Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Konstanz

18.06.2019 – 16:29

Polizeipräsidium Konstanz

POL-KN: Meldungen aus dem Landkreis Sigmaringen

Konstanz (ots)

   -- 

Krauchenwies

Diebstahl von Pedelec

Die Inhaberin eines Wohn- und Geschäftsgrundstückes im Bereich Bahnhofstraße / Am Andelsbach beobachtete am Montagnachmittag gegen 16.00 Uhr einen etwa 50-jährigen, schlanken Mann, bekleidet mit einem blauen Jogginganzug, der sich im Bereich ihres Grundstück herumtrieb. Kurze Zeit später stellte sie das Fehlen eines blauen Pedelecs aus ihrer offenstehenden Garage fest. Etwa eine Stunde später wurde eine Anwohnerin am Gärtnerplatz auf den Mann aufmerksam, der sich unberechtigt in ihrer Garage aufhielt. Nachdem sie den ungebetenen Besucher angesprochen hatte, flüchtete dieser ins Ortsgebiet. Das entwendete Pedelec wurde kurze Zeit später in der Bittelschießer Straße in einem Gebüsch aufgefunden. Hinweise zu dem beschriebenen Mann erbittet das Polizeirevier Sigmaringen, Tel. 07571 104-0.

Bad Saulgau

Drogen im Straßenverkehr

Eine Streifenwagenbesatzung des Polizeireviers Bad Saulgau beobachtete am Montagabend gegen 20.45 Uhr in der Paradiesstraße den 26-jährigen Lenker eines Audi, der während der Fahrt sein Mobiltelefon betätigte. Bei der anschließenden Verkehrskontrolle nahmen die Beamten starken Geruch von Marihuana wahr. Der 26-Jährige stand sichtlich unter der Einwirkung von Betäubungsmitteln. Ihm wurde im Krankenhaus eine Blutprobe entnommen. Für die folgenden 24 Stunden wurde ihm das Führen von Kraftfahrzeugen untersagt. Die Durchsuchung des Pkw und die später durchgeführte Durchsuchung der Wohnung des Beschuldigten führte zum Auffinden von Betäubungsmitteln. Gegen den 26-Jährigen wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz eingeleitet. Führerscheinrechtliche Maßnahmen wegen des Fahrens unter Drogeneinfluss erfolgen durch die zuständige Fahrerlaubnisbehörde.

Pfullendorf

Brandalarm

Ein auf einem Küchenherd vergessener Kochtopf mit Inhalt war der Grund für den Einsatz von Polizei und Freiwilliger Feuerwehr Pfullendorf am Montagmittag gegen 12.15 Uhr in der Hans-Ruck-Straße. Die Alarmierung der Freiwilligen Feuerwehr erfolgte auf Grund der entstandenen Rauchentwicklung. Die Feuerwehr entschärfte die Lage in der betroffenen Wohnung, verletzt wurde niemand. Ein Gebäudeschaden ist nicht entstanden.

Pfullendorf

Diebstahl und Sachbeschädigung an Kfz

Beide Außenspiegel rissen unbekannte Täter im Zeitraum von Montagabend bis Dienstagfrüh an einem in der Paul-Heilig-Straße im Bereich der dortigen Kaufhauszufahrt geparkten, grauen Opel Corsa ab. Weiterhin wurde an dem Pkw das Glas einer Seitenscheibe zerkratzt. Die beiden abgerissenen Außenspiegelgehäuse wurden durch die Täter mitgenommen. Der Sachschaden beträgt etwa 400 Euro. Hinweise hierzu erbittet der Polizeiposten Pfullendorf, Tel. 07552 2016-0.

Illmensee

Gefährdung des Straßenverkehrs

Zeugen und Geschädigte einer Straßenverkehrsgefährdung sucht die Polizei zu zwei missglückten Überholmanövern, die bereits am Mittwoch, dem 12.06.2019, gegen 18.00 Uhr, auf der Landesstraße 201b zwischen Illmensee-Ruschweiler und Wilhelmsdorf-Pfrungen stattfanden. Der Lenker eines weißen Pkw befuhr die Landesstraße 201b nach dem Ortstausgang von Ruschweiler hinter einem Lkw in Richtung Pfrungen. Auf der Strecke nach Pfrungen unternahm der Lenker des weißen Pkw zwei Überholversuche und scherte hierbei trotz Unübersichtlichkeit zweimal auf den Fahrstreifen des Gegenverkehrs aus. In beiden Fällen kam es zu einer Behinderung und Gefährdung entgegenkommender Fahrzeuge. Im ersten Fall wurde eine Kollision durch das Bremsmanöver des entgegenkommenden Lenkers eines Pkws verhindert, im zweiten Fall musste ein später entgegenkommender Motorradfahrer bis zum Stillstand abbremsen und sein Motorrad auf das Seitenbankett fahren, damit der Lenker des weißen Pkw sein Überholmanöver abschließen konnte. Die Verkehrsstraftat wurde durch einen unbeteiligten Zeugen zur Anzeige gebracht. Die entgegenkommenden Fahrzeugführer und der Lenker des unbekannten Lkw werden gebeten, sich als Zeugen beim Polizeiposten Pfullendorf, Tel. 07552 2016-0, zu melden.

Mengen

Verkehrsunfall unter Alkohol

Der 60-jährige Lenker eines Volvo befuhr am Montagnachmittag gegen 15.00 Uhr die Heudorfer Straße in Richtung Heudorf. Auf Höhe der Einmündung des Klösterleweges kam er in der dortigen Linkskurve nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte mit der Frontseite seines Pkw gegen eine Gartenmauer. Der Pkw des Unfallverursachers schleuderte nach der Kollision zurück auf die Fahrbahn. Der Lenker des Unfallfahrzeugs vermochte den Pkw erst nach über 30 Metern auf der Heudorfer Straße zum Stillstand zu bringen. Bei der Unfallaufnahme wurde festgestellt, dass der 60-Jährige erheblich alkoholisiert war, weshalb ihm im Krankenhaus eine Blutprobe entnommen wurde. Der Führerschein des Beschuldigten wurde in Verwahrung genommen. Verletzt wurde bei dem Verkehrsunfall niemand.

Ostrach

Unfallursache Geschwindigkeit

Der 51-jährige Lenker eines Skoda wurde durch eine Zivilstreife der Verkehrspolizeidirektion Sigmaringen am Montagabend gegen 18.45 Uhr auf der Landesstraße 286 zwischen Ostrach und Krauchenwies festgestellt. Der 51-Jährige fuhr mehr als 41 km/h über der zulässigen Höchstgeschwindigkeit von 100 km/h. Gegenüber den Beamten der Verkehrspolizei erklärte der Betroffene, dass er "schnell zu Hause sein wollte". Gegen den Betroffenen wurde ein Bußgeldverfahren eingeleitet. Er sieht einem Bußgeld und einem Fahrverbot entgegen.

Rückfragen bitte an:
KHK Herbert Storz, Tel. 07531 995-1015,

Polizeipräsidium Konstanz
Telefon: 07531 995 -0
E-Mail: konstanz.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Konstanz