Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeiinspektion Aurich/Wittmund mehr verpassen.

28.03.2020 – 12:42

Polizeiinspektion Aurich/Wittmund

POL-AUR: Pressemitteilung der Polizeiinspektion Aurich/Wittmund für Freitag/Samstag, 27./28.03.2020

Aurich/Wittmund (ots)

Altkreis Aurich

Trunkenheit im Verkehr

Wiesmoor- Am Freitagnachmittag wurde der Polizei ein in Schlangenlinien fahrender Pkw auf der Oldenburger Straße in Wiesmoor gemeldet. Die eingesetzten Beamten konnten den Pkw feststellen und führten eine Verkehrskontrolle durch. Es stellte sich heraus, dass der 62-jährige Fahrzeugführer aus Emden unter Alkoholeinfluss stand. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von knapp unter 1 Promille. Ein entsprechendes Verfahren wurde eingeleitet und eine Blutentnahme durchgeführt.

Sonstiges

Aurich- Verstoß gegen die Allgemeinverfügung zum Thema "Corona"

Am Freitagabend stellten Polizeibeamte im Rahmen der Streifenfahrt vier Personen fest, welche sich auf dem Parkplatz der Sparkassenarena in Aurich aufhielten. Diese Personen im Alter zwischen 19 und 24 Jahren standen in keinem Angehörigenverhältnis, so dass durch die Beamten ein Platzverweis ausgesprochen und eine Ordnungswidrigkeitenanzeige gefertigt wurde.

Verstoß gegen die Allgemeinverfügung zum Thema "Corona"

Im Rahmen einer allgemeinen Verkehrskontrolle wurde am späten Freitagabend ein Pkw Im Westermoor in Aurich-Wiesens festgestellt, dessen drei Insassen (27,31 und 32 Jahre aus Aurich) nicht miteinander verwandt waren. Da keine Einsicht zu erkennen war, wurde eine entsprechende Ordnungswidrigkeitenanzeige gefertigt.

PK Norden

Räuberischer Diebstahl

Am Freitag, 27.03.2020, 15:47 Uhr kam es in Norden, Brückstraße, zu einem Fahrraddiebstahl. Ein 27-Jährige Frau und ihr Freund (38 Jahre aus Norden) wurden durch den Fahrradbesitzer auf frischer Tat dabei erwischt, wie sie sein Fahrrad entwenden wollten. Der Geschädigte und zwei weitere Zeugen versuchten die Täter an der weiteren Flucht zu hindern. Der 38-jährige Täter versuchte durch zwei Faustschläge in Richtung des Geschädigten, zu fliehen. Schließlich ließen die Täter das Fahrrad zurück und flüchteten in unbekannte Richtung. Aufgrund des couragierten Handelns des Geschädigten und der Zeugen konnten die Täter im Nachhinein ermittelt werden.

PK Wittmund

Verkehrsgeschehen

Esens - Fahren ohne Fahrerlaubnis

Am Freitagabend gegen 22:20 Uhr kontrollierten Beamte des PK Wittmund auf der Bahnhofstraße in Esens den 21-jährigen Fahrzeugführer eines BMW. Dabei stellten sie fest, dass dem 21-jährigen Wittmunder die Fahrerlaubnis rechtskräftig entzogen worden war. Ihm wurden daraufhin die Weiterfahrt untersagt und die Fahrzeugschlüssel abgenommen. Gleichzeitig wurde ein entsprechendes Strafverfahren eingeleitet und der mitgeführte Führerschein beschlagnahmt.

Sonstiges

Wittmund - Verstoß gegen die Allgemeinverfügung zum Thema "Corona"

Zum wiederholten Male wurde eine Gruppe von vier Wittmunder Jugendlichen im Alter von 14-17 Jahren am Freitag gegen 19:00 Uhr im Bereich der Harpertshausener Straße kontrolliert. Sie verstießen dabei bewusst gegen das bestehende Kontaktverbot, so dass durch die Beamten ein Platzverweis ausgesprochen und eine Ordnungswidrigkeitenanzeige gefertigt wurden. Die Jugendlichen waren bereits in vorangegangenen Einsäten in Erscheinung getreten und dabei jeweils aufgefordert worden, sich an die Allgemeinverfügung zu halten.

Esens/ Stedesdorf - Ruhestörung

Gleich mehrfach mussten Beamte des PK Wittmund nach Stedesdorf in die Folstenhausener Straße fahren, da es dort wiederholt zu Ruhestörungen seitens einer 41-jährigen, alkoholisierten Dame aus dem Raum Esens kam. Nach der ersten Ermahnung zeigte sich die Dame anscheinend wenig beeindruckt und machte, nachdem die Beamten den Einsatzort verlassen hatten munter weiter mit ihrem Geschrei, so dass die Polizei erneut auf den Plan trat. Diesmal blieb es aber nicht bei einer Ermahnung. Die Dame darf sich nun hinsichtlich der gefertigten Ordnungswidrigkeitenanzeige rechtlich verantworten.

Anmerkung:

Die Polizei möchte noch einmal eindringlich auf die Einhaltung der Maßnahmen aus der bestehenden Allgemeinverfügung zur Eindämmung des "Corona" Virus hinweisen. Verstöße gegen diese werden seitens der Polizei und der entsprechenden Behörden konsequent verfolgt.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Aurich/Wittmund
Pressestelle

Telefon: 04941/606-104
E-Mail: pressestelle@pi-aur.polizei.niedersachsen.de
http://www.pi-aur.polizei-nds.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Aurich/Wittmund, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Aurich/Wittmund
Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Aurich/Wittmund