Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Konstanz

18.06.2019 – 16:54

Polizeipräsidium Konstanz

POL-KN: Meldungen aus dem Bodenseekreis

Konstanz (ots)

   -- 

Friedrichshafen

Unfallflucht

Ein im Zeitraum von Sonntagabend, 23.45 Uhr, bis Montagmittag, 12.30 Uhr, in der Ailinger Straße auf Höhe des Gebäudes Nr. 36 geparkter, weißer Volkswagen Passat mit Heilbronner Kennzeichen wurde durch den Lenker eines unbekannten Pkw beim Ausparken gestreift und beschädigt. Der an dem Passat entstandene Sachschaden beträgt etwa 1.000 Euro. Der Unfallverursacher setzte seine Fahrt fort, ohne sich um die Regulierung des entstandenen Schadens zu kümmern. Hinweise hierzu erbittet das Polizeirevier Friedrichshafen, Tel. 07571 104-0.

Friedrichshafen

Unfallflucht

Ein am Montagvormittag im Zeitraum von 08.30 bis 11.30 Uhr auf dem Parkplatz eines Fitnesscenters in der Teuringer Straße geparkter, grauer Volkswagen Golf mit Friedrichshafener Kennzeichen wurde durch einen unbekannten Pkw-Lenker an der hinteren rechten Fahrzeugseite angefahren und beschädigt. Der an dem VW Golf entstandene Sachschaden beträgt etwa 1.000 Euro. Der Unfallverursacher setzte seine Fahrt fort, ohne sich um die Regulierung des entstandenen Schadens zu kümmern. Hinweise hierzu erbittet das Polizeirevier Friedrichshafen, Tel. 07571 104-0.

Friedrichshafen

Fahrradkontrollen an Unfallschwerpunkten

Fahrradkontrollen an bekannten Unfallschwerpunkten, die durch das Polizeirevier Friedrichshafen am Montag im Zeitraum von 09.30 bis 15.30 Uhr im Stadtgebiet durchgeführt wurden, führten zur Feststellung von insgesamt 68 Verstößen gegen Straßenverkehrsvorschriften. Beanstandet wurden Rotlichverstöße, das Befahren von Gehwegen, Benutzung von Mobiltelefonen und sonstigen technischen Geräten, Nichtbenutzen von Radwegen und Befahren von Fußgängerbereichen. Ein Fahrradfahrer gelangt zur Anzeige, weil er Polizeibeamten gegenüber falsche Personalien nannte.

Friedrichshafen

Verkehrskontrolle

Die Überwachung der wegen Bauarbeiten gesperrten Kreuzung Rotachstraße / Teuringer Straße / An der Steige am Montagvormittag im Zeitraum von 07.45 bis 08.30 Uhr durch Beamte des Polizeireviers Friedrichshafen führte zur Feststellung, dass eine Vielzahl von Verkehrsteilnehmern die durch Verkehrszeichen beschilderte Straßensperre missachteten und bei laufenden Bauarbeiten in die Baustelle einfuhren. Die Beamten beobachteten mehrere Pkw-Lenker, die aus den Fahrzeugen ausstiegen und Absperreinrichtungen zur Seite schoben, um in die Baustelle einfahren zu können. Mehrere Pkw-Lenker wendeten im Baustellenbereich, als sie die Kontrollstelle der Polizei sahen. Gegen die festgestellten Pkw-Lenker wurden Verwarnungsverfahren bei der Stadt Friedrichshafen eingeleitet.

Friedrichshafen

Sachbeschädigung an Taxi

Ein betrunkener Fahrgast geriet in der Nacht zum heutigen Dienstag gegen 04.00 Uhr in der Flugplatzstraße mit einem Taxifahrer in Streit und schlug mit einer Bierflasche gegen die Heckscheibe des Taxis, wodurch diese beschädigt wurde. Den Beamten des Polizeireviers Friedrichshafen gelang es, die Situation zu beruhigen. Der 28-jährige Fahrgast räumte die Beschädigung des Taxis ein. Der Sachschaden beträgt etwa 800 Euro. Gegen den Fahrgast wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Sachbeschädigung eingeleitet.

Friedrichshafen

Fahrzeugbrand

Der Brand eines Pkw auf dem Parkplatz der Ludwig-Dürr-Schule in der Waggershauser Straße wurde der Polizei am heutigen Dienstag um 04.00 Uhr gemeldet. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr und der Polizei befand sich das Fahrzeug in Vollbrand. Nach Angaben des Geschädigten stand der Pkw bereits seit mehreren Tagen unbewegt an seinem Standort. Die Brandursache ist ungeklärt, eine vorsätzliche Brandstiftung ist nicht ausgeschlossen. Der Zeitwert des Ford Fiesta betrug etwa 5.000 Euro. Weiterer Schaden entstand an einem Holzzaun, in dessen Bereich der Fiesta geparkt war. Personen, die in diesem Zusammenhang Beobachtungen machten und sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Friedrichshafen, Tel. 07541 701-0, zu melden.

