Das könnte Sie auch interessieren:

FW-BO: Sturmtief Eberhard - 1. Bilanz der Feuerwehr Bochum

Bochum (ots) - Am Nachmittag erreichte Sturmtief Eberhard das Bochumer Stadtgebiet.Bisher kam es zu über 75 ...

FW-BO: Sturmtief Eberhard - 1. Update zum Einsatz der Feuerwehr Bochum

Bochum (ots) - Stand 17.45 Uhr musste die Feuerwehr Bochum zu 115 Sturmeinsätzen ausrücken. Nach wie vor ...

FW-MH: Sturmtief Eberhard trifft auch Mülheim

Mülheim an der Ruhr (ots) - Die Feuerwehr ist derzeit mit über 130 Kräften im Einsatz, sie wird dabei auch ...

12.03.2019 – 11:01

Bundespolizeiinspektion Bad Bentheim

BPOL-BadBentheim: Ohne Fahrerlaubnis gefahren und mit Haftbefehl gesucht
45-Jähriger muss in Haft

BPOL-BadBentheim: Ohne Fahrerlaubnis gefahren und mit Haftbefehl gesucht / 45-Jähriger muss in Haft
  • Bild-Infos
  • Download

Bad Bentheim / BAB 30 (ots)

Ein mit Haftbefehl gesuchter 45-Jähriger ist letzte Nacht von der Bundespolizei an der Autobahn 30 festgenommen worden. Der Mann verbüßt jetzt seine Strafe in einer Haftanstalt. Außerdem fuhr er ohne Führerschein.

Der 45-Jährige war in der Nacht von Montag auf Dienstag gegen 03:20 Uhr in einem PKW über die Autobahn 30 aus den Niederlanden nach Deutschland eingereist. Im Rahmen der grenzpolizeilichen Überwachung wurde das Auto von den Bundespolizisten auf dem