Das könnte Sie auch interessieren:

FW-MH: Sturmtief Eberhard trifft auch Mülheim

Mülheim an der Ruhr (ots) - Die Feuerwehr ist derzeit mit über 130 Kräften im Einsatz, sie wird dabei auch ...

POL-SO: Erwitte-Bad Westernkotten - Fahndungsfotos

Erwitte (ots) - Nachdem zwei unbekannte Täter am 01. Februar 2019 in die Soletherme an der Weringhauser ...

POL-HST: Suche nach vermisster Jugendlichen aus Stralsund

Stralsund (ots) - Seit den gestrigen Abendstunden, 19.03.2019, gilt die 16-jährige Sabine PAVLOVA aus ...

08.03.2019 – 12:21

Polizeiinspektion Leer/Emden

POL-LER: Pressemitteilung der Polizeiinspektion Leer/Emden für Freitag, 08.03.2019

PI Leer/Emden (ots)

++ Dieb griff in Kasse ++ Betäubungsmittelfund bei alkoholisiertem Fahrzeugführer ++ Alkoholisierter Fahrzeugführer ++ Sachbeschädigung durch Graffiti ++

Emden - Dieb griff in Kasse

Emden - Ein unbekannter Mann hat am gestrigen Abend um 22:14 Uhr einen unteren vierstelligen Bargeldbetrag aus der Kasse der Score-Tankstelle in der Petkumer Straße erbeutet. Nachdem der Mann die Tankstelle betreten hatte, begab er sich unmittelbar zum Verkaufstresen. Während er noch vor dem Verkaufstresen stand, langte er über diesen hinüber und öffnete die Kasse. Aus dieser ergriff er das Bargeld und flüchtete anschließend in unbekannte Richtung. Die Tatausführung dauerte nur wenige Sekunden. Die Mitarbeiterin der Tankstelle befand sich zu diesem Zeitpunkt in Weite des Verkaufstresens und wurde durch die schnelle Tatausführung überrascht. Der Mann war nach ersten Erkenntnissen von großer und hagerer Statur. Eine Fahndung im Nahbereich nach dem Täter verlief ergebnislos. Die Ermittler gehen davon aus, dass sich der Mann direkt vor der Tatausführung über einen gewissen Zeitraum im unmittelbaren Bereich der Tankstelle aufgehalten hat. Zeugen oder Hinweisgeber werden um Kontaktaufnahme mit der Polizei gebeten.

Bunde/ A 280 - Betäubungsmittelfund bei alkoholisiertem Fahrzeugführer

Bunde/ A 280 - Beamten der Bundespolizei war in der Nacht auf Freitag gegen kurz nach Mitternacht einen PKW Kia aufgefallen, der in unsicherer Fahrweise die A 280 aus den Niederlanden kommend in Richtung des Autobahndreiecks Bunde geführt wurde. Die Beamten unterzogen das Fahrzeug sowie dessen 40-jährigen Fahrer aus Papenburg an der Anschlussstelle Papenburg einer Kontrolle. Bei dem Fahrer ergab sich der Verdacht auf eine Alkohol- und Betäubungsmittelbeeinflussung. Eine Atemalkoholüberprüfung durch hinzugezogene Beamte der Autobahnpolizei Leer ergab einen Wert von 0,79 Promille. Dem 40-Jährigen wurde eine Blutprobe entnommen. Eine Durchsuchung des PKW ergab zudem, dass der Mann eine untere zweistellige Menge an Joints (Cannabisprodukte) mit sich führte. Die Betäubungsmittel als auch den Führerschein des Mannes stellten die Beamten sicher. Der Mann muss sich wegen Trunkenheit im Verkehr und Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz verantworten.

Leer - Alkoholisierter Fahrzeugführer

Leer - Mit 0,85 Promille Atemalkoholgehalt war gestern Abend gegen 17:50 Uhr ein 74-jähriger Leeraner mit einem PKW im Südring unterwegs. Beamte hatten den Mann für eine Verkehrskontrolle gestoppt und Alkoholgeruch bei diesem wahrgenommen. Ein Atemalkoholtest ergab das genannte Ergebnis. Die Beamten leiteten ein Verkehrsordnungswidrigkeitenverfahren gegen den Leeraner ein.

Moormerland - Sachbeschädigung durch Graffiti

Moormerland - Im Zeitraum zwischen vergangenem Samstag und Montagmittag beschädigte ein unbekannter Täter in der Königsstraße Wände eines Fitnessstudios sowie eines danebenliegendem Tattoo-Studios mittels schwarzer Sprühfarbe. Der Schaden beläuft sich ersten Einschätzungen auf einen unteren vierstelligen Wert. Im Zeitraum zwischen vergangenem Sonntagmittag und Montagmorgen kam es zu ähnlichen Schmierereien an Einrichtungen der IGS Moormerland in der Heinrich-Lübke-Straße. Hier war die aufgebrachte Sprühfarbe an einer Hochbeetmauer sowie dem auf Erdniveau installierten Schornstein der Heizungsanlage zu verzeichnen. In dem Fall beläuft sich der Schaden auf einen dreistelligen Wert. Ein Tatzusammenhang kann nicht ausgeschlossen werden, muss jedoch durch weiterführende Ermittlungen eruiert werden. Zeugen oder Hinweisgeber werden um Kontaktaufnahme mit der Polizei gebeten.

Hinweise bitte telefonisch an die zuständigen Dienststellen unter:

Polizei Leer 0491-976900

Polizei Emden 04921-8910

Autobahnpolizei Leer 0491-929250

Polizeistation Borkum 04922-91860

Polizeistation Bunde 04953-339

Polizeistation Filsum 04957-334

Polizeistation Hesel 04950-1214

Polizeistation Jemgum 04958-298

Polizeistation Moormerland 04954-89381110

Polizeistation Ostrhauderfehn 04952-61751

Polizeistation Rhauderfehn 04952-9230

Polizeistation Uplengen 04956-1239

Polizeistation Weener 04951-913110

Polizeistation Westoverledingen 04955-935393

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Leer/Emden
Christoph Kettwig
Telefon: 0491/97690-114
E-Mail: christoph.kettwig@polizei.niedersachsen.de
http://www.pi-ler.polizei-nds.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Leer/Emden, übermittelt durch news aktuell