Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Bundespolizeiinspektion Magdeburg

10.09.2019 – 14:30

Bundespolizeiinspektion Magdeburg

BPOLI MD: Haftbefehl und Drogen: Bundespolizei stellt 34-jährigen Gesuchten am Bahnhof Bitterfeld und bringt ihn ins Gefängnis

Bitterfeld (ots)

Eine Streife der Bundespolizei kontrollierte am gestrigen Montag, den 09. September 2019, gegen 18:45 Uhr einen Mann im Alter von 34 Jahren auf dem Bitterfelder Bahnhof. Eine Überprüfung seiner Personalien im polizeilichen Informationssystem der Polizei brachte einen Vollstreckungshaftbefehl der Staatsanwaltschaft Dessau-Roßlau gegen den 34-Jährigen zum Vorschein. Er wurde wegen Trunkenheit im Verkehr im August 2018 vom Amtsgericht Bitterfeld-Wolfen zu einer Geldstrafe von 1600 Euro oder einer Ersatzfreiheitsstrafe von 80 Tagen verurteilt. Da er lediglich einen Teil seiner geforderten Geldstrafe beglich, erstellte die Staatsanwaltschaft Dessau-Roßlau im Juli dieses Jahres den Haftbefehl. Die Beamten sprachen ihm die Festnahme aus. Bei der anschließenden Durchsuchung seines Rucksackes stellten sie dann noch eine geringe Menge Marihuana fest und anschließend sicher. Auch am gestrigen Tag konnte der 34-Jährige die verliebenden offenen 740 Euro nicht aufbringen und wurde in die Justizvollzugsanstalt Halle verbracht, wo er die nächsten 38 Tage verbleiben wird. Er erhält zudem eine Strafanzeige wegen des unerlaubten Besitzes von Betäubungsmitteln.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Magdeburg
Telefon: +49 (0) 391-56549-505
Mobil: +49 (0) 152 / 04617860
E-Mail: bpoli.magdeburg.oea@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de
Twitter: @bpol_pir

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Magdeburg, übermittelt durch news aktuell