Alle Storys
Folgen
Keine Story von Gesellschaft für bedrohte Völker e.V. (GfbV) mehr verpassen.

Gesellschaft für bedrohte Völker e.V. (GfbV)

Einladung zur Menschenrechtsaktion in Göttingen (25.11.): Mahnwache gegen Gewalt an Frauen

Am kommenden Donnerstag, den 25. November, veranstaltet die Gesellschaft für bedrohte Völker (GfbV) eine Menschenrechtsaktion anlässlich des Internationalen Tages zur Beseitigung von Gewalt an Frauen. Um auf das Schicksal der Yezidinnen im Irak aufmerksam zu machen, nutzt die GfbV einen yezidischen Brauch: Ein Baum wird mit bunten Bändern geschmückt, die gute Wünsche repräsentieren. Wir laden Sie herzlich ein, auch Ihr eigenes Band an den Baum zu hängen:

Am Donnerstag, den 25. November 2021,

ab 18:30 Uhr

am Kornmarkt in Göttingen

Im August 2014 hat der sogenannte Islamische Staat (IS) im Irak und in Syrien Yezid*innen mit besonderer Brutalität angegriffen. Ziel dieses Angriffes war die vollkommene Auslöschung dieser Minderheit. Männer wurden getötet, Jungen zwangsrekrutiert und Frauen wurden verschleppt, verkauft und vergewaltigt. 3.000 yezidische Frauen werden weiterhin vermisst. Gemeinsam fordern wir die Bundesregierung auf, mehr für die Freilassung der vermissten Frauen zu tun sowie Frauen besser vor sexualisierter Gewalt zu schützen.

Den Baum wird die GfbV vor Ort aufstellen. Viele Menschen haben uns bereits im Vorfeld ihre guten Wünsche geschickt, die wir in ihrem Namen an unseren Baum binden werden.

Aufgrund der aktuellen Pandemie-Situation müssen wir Sie bitten, vor Ort eine Maske zu tragen sowie Abstand zu anderen Personen einzuhalten.

Sie erreichen Dr. Kamal Sido unter k.sido@gfbv.de oder 0173/6733980.

Gesellschaft für bedrohte Völker
Postfach 2024
D-37010 Göttingen
Tel.: +49 551 499 06-21
Fax: +49 551 580 28
E-Mail: info@gfbv.de
www.gfbv.de
Menschenrechtsorganisation mit beratendem Status bei den UN und mitwirkendem Status beim Europarat
Weitere Storys: Gesellschaft für bedrohte Völker e.V. (GfbV)
Weitere Storys: Gesellschaft für bedrohte Völker e.V. (GfbV)