei auch ...

POL-PB: Junge Autofahrerin bei Alleinunfall schwer verletzt

Lichtenau (ots) - (uk) Eine junge Autofahrerin ist bei einem Verkehrsunfall am Montagmittag zwischen Lichtenau ...

FW-BO: Sturmtief Eberhard - 1. Update zum Einsatz der Feuerwehr Bochum

Bochum (ots) - Stand 17.45 Uhr musste die Feuerwehr Bochum zu 115 Sturmeinsätzen ausrücken. Nach wie vor ...

17.02.2019 – 12:19

Polizeidirektion Mayen

POL-PDMY: Pressemitteilung der Polizeiinspektion Adenau/Wochenende Sa./So. 16./17.02.2019

Adenau (ots)

Am Wochenende fand am Nürburgring das diesjährige Elefantentreffen statt. Die Veranstaltung hatte einen reibungslosen Verlauf.

Hier einige ausgewählte Verkehrsunfälle (polizeiliche Tätigkeiten) der Polizeiinspektion Adenau im Überblick:

1. 15.02.2019, 23.07 Uhr: 56746 Kempenich, Leyberghalle: Diebstahl aus Pkw Zur Tatzeit (15.02.2019, 20.00 - 23.07 Uhr) machte sich ein bisher unbekannter Täter an dem Fahrzeug des Geschädigten zu schaffen. Während der Tatausführung wurde der geparkte Pkw des Geschädigten gegen ein ebenfalls geparktes Fahrzeug geschoben. Aus dem Fahrzeuginnern wurden der Zündschlüssel eines weiteren Fahrzeuges und 10EUR Bargeld entwendet. Ferner wurde der Innenraum des Pkw durch-wühlt, so dass diverse Gegenstände, die für den Täter offensichtlich keine Verwendung fanden, im Pkw und auf dem angrenzenden Parkplatz zerstreut vorgefunden werden konnten. Sachdienliche Hinweise, die zur Ermittlung eines Tatverdächtigen führen können, werden an die Polizeiinspektion Adenau, Tel.: 02691-9250, erbeten.

2. 16.02.2019, 00.18 Uhr: 53520 Meuspath, B258: Fahren unter Alkoholeinwirkung Zum genannten Zeitpunkt wurde ein 53-jähriger Fahrzeugführer an der aufgeführten Örtlichkeit einer Verkehrskontrolle unterzogen. Die einschreitenden Polizeibeamten stellten fest, dass besagter Fahrer merklich unter Alkoholeinwirkung stand. Ein durchgeführter Alco-Test verlief positiv, so dass gegen ihn ein Ordnungswidrigkeiten-Verfahren eingeleitet wird. Die Weiterfahrt wurde untersagt. Fahrzeugschlüssel und - schein wurden sichergestellt.

3. 16.02.2019, 13.03 Uhr: 53520 Nürburg, Einmündung: L94/K72: Unachtsamkeit beim Abbiegen ... dürfte die Ursache für einen Verkehrsunfall mit Personenschaden gewesen sein, der sich am 16.02.2019, 13.03 Uhr am Nürburgring ereignete. Zur Unfallzeit befuhr eine 41-jährige Suzuki-Fahrerin mit ihrem Krad die L94 vom Kreisel am Lindner Hotel (Nürburgring) kommend in Fahrtrichtung Welcherath, um dann nach rechts auf die K72 in Richtung Müllenbach abzubiegen. Es handelte sich um eine Einmündung im Winkel von 90 Grad. Durch Unachtsamkeit kam die Kradfahrerin während des Abbiegevorgangs nach links von der Fahrbahn der K72 ab, kollidierte mit der Schutzplanke und flog über die Planke in einen angrenzenden Hang. Hierbei verletzte sie sich am linken Knie. Ihr Krad prallte von der Planke ab und blieb beschädigt auf der Straße liegen. Die Suzuki-Fahrerin wurde, da sie beim Sturz auch auf den Kopf fiel, vorsichtshalber per Hubschrauber in die Uniklinik Bonn eingeflogen. Der Abtransport des verunfallten Krades erfolgte mit eigenen Mitteln. Ausgelaufene Betriebsmittel wurden durch den Bereitschaftsdienst der Straßenmeisterei Adenau abgestreut.

4. 16.02.2019, 18.02 Uhr: 53506 Ahrbrück, B257: Flüchtiger Unfallverursacher Ein in schwarz gekleideter Motorradfahrer befuhr mit seinem schwarzen Motorrad die B 257 von Ahrbrück kommend in Fahrtrichtung Altenahr. Ein 33-jähriger Opelfahrer befuhr mit seinem Pkw die B257 in entgegengesetzter Fahrtrichtung. Seinen Ausführungen zur Folge kam ihm beim Durchfahren einer Linkskurve der eingangs erwähnte Kradfahrer auf seiner Fahrspur entgegen, so dass der Opelfahrer nach rechts ausweichen musste. Hierbei hatte er mit der rechten Fahrzeugseite Kontakt mit den rechts angrenzenden Schutzplanken. Durch den Aufprall entstand am Pkw nicht unerheblicher Sachschaden. Nach dem Unfallereignis entfernte sich der Motorradfahrer unerlaubt von der Unfallstelle, ohne die Feststellung seiner Person und seines Fahrzeuges zu ermöglichen, und ohne sich um den angerichteten Sachschaden zu kümmern. Sachdienliche Hinweise, die zur Ermittlung des Unfallverursachers führen können, werden an die Polizeiinspektion Adenau, Tel.: 02691-9250, erbeten.

Leßmann, PHK

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Adenau

Telefon: 02691-9250
www.polizei.rlp.de/pi.adenau

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Original-Content von: Polizeidirektion Mayen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Mayen