Überlingen am Bodensee

Verkehrsunfall mit Verletzten

Der 79-jährige Lenker eines Mercedes-Benz befuhr am Montagnachmittag gegen 14.00 Uhr die Lippertsreuter Straße in Richtung Stadtmitte und missachte am Kreisverkehr mit der Hochbild- und der Hägerstraße die Vorfahrt des 69-jährigen Lenkers eines Motorrollers, der mit seiner 64-jährigen Sozia von der Hochbildstraße her in den Kreisverkehr eingefahren war und diesen nach links in Richtung Hägerstraße verlassen wollte. Der Fahrer des Motorrollers und die Sozia stürzten nach dem Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge auf die Fahrbahn, der Motorroller hakte sich am Pkw des Unfallverursachers ein und wurde noch einige Meter bis zum Endstand mitgeschleift. Die beiden Zweiradfahrer trugen zwar Schutzhelme, jedoch keine besondere Schutzkleidung und erlitten bei dem Verkehrsunfall schwere Verletzungen. Beide wurden durch den Rettungsdienst in eine Klinik gebracht. Der an den beteiligten Fahrzeugen entstandene Schaden beträgt etwa 4.500 Euro.

Salem

Arbeitsunfall

Zwei Schwerverletzte forderte der Sturz einer Arbeitsbühne von einem Grundstück auf die Fahrbahn der Lippertsreuter Straße am Montagmittag gegen 12.00 Uhr. Ein 80-jähriger Rentner und ein 34-jähriger Arbeiter nutzten die Hebebühne zur Durchführung von Maler- und Verputzarbeiten. Beim Ausfahren der auf einem Anhänger aufgebauten Hebebühne kippte der Anhänger seitlich und stürzte auf die unterhalb verlaufende Straße. Der 34-jährige Arbeiter befand sich hierbei auf der Hebebühne und wurde beim Absturz schwer verletzt. Ebenfalls schwer verletzt wurde der 80-Jährige, der von der umstürzenden Hebebühne erfasst wurde. Die Verunglückten wurden durch den Rettungsdienst in ein Klinikum gebracht und dort in stationäre Behandlung genommen. Die Ermittlungen zur Unfallursache führt der Polizeiposten Salem. Die Hebebühne wurde sichergestellt.

Markdorf

Verkehrsunfall mit Verletzten

Die 55-jährige Lenkerin eines BMW X1 befuhr am Montagnachmittag gegen 16.30 Uhr die Planckstraße in Richtung Ortsmitte und überquerte an der Kreuzung Zeppelinstraße / Planckstraße / Maybachstraße die bevorrechtigte Zeppelinstraße. Hierbei missachtete sie die Vorfahrt des auf der Zeppelinstraße in Richtung Friedrichshafen fahrenden, 51-jährigen Lenkers eines Porsche Cayenne, wodurch es auf der Kreuzung zum Zusammenstoß der beiden Pkw kam. Die beiden Insassen des Porsche Cayenne wurden bei dem Verkehrsunfall leicht verletzt und durch den Rettungsdienst zur Behandlung ins Klinikum gebracht. An den beteiligten Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden in Höhe von etwa 40.000 Euro. Beide Pkw waren nach dem Verkehrsunfall nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden.

Owingen - Herdwangen

Verkehrsunfallflucht

Der Lenker des Einsatzfahrzeuges eines Rettungsdienstes befuhr am Donnerstagnachmittag gegen 17.00 Uhr auf einer Einsatzfahrt unter Inanspruchnahme von Sonderrechten mit eingeschaltetem Blaulicht und Martinshorn die Landesstraße 195 aus Richtung Owingen in Richtung Herdwangen. Als er hierbei zwei Pkw und einen Omnibus überholte, scherte der Lenker eines der beiden Pkw nach links aus, um ebenfalls zu überholen. Hierbei kam es zu einer Gefahrensituation, die der Lenker des Rettungsfahrzeugs durch eine Gefahrenbremsung und ein Ausweichmanöver entschärfte. Hierbei kollidierte das Rettungsfahrzeug mit einem Verkehrszeichen, wodurch am Rettungswagen ein Sachschaden in Höhe von etwa 1.000 Euro entstand. Der Lenker des ausscherenden Pkw setzte seine Fahrt fort, ohne sich um seine Pflichten als Unfallbeteiligter zu kümmern. Das Verkehrskommissariat Mühlhausen-Ehingen, Tel. 07733 9960-0, ermittelt wegen unerlaubtem Entfernen vom Unfallort und bittet Personen, die sachdienliche Angaben zum Unfallhergang und zum Unfallverursacher machen können, sich dort zu melden.

Rückfragen bitte an:
KHK Herbert Storz, Tel. 07531 995-1015,

Polizeipräsidium Konstanz
Telefon: 07531 995 -0
E-Mail: konstanz.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Konstanz