Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Konstanz

18.06.2019 – 16:49

Polizeipräsidium Konstanz

POL-KN: Meldungen aus dem Landkreis Konstanz

Konstanz (ots)

   -- 

Konstanz

Gäste werden aufdringlich

Deutlich alkoholisiert war ein 23-Jähriger, der in der Nacht zum heutigen Dienstag gegen 3 Uhr in einem Nachtlokal aufgefallen ist und letztlich von der Polizei in Gewahrsam genommen werden musste. Der junge Mann hatte zuvor mit seinem Begleiter Angestellte des Lokals angepöbelt und verbotenerweise Videos von den Mitarbeiterinnen gefertigt. Nachdem sie deswegen des Nachtclubs verwiesen wurden, wollten sie diesen nicht verlassen und fingen an, die Angestellten zu provozieren. Als sich der 23-Jährige beim Eintreffen der Polizei weigerte, sich auszuweisen und immer aggressiver wurde, waren die Beamten gezwungen, den renitenten Mann zu überwältigen und mit zur Dienststelle zu nehmen.

Konstanz

Autospiegel abgetreten

Im Verdacht, an mindestens vier in der Friedrich-Hug-Straße geparkten Autos die Außenspiegel abgetreten zu haben, steht ein 19-Jähriger, der nach einem Hinweis aus der Bevölkerung von Beamten des Polizeireviers in der Nacht zum heutigen Dienstag gegen 00:40 Uhr angetroffen und kontrolliert werden konnte. Der erheblich alkoholisierte Mann, dessen Alkoholtest 1,7 Promille ergab und der sich laut des Zeugen in Begleitung von zwei weiteren Personen befunden hatte, hat sich nun wegen Sachbeschädigung zu verantworten.

Konstanz

Jugendlicher beschädigt Schaukasten

Nahezu 1,7 Promille ergab der Alkoholtest eines 16-Jährigen, der am späten Montagabend gegen 22.50 Uhr von Angestellten eines Hotels in der Altstadt dabei ertappt wurde, wie er mit einem schwarzen Lackstift ein Graffito auf einen Schaukasten anbrachte. Sie hielten den Tatverdächtigen, der sich in Begleitung eines Freundes befand, bis zum Eintreffen der Polizei fest. Die Beamten fanden in der unmittelbaren Nähe drei weitere Graffiti sowie im Rucksack des 16-Jährigen einen Lackstift. Die Polizisten nahmen den erheblich alkoholisierten Jugendlichen mit zur Dienststelle, wo er einem Erziehungsberechtigten übergeben wurde.

Konstanz

Wohnungsbrand

Zu einem Friteusenbrand wurde die Feuerwehr Konstanz am Montagabend gegen 17.30 Uhr nach Dettingen gerufen. Das Feuer konnte allerdings rasch gelöscht werden, bevor größerer Sachschaden entstand. Wie sich herausstellte, hatte ein Kleinkind am Herd gespielt, auf dem die ausgeschaltete Friteuse stand.

Konstanz

Auto gestreift

Beim Vorbeifahren hat ein unbekannter Pkw-Lenker am Montagmittag gegen 12.40 Uhr den Hyundai Tucson einer 50-jährigen Frau gestreift, die auf dem rechten Fahrstreifen der Reichenaustraße stadtauswärts fuhr. Ohne sich um den angerichteten Fremdschaden von mehreren hundert Euro zu kümmern, fuhr der Verursacher einfach weiter. Personen, die den Unfall in Höhe des Media Markts beobachtet haben oder Hinweise zu dem Unfallflüchtigen geben können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Konstanz, Tel. 07531/995-0, zu melden.

Konstanz

Radfahrerin missachtet Vorfahrt

Glimpflich ausgegangen für eine 81-jährigeRadfahrerin ist ein Verkehrsunfall, der sich am Montagnachmittag gegen 13.10 Uhr in der Gartenstraße ereignete. Die Frau war von der Untere Laube kommend in die Schottenstraße eingebogen und hatte hierbei den Vorrang einer 40-jährigen Pkw-Lenkerin missachtet. Bei der Kollision mit der rechten Seite des Autos stürzte die Radfahrerin, erlitt jedoch nur eine kleinere Schürfwunde, die nicht ärztlich behandelt werden musste.

Reichenau / B 33

Vorfahrt missachtet

Als ein 52-jähriger Lkw-Lenker am Montagvormittag gegen 11.15 Uhr die B 33 von Radolfzell in Richtung Konstanz befuhr und die Anschlussstelle Allensbach-Mitte passierte, fuhr ein 74-jähriger Autofahrer mit seinem SUV vom Industriegebiet Allensbach kommend auf die Bundesstraße auf und kollidierte mit dem Lkw. Während die beiden Fahrzeuglenker unverletzt blieben, entstand an ihren Fahrzeugen ein Sachschaden von jeweils rund 5.000 Euro.

Allensbach

Geparktes Auto beschädigt

Vermutlich beim Ein- oder Aussteigen hat eine unbekannte Person zwischen Freitag- und Sonntagabend die Tür eines Fahrzeuges gegen die hintere linke Tür eines vor dem Gebäude des Polizeipostens abgestellten Ford Focus geschlagen. Ohne sich um den angerichteten Sachschaden von mehreren hundert Euro zu kümmern, suchte der Verursacher anschließend das Weite. Sachdienliche Hinweise zu dem Vorfall nimmt der Polizeiposten Allensbach, Tel. 07533/97149, entgegen.

Radolfzell

Betrugsversuche

Nicht an sein kriminelles Ziel gelangte ein unbekannter Täter am Montag mit seiner Betrugsmasche. Dieser hatte bei einem 25-Jährigen angerufen, sich als Verantwortlicher eines Unternehmens ausgegeben und mitgeteilt, dass der Angerufene den vierten Platz bei einem Gewinnspiel und damit eine Summe von 69.500 Euro gewonnen habe. Um die Geldübergabe zu klären, kündigte der Unbekannte für den nächsten Tag den Anruf einer Sicherheitsfirma an, bei dem die Details geklärten werden sollten. Für den Transport und die Notarkosten sollte der 25-Jährige aber schon einmal 900 Euro in Form von Amazon-Gutscheinen und Pay-Safe-Karten bezahlen. Das potenzielle Opfer, dem das Ganze sofort merkwürdig vorkam, recherchierte gleich im Internet und erstattete anschließend Anzeige bei der Polizei. Vermutlich der gleiche Betrüger meldete sich bereits am Vormittag bei einer 67-jährigen Frau und gab sich dieser gegenüber als Mitarbeiter einer Kanzlei aus. Auch der Angerufenen wurde mitgeteilt, dass sie einen Preis gewonnen habe und zuvor aber einen Betrag von 700 Euro bei einer Bank überweisen müsse. Die Frau ging überhaupt nicht darauf ein und verständigte ebenfalls sofort die Polizei.

Singen

Diebstahl

Ein unbekannter Täter gelangte am Montag im Zeitraum von 13.30 Uhr bis 15.30 Uhr über eine offenstehende Terrassentür in eine Wohnung und entwendete aus einer in der Küche befindlichen Tasche den Geldbeutel der Wohnungsinhaberin. Bei dem Portemonnaie handelt es sich um einen beigen Geldbeutel der Marke "Nine West" mit Wellenmuster. Personen, die Verdächtiges beobachtet haben oder Hinweise zum Verbleib der Geldbörse geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Singen, Tel. 07731/888-0, in Verbindung zu setzen.

Singen

Körperverletzung

Eine bislang unbekannte Frau schlug am Montag gegen 13.00 Uhr auf dem Gehweg im Bereich Pfaffenhäule / Haltestelle Singen Industrie eine 27-jährige Frau. Wegen einer Kleinigkeit waren sie zuvor im Zug in Streit geraten. Als beide an der Haltestelle ausstiegen, ging die Unbekannte der 27-Jährigen hinterher und schlug ihr von hinten mit der Faust oder einem Gegenstand gegen den Hinterkopf und auf den Rücken. Trotz eingeleiteter Fahndung konnte die Tatverdächtige nicht mehr angetroffen werden. Beschrieben wird sie wie folgt: etwa 25 Jahre, 170 cm groß, dunkelhäutig, rot / lila gefärbte Haare mit vielen geflochtenen Zöpfen, trug ein weißes Top und eine kurze Hose. Personen, die Hinweise zu der Tatverdächtigen geben können, werden gebeten, das Polizeirevier Singen, Tel. 07731/888-0, zu informieren.

Steißlingen

Gestürzter Radfahrer

Leichte Verletzungen hat sich ein 82-jähriger Radfahrer am Montag gegen 13.45 Uhr bei einem Verkehrsunfall in der Singener Straße zugezogen. Der Mann befuhr mit seinem E-Bike die Singener Straße ortseinwärts und bog auf Höhe der Gaststätte "Schinderhannes" nach rechts auf den dortigen Parkplatz ein. Hierbei stürzte der Radfahrer und zog sich Prellungen und Schürfwunden zu. Mit dem Rettungswagen wurde der 82-Jährige in ein Krankenhaus gebracht.

B 314 / Storzeln

Fahren ohne Fahrerlaubnis Nicht im Besitz der erforderlichen Fahrerlaubnis ist ein 41-jähriger ausländischer Autofahrer, der am Montag gegen 21.00 Uhr in der Ortsdurchfahrt Storzeln kontrolliert wurde. Bei der Kontrolle wurde im Fahrzeug eine Stahlrute und eine Kleinstmenge Amphetamin aufgefunden. Zudem lagen zwei Haftbefehle gegen den 41-Jährigen vor, weshalb er in Gewahrsam genommen und am Folgetag in eine Justizvollzugsanstalt gebracht wurde.

Rielasingen-Worblingen

Unfallflucht

Ein unbekannter Verkehrsteilnehmer beschädigte im Zeitraum von Samstag, 16.30 Uhr, bis Sonntag, 22.30 Uhr, einen in der Straße "Junkernbühl" abgestellten VW Lupo und entfernte sich vom Unfallort, ohne sich um den entstandenen Sachschaden von rund 4.000 Euro zu kümmern. Personen, die Hinweise zu dem Verursacher geben können, werden gebeten, sich an den Polizeiposten Rielasingen-Worblingen, Tel. 07731/917036, zu wenden.

Rielasingen-Worblingen

Einbruch

Vermutlich gestört wurden unbekannte Täter, die in der Nacht von Sonntag auf Montag in eine Gaststätte in der Ludwig-Gerer-Straße eindrangen und ohne etwas entwendet zu haben das Gebäude wieder verließen. Personen, die Verdächtiges beobachtet haben, werden gebeten, den Polizeiposten Engen, Tel. 07733/94090, zu informieren.

Tengen

Versuchter Einbruch

Ein unbekannter Täter brach im Zeitraum von Samstag, 12.30 Uhr, bis Montag, 06.30 Uhr, an einer Großbaustelle in der Gänseweide einen Bürocontainer auf und entwendet aus diesem einen Schlüsselbund und ein Funkgerät. Danach wurde versucht, mit dem Schlüsseln einen Container aufzuschließen, in dem sich Baumaschinen befinden. Dies gelang dem unbekannten Täter jedoch nicht. Insgesamt ist ein Sachschaden von rund 4.000 Euro entstanden. Personen, die Verdächtiges beobachtet haben oder sonst sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeiposten Rielasingen-Worblingen, Tel. 07731/917036, in Verbindung zu setzen.

Hilzingen

Fahren ohne Fahrerlaubnis

Bei einer Hinterherfahrt stellten Polizeibeamte am Montag gegen 05.00 Uhr auf der B 314 bei einem Motorroller fest, dass dieser schneller lief als die bauartbedingte Höchstgeschwindigkeit vorschreibt. Bei der anschließenden Kontrolle des 37-jährigen Fahrers konnten die Beamten in Erfahrung bringen, dass das Fahrzeug laut Papieren gedrosselt und somit nur 25 km/h fahren dürfte und der Fahrer auch lediglich eine Mofaprüfbescheinigung besitzt. Wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis und des Erlöschens der Betriebserlaubnis an seinem Fahrzeug muss er sich nun verantworten.

B 14 / Stockach

Verkehrsunfall

Als ein 39-jähriger Sattelzuglenker am Montag gegen 13.45 Uhr auf der B 14 einen vorausfahrenden Traktor überholen wollte und auf die Gegenfahrspur ausscherte, übersah er einen in gleicher Richtung fahrenden 21-jährigen Motorradfahrer, der bereits zum Überholen ausgeschert hatte und sich in gleicher Höhe befand. Dieser bremste stark ab und wich nach links aus, um eine Kollision zu verhindern. Hierbei kam er von der Fahrbahn ab und stürzte. Unverletzt setzte der Motorradfahrer seine Fahrt fort und folgte dem Lkw, dessen Lenker weitergefahren war. An der Firmenanschrift in Stockach konfrontierte der Motorradfahrer den Sattelzuglenker mit dem Unfall und verständigte die Polizei.

Sauter / Kratzer

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Konstanz
Telefon: 07531 995 -0
E-Mail: konstanz.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Konstanz