Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Bundespolizeiinspektion Flughafen Hannover

02.10.2019 – 12:25

Bundespolizeiinspektion Flughafen Hannover

BPOL-H: Bei Einreisekontrolle kurzzeitig verhaftet

Hannover (ots)

Flughafen Hannover:

Am 01.10.2019 wurde eine 65-jährige Deutsche bei der grenzpolizeilichen Einreisekontrolle eines Fluges aus Istanbul durch die Bundespolizei ermittelt und festgenommen.

Die eingesetzten Polizeibeamten stellten einen Haftbefehl vom 23.04.2018 fest. Wegen Betrug in -11- Fällen zu einer Geldstrafe in Höhe von 1.500,-EUR, ersatzweise -100- Tage Haft verurteilt, stellte die Betroffene die anfänglichen Geldzahlungen ein und missachtete auch die ergangene Ladung zum Strafantritt.

Noch vor Ort konnte der von der Haft befreiende Geldbetrag in Höhe von 1.065,71 EUR (inklusive Restgeldstrafe sowie Kosten) aufgebracht werden. Dadurch blieb der Betroffenen der Antritt der 56-tägigen Restersatzfreiheitsstrafe erspart und sie konnte nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen von der Dienststelle entlassen werden.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Flughafen Hannover
Frank Steigerwald
Telefon: 0511 7281-1010 bzw. 0175/9031999
E-Mail: bpolifh.haj.Post.OEA@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de
Twitter: https://twitter.com/bpol_nord

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Flughafen Hannover, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Flughafen Hannover

Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Flughafen Hannover