Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Ludwigsburg

23.05.2019 – 10:39

Polizeipräsidium Ludwigsburg

POL-LB: Remseck-Pattonville: Diebstahl aus Tiefgarage; Gerlingen: Diebstahl eines Rucksacks; Ludwigsburg: Widerstand gegen Polizeibeamte

Ludwigsburg (ots)

Remseck-Pattonville: Diebstahl aus Tiefgarage Im Zeitraum von Montag, 12:00 Uhr bis Mittwoch gegen 12:00 Uhr verschaffte sich ein bislang unbekannter Täter Zutritt zu einer Sammeltiefgarage in der John-F.-Kennedy-Allee in Remseck-Pattonville und entwendete vier Winterreifen auf Felge im Gesamtwert von etwa 1.200 Euro. Wie der Täter in die Tiefgarage gelangte, steht bislang nicht fest, da keinerlei Aufbruchspuren festgestellt werden konnten. Hinweise nimmt der Polizeiposten Remseck, Tel. 07146 28082-0, entgegen.

Gerlingen: Diebstahl eines Rucksacks Einen unbeobachteten Moment nutzte ein bislang unbekannter Täter am Mittwochabend gegen 19:30 Uhr auf dem Gelände einer Spedition in der Max-Eyth-Straße in Gerlingen aus. Zwei Berufskraftfahrer waren dabei, ihren Sattelzug zu entladen, als der Unbekannte aus dem unverschlossenen Führerhaus der Zugmaschine einen Rucksack sowie ein Navigationsgerät entwendete. Im Rucksack befanden sich ein Geldbeutel sowie eine Brille. Mit dem Diebesgut im Wert von mehreren hundert Euro machte sich der Dieb unerkannt davon. Bei einer späteren Absuche der näheren Umgebung konnte der leere Rucksack sowie einige Gegenstände, die sich in diesem befunden hatten in der Nähe eines Fitnessstudios aufgefunden werden. Zeugen werden gebeten, sich mit dem Polizeiposten Gerlingen, Tel. 07156 9449-0, in Verbindung zu setzten.

Ludwigsburg: Widerstand gegen Polizeibeamte Am Mittwochabend gegen 19:35 Uhr sollte ein 27-Jähriger am Ludwigsburger Bahnhof einer Personenkontrolle unterzogen werden. Der stark alkoholisierte Mann verhielt sich gegenüber den kontrollierenden Polizeibeamten von Anfang an aggressiv und respektlos. Die Aushändigung seines Ausweises verweigerte er zunächst. Im Verlauf der Kontrolle wurde der Mann aggressiver und fing an, wild mit den Armen in Richtung der Polizeibeamten zu gestikulieren. Als dies durch die Beamten unterbunden werden sollte, setzte sich der Mann körperlich zur Wehr. Er musste zu Boden gebracht und dort gefesselt werden. Während des anschließenden Transports zum Polizeirevier Ludwigsburg verhielt sich der Mann weiterhin aggressiv, biss einen Beamten in die Hand, spukte die Beamten an und beleidigte diese. Bei der Durchsuchung des Tatverdächtigen wurden Substanzen aufgefunden, bei denen es sich vermutlich um Betäubungsmittel handelt. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurde der 27-Jährige auf freien Fuß gesetzt. Ein Polizeibeamter wurde durch den Einsatz leichtverletzt. Der Tatverdächtige erlitt ebenfalls leichte Blessuren. Er muss nun mit einer Strafanzeige wegen Widerstandes, Körperverletzung, Beleidigung sowie wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz rechnen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ludwigsburg
Telefon: 07141 18-9
E-Mail: ludwigsburg.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Ludwigsburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Ludwigsburg