Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeiinspektion Aurich/Wittmund mehr verpassen.

29.03.2020 – 11:44

Polizeiinspektion Aurich/Wittmund

POL-AUR: Pressemitteilung der Polizeiinspektion Aurich/Wittmund für Samstag/Sonntag,den 28./29.03.2020

Aurich/Wittmund (ots)

Altkreis Aurich

Verkehrsgeschehen

Am Steuer eingeschlafen

Ein 20-jähriger Pkw-Führer aus Ihlow befuhr am Samstagabend gegen 18.00 Uhr die Esenser Straße in Richtung Aurich. Eigenen Angaben zu Folge schlief er kurzfristig am Steuer ein und geriet in den Gegenverkehr. Ein entgegenkommender Pkw-Führer machte durch Hupen auf sich aufmerksam, sodass der 20-Jährige gerade noch rechtzeitig gegensteuern konnte. Allerdings geriet er dadurch auf den Radweg, drehte sich und landete in einem angrenzenden Graben. Glücklicherweise wurde niemand verletzt. Ein entsprechendes Strafverfahren wurde eingeleitet und der Führerschein bis auf Weiteres in amtliche Verwahrung genommen.

Erheblich alkoholisiert mit dem Pkw unterwegs

Ein aufmerksamer 28-Jähriger Verkehrsteilnehmer aus Südbrookmerland stellte am späten Samstagabend einen extrem auffällig fahrenden Pkw auf der Dornumer Straße in Aurich fest. Die Fahrweise war so unsicher, dass der Mann die Polizei verständigte. Am Steuer des Kleinwagens saß eine 45 -jährige Frau aus Aurich, welche augenscheinlich erheblich alkoholisiert schien. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von knapp über 3 Promille. Es folgte ein entsprechendes Ermittlungsverfahren, eine Blutentnahme und die Sicherstellung des Führerscheins.

Kriminalitätsgeschehen

Einbruch in Apotheke

In der Zeit von Freitagabend 19.20 Uhr bis zum Samstagmorgen 3.45 Uhr verschafften sich der oder die Täter, gewaltsam Zutritt zu einer Apotheke in der Kirchdorfer Straße in Aurich. Es wurde Bargeld im dreistelligen Bereich entwendet. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei in Aurich unter der Telefonnummer 04941-606215, entgegen.

Mehrere Wohnwagen aufgebrochen

Wiesmoor- Vermutlich in den letzten zwei Wochen wurden mehrere Wohnwagen auf dem Campingplatz im Schützenweg in Wiesmoor aufgebrochen. Augenscheinlich haben sich die Täter teilweise dort eingenistet und Alkohol entwendet. Sachdienliche Hinweise nimmt die örtliche Polizeidienststelle entgegen.

PK Norden

Kriminalitätsgeschehen

Hage - Mann schlägt mit Schlagstock zu

Ein 32-jähriger Mann aus Norden fährt am Samstagabend gegen 22:40 Uhr mit seinem Auto am Haus eines ebenfalls 32-jährigen Mannes im Mannenweg in Hage vor, steigt aus und schlägt nach Angaben des Opfers sofort mit einem Teleskopschlagstock auf ihn ein. Der Täter flüchtet zunächst, kann aber wenig später durch die Polizei angetroffen und in Gewahrsam genommen werden. Das Opfer wird durch die Schläge leicht verletzt. Die Hintergründe der Tat sind bislang unklar, ein entsprechendes Ermittlungsverfahren wurde eingeleitet.

Norden - Gartenpforte entwendet

Eine anthrazitfarbene Gartenpforte aus Holz (ca. 100 x 50 cm) zu einem Wohnhaus an der Bleicherslohne wurde in der Nacht von Freitag auf Samstag durch Unbekannt entwendet. Hinweise dazu nimmt die Polizei Norden unter der Telefonnummer 04931-9210 entgegen.

Verkehrsgeschehen

Norden - Unfallflucht

Ein 27-jähriger Mann aus Norden stellt seinen Ford Fiesta am Freitagabend auf einem Stellplatz vor einem Mehrparteienhaus im Warfenweg ab. Als er am nächsten Morgen zu seinem Fahrzeug zurückkehrt, stellt er einen Lackschaden an der Beifahrertür fest. Eine Verursachernachricht befand sich nicht am Auto. Ein entsprechendes Strafverfahren wurde eingeleitet. Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei Norden unter der Telefonnummer 04931-9210 in Verbindung zu setzen.

PK Wittmund

Verkehrsgeschehen

Friedeburg - Verkehrsunfall mit verletzter Person

Aus bisher ungeklärter Ursache geriet ein 39-jähriger Fahrzeugführer aus Friedeburg am frühen Sonntagmorgen um 05:12 Uhr auf der Wieseder Straße im Kurvenbereich nach links von der Fahrbahn ab. Neben der Straße kollidierte der VW Golf des Unfallfahrers mit einem Baum. Durch den Unfall wurde der Fahrer leicht verletzt und musste deshalb mittels Rettungswagen in ein nahegelegenes Krankenhaus verbracht werden. Der Golf wurde durch den Zusammenstoß derart stark beschädigt, dass dieser abgeschleppt werden musste und wohl nur noch Schrottwert hat. Zeugen, die Hinweise zum Unfallhergang geben können, werden gebeten sich unter 04462/9110 mit der Polizei in Wittmund in Verbindung zu setzen.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Aurich/Wittmund
Pressestelle

Telefon: 04941/606-104
E-Mail: pressestelle@pi-aur.polizei.niedersachsen.de
http://www.pi-aur.polizei-nds.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Aurich/Wittmund, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Aurich/Wittmund
Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Aurich/Wittmund