PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeipräsidium Heilbronn mehr verpassen.

07.01.2020 – 14:04

Polizeipräsidium Heilbronn

POL-HN: Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 07.01.2020 mit Berichten aus dem Stadt- und Landkreis Heilbronn

HeilbronnHeilbronn (ots)

Heilbronn-Böckingen: Diebstahl schief gegangen

Eine ganz besondere Art des Diebstahls ging am Dreikönigstag aufgrund der Hartnäckigkeit eines Opfers in Heilbronn-Böckingen schief. Am Vormittag befüllte der Betreiber eines Pizza-Automaten das in der Neckargartacher Straße aufgestellte Gerät. Danach vergaß er, den Schlüssel abzuziehen. Das merkte er erst später. Als er am Automaten nachschaute, war der Schlüssel jedoch weg. Nachdem er den Verlust der Polizei gemeldet hatte, legte er sich in der Nähe des Geräts auf die Lauer und tatsächlich kam der Täter kurz vor 22 Uhr an den Automat zurück, schloss diesen auf und entnahm das darin befindliche Bargeld. Sein stiller Beobachter machte alles richtig. Er schritt nicht selbst ein, sondern alarmierte die Polizei, die den 26-Jährigen in der Nähe des Tatorts festnehmen konnte. Der Mann ist bereits wegen Gewalt- und Eigentumsdelikten polizeibekannt.

Heilbronn: Mopedfahrer verletzt, Verursacher flüchtig

Die Polizei sucht den Verursacher eines Unfalls in Heilbronn-Böckingen am Freitagabend, bei dem ein Mopedfahrer leicht verletzt wurde. Der Lenker eines Leichtkraftrads befuhr gegen 20.45 Uhr die Klingenberger Straße in Fahrtrichtung Stadtmitte. An der Kreuzung mit der Kappelstraße fuhr ein schwarzer VW Bus offenbar zügig von rechts in den Kreuzungsbereich ein, ohne auf die Vorfahrt des Kradfahrers zu achten. Dieser bremste sein Moped, das dadurch ins Rutschen geriet und umstürzte. Dabei erlitt der Fahrer leichte Verletzungen. Der Unbekannte gab Gas und flüchtete. Hinweise werden erbeten an das Polizeirevier Heilbronn-Böckingen, Telefon 07131 204060.

Heilbronn: Stadtbahn gegen PKW

Relativ glimpflich verlief am Samstagabend in Heilbronn ein Zusammenstoß zwischen einer S-Bahn und einem PKW. Eine Stadtbahn ohne Fahrgäste fuhr von der Haltestelle Harmonie in Richtung Gymnasiumstraße. An der Gymnasiumstraße bog ein in gleicher Richtung fahrender 48-Jähriger unmittelbar vor der S-Bahn nach links ab, obwohl seine Ampel offensichtlich auf Rot geschaltet war. Die Bahn erfasste den PKW. Der Autofahrer erlitt leichte Verletzungen. Den entstandenen Sachschaden schätzt die Polizei auf insgesamt 20.000 Euro.

Heilbronn: Unfallverursacher gesucht

Beide Türen der Beifahrerseite eines in der Heilbronner Uhlandstraße geparkten Seat dellte ein Unbekannter in der Zeit zwischen Donnerstagabend, 20 Uhr, und Freitagmittag, 13 Uhr, ein. Der Unfallverursacher war wohl mit seinem Wagen an dem Seat hängen geblieben und flüchtete danach, obwohl er einen Schaden in Höhe von mehreren tausend Euro hinterließ. Hinweise werden erbeten an das Polizeirevier Heilbronn, Telefon 07131 104-2500.

Eppingen: Zigarettenautomaten im Wald

Am Montagvormittag fand ein Jagdpächter einen aufgebrochenen und ausgeräumten Zigarettenautomaten in einem Wald in der Verlängerung der Kelterstraße von Eppingen-Elsenz. Am Nachmittag sah ein Spaziergänger einen gleich zugerichteten Zigarettenautomaten im Birkenwald zwischen Eppingen und Elsenz. Woher dieser stammt, ist bislang unklar. Das vom Jagdpächter gefundene Gerät wurde in der Rohrbacher Straße in Elsenz abmontiert. Da es in beiden Fällen keine Hinweise auf die Täter gibt, hofft die Polizei auf Zeugen, die in Elsenz oder in den Waldstücken verdächtige Personen oder ein Fahrzeug beobachtet haben. Hinweise gehen an das Polizeirevier Eppingen, Telefon 07262 60950.

Heilbronn: Pedelecfahrer verletzt, Unfallverursacher geflüchtet??

Ein von hinten heranfahrender PKW habe sein Pedelec gerammt, woraufhin er gestürzt sei und sich verletzt habe. Das gab ein 20-Jähriger nach einem Unfall am Samstag, gegen 2 Uhr, gegenüber der Polizei an. Er sei mit seinem Pedelec auf der Badstraße gefahren, als der Unfall geschah. Da er widersprüchliche Angaben machte, es keine Unfallspuren oder keine entsprechenden Beschädigungen am Pedelec gab und der junge Mann offensichtlich unter alkoholischer Beeinflussung stand, wegen der er zu einer Blutentnahme mitkommen musste, sucht die Polizei nach Zeugen, die den Unfall gesehen haben. Hinweise gehen an das Polizeirevier Heilbronn, Telefon 07131 104-2500.

Bad Friedrichshall-Kochendorf: Dreister Diebstahl

Dreister geht es nicht mehr. Drei Männer, die augenscheinlich unter Drogeneinfluss standen, betraten am Montagabend, gegen 21.30 Uhr, den Shop einer Tankstelle in der Heilbronner Straße in Kochendorf. Während zwei die Kassiererin ablenkten, griff sich der Dritte einen großen Karton mit Zigarettenstangen verschiedener Marken in einem Wert von mehreren hundert Euro. Als die Angestellte den Diebstahl bemerkte, rannte er los und stürzte auf der Straße. Er verlor dabei seine Basecap und eine goldene Powerbank. Dann flüchteten auch die beiden anderen. Das Trio rannte in Richtung Bahnhof Kochendorf. Eine eingeleitete Fahndung brachte keinen Erfolg. Die Polizei hofft, dass die drei Täter jemandem am Montag, in der Zeit zwischen 21 und 22 Uhr im Bereich zwischen dem Bahnhof und der Heilbronner Straße aufgefallen sind. Zeugen möchten sich beim Polizeiposten Bad Friedrichshall, Telefon 07136 98030, melden.

Heilbronn/Cleebronn: Ohne Führerschein

Ohne Führerschein waren zwei Männer viele Jahre lang im Unterland unterwegs. In Heilbronn kontrollierten Polizeibeamte am vergangenen Sonntag einen 30-Jährigen, der einen rumänischen Führerschein vorzeigte. Diese erkannten, dass es sich um eine Fälschung handelte und forschten nach. So kam heraus, dass der Mann wohl schon seit Jahren ohne gültige Fahrerlaubnis am Steuer saß. Am Montagvormittag fuhr ein zunächst Unbekannter mit seinem VW Polo von Botenheim in Richtung Cleebronn. Nach etwa zwei Kilometer Fahrt streifte der Fahreraußenspiegel seines Wagens den Spiegel des PKW eines entgegen kommenden 58-Jährigen. Da der Unbekannte nicht anhielt, drehte der 58-Jährige seinen Mazda und verfolgte den anderen Unfallbeteiligten. Er holte diesen in Cleebronn ein, als er anhielt. Die alarmierte Polizei stellte dann fest, dass der 30-Jährige noch nie im Besitz eines Führerscheins war, obwohl er schon seit Jahren in Deutschland wohnt und umher fuhr.

Neckarsulm: Wie geschah der unfall wirklich

Zwei völlig unterschiedliche Darstellungen des Verlaufs eines Unfalls in Neckarsulm brachten am Dienstagvormittag Polizeibeamte in Schwierigkeiten. Gegen 11.15 Uhr kam es auf der Gottlieb-Daimler-Straße, in Höhe des Audi-Forums, zu einem Auffahrunfall, bei dem ein LKW gegen das Heck eines Ford Fiestas prallte und erheblichen Schaden anrichtete. Die Frage ist nun, ob der PKW vor dem Unfall schon vor dem Laster fuhr oder ob dessen 44-jähriger Fahrer mit seinem Wagen unmittelbar vor dem Truck einscherte und es deswegen zu dem Zusammenstoß kam. Unfallzeugen werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 07139 93710 beim Polizeirevier Neckarsulm zu melden.

Obrsulm-Willsbach: Nichts gestohlen, nur Toilette benutzt

Einen seltsamen Einbruch in ein Wohnhaus in Obersulm-Willsbach bearbeiten derzeit die Beamten des Polizeipostens Obersulm. Wahrscheinlich zwei Unbekannte drangen am vergangenen Samstag, in der Zeit zwischen 20 und 21 Uhr, gewaltsam über die Terrassentür in das Haus in der Schillerstraße ein. Sie durchwühlten Schränke und Kommoden, entwendeten allerdings nichts. Sicher ist, dass einer der Täter die Toilette benutzte. Verdächtige Beobachtungen im tatrelevanten Zeitraum im Bereich der Schillerstraße sollten dem Polizeiposten Obersulm, Telefon 07130 7077, mitgeteilt werden.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-1013
E-Mail: heilbronn.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell