Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Konstanz

19.06.2019 – 18:11

Polizeipräsidium Konstanz

POL-KN: Meldungen aus dem Bodenseekreis

Konstanz (ots)

   -- 

Friedrichshafen

Drogen im Straßenverkehr

Der 27-jährige Lenker eines Hondas befuhr am Dienstagvormittag gegen 10.15 Uhr die Paulinenstraße und wurde wegen der Nutzung seines Mobiltelefons als Fahrzeugführer einer Verkehrskontrolle unterzogen. Hierbei ergaben sich für die Beamten des Polizeireviers Friedrichshafen Anhaltspunkte auf eine Beeinflussung durch Betäubungsmittel, was sich durch das Ergebnis eines Urintestes bestätigte. Den Urintest versuchte der Betroffene durch das Einfüllen einer anderen Flüssigkeit zu fälschen, was den Beamten nicht unverborgen blieb. Zur Beweissicherung wurde dem 27-Jährigen im Klinikum eine Blutprobe entnommen. Führerscheinrechtliche Maßnahmen erfolgen durch die zuständige Fahrerlaubnisbehörde.

Friedrichshafen

Gefährdung des Straßenverkehrs

Der 75-jährige Lenker eines VW Tiguan mit Anhänger fuhr am Dienstagvormittag gegen 11.00 Uhr unberechtigt in die Baustelle an der Kreuzung Rotachstraße /Teuringer Straße ein. Ein Bauarbeiter wollte das Fahrzeug zum Anhalten bewegen und stellte sich im Baustellenbereich winkend in den Weg. Der 75-Jährige fuhr auf den Bauarbeiter zu und streifte diesen schließlich mit dem linken Außenspiegel am Arm. Der Bauarbeiter wurde hierdurch nicht verletzt, am Tiguan des Pkw-Lenkers entstand kein Schaden. Gleichwohl führt sein Verhalten zu einem Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts eines gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr.

Friedrichshafen

Unfallflucht

Einen Verkehrsunfall mit Unfallflucht, der sich am Montag, in der Zeit von 13.30 bis 15.00 Uhr, auf dem Parkplatz des Bodenseecenters in der Ailinger Straße ereignete, wurde am Dienstag beim Polizeirevier Friedrichshafen angezeigt. Der Geschädigte gab an, seinen schwarzen Renault Kadjar in diesem Zeitraum rückwärts im Randbereich des Parkplatzes geparkt zu haben. Während seiner Abwesenheit sei der Lenker eines unbekannten Pkw gegen die rechte Fahrzeugseite des Renaults gestoßen und habe anschließend die Fahrt fortgesetzt, ohne sich um die Regulierung des entstandenen Schadens in Höhe von etwa 1.500 Euro zu kümmern. Hinweise hierzu erbittet das Polizeirevier Friedrichshafen, Tel. 07541 701-0.

Friedrichshafen

Fahrlässige Brandstiftung

Der Brand eines Balkons erforderte am Dienstagnachmittag gegen 17.30 Uhr den Einsatz von Polizei, Rettungsdienst und der Freiwilligen Feuerwehr an einem Mehrfamilienhaus im Max-Planck-Weg. Vor dem Eintreffen der Feuerwehr hatte die 59-jährige Bewohnerin der betroffenen Wohnung noch versucht, das Feuer abzulöschen. Sie und die sonstigen in dem Mehrfamilienhaus aufhältlichen Personen wurden durch die Einsatzkräfte vorsorglich aus dem Gebäude gebracht. Der Brand beschränkte sich auf den Balkon und wurde durch die Freiwillige Feuerwehr gelöscht. Nach bisherigen Erkenntnissen ist davon auszugehen, dass der Brand durch eine nicht vollständig gelöschte Zigarette ausgelöst wurde. Die Wohnungseigentümerin gab an, einige Minuten vor dem Brandausbruch auf dem Balkon geraucht zu haben.

Eriskirch

Falsche Polizeibeamte

Clever verhielt sich eine 92-jährige Bürgerin, die den Anruf eines falschen Polizeibeamten erhielt. Der angebliche Polizeibeamte wollte der 92-Jährigen weismachen, dass fremde Männer um ihr Haus schleichen würden, was bei einer Observation aufgefallen sei. Die Rentnerin verhielt sich richtig, sie schenkte dem Anrufer keinen Glauben, legte auf und verständigte ihre Tochter, die den Sachverhalt bei der Polizei mitteilte. Die Polizeiliche Kriminalprävention der Länder und des Bundes thematisiert diese Betrugsmasche im Internet. Tipps und Hinweise zur Verhinderung von Betrugsdelikten durch falsche Polizeibeamte finden sie dort unter der Adresse: https://www.polizei-beratung.de/themen-und-tipps/betrug/betrug-durch-falsche-polizisten/

Meckenbeuren

Verkehrsunfall mit Leichtverletzten

Die 73-jährige Lenkerin eines Renault Scenic bog von der Säntisstraße nach links in die Brochenzeller Straße ein und missachtete hierbei die Vorfahrt der 51-jährigen Lenkerin eines Mitsubishi Colt, wodurch es an der Einmündung zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge kam. Beide Pkw-Lenkerinnen wurden bei dem Verkehrsunfall leicht verletzt. Die Lenkerin des Mitsubishi wurde zur Behandlung in eine Klinik gebracht. An den beiden beteiligten Pkw entstand wirtschaftlicher Totalschaden. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden.

Überlingen am Bodensee

Dreister Diebstahl

Ein Mann mittleren Alters, etwa 180 cm groß, schlank, sehr kurze dunkle Haare, südosteuropäisches Erscheinungsbild, bekleidet mit einer Jeans und einem schwarz-weiß-gestreiften Poloshirt, ging am Dienstagnachmittag gegen 14.00 Uhr in einem Lebensmittelmarkt im Oberriedweg an eine unbesetzte Kasse und öffnete von dort unberechtigt die zur Kasse gehörende Zigarettenbox. Aus der Zigarettenbox nahm er den gesamten Bestand an Zigarettenschachteln und packte diese in Einkaufstaschen, die er ebenfalls im Kassenbereich entnommen hatte. Der Zigarettendieb verließ anschließend das Geschäft und ging zu einem auf dem Parkplatz wartenden, blauen Kleinwagen, dessen Lenker sofort nach dem Einsteigen des Mannes auf der Beifahrerseite davonfuhr. Hinweise hierzu erbittet das Polizeirevier Überlingen, Tel. 07551 804-0.

Salem

Verkehrsunfall mit verletztem Rollerfahrer

Die 49-jährige Lenkerin eines versicherungspflichtigen Elektrorollers befuhr am Dienstagabend gegen 22.00 Uhr widerrechtlich den entlang der Kreisstraße 7759 in Richtung Neufrach führenden Fahrradweg und bremste auf Höhe der Bahnunterführung ihr Fahrzeug wegen einer querenden Katze stark ab. Die 49-Jährige verlor die Kontrolle über ihr Fahrzeug und stürzte auf den Radweg. Sie trug keinen Schutzhelm und erlitt Kopfverletzungen, die eine Behandlung in einer Klinik erforderten. Am Roller entstand nur geringer Schaden.

Rückfragen bitte an:
KHK Herbert Storz, Tel. 07531 995-1015,

Polizeipräsidium Konstanz
Telefon: 07531 995 -0
E-Mail: konstanz.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Konstanz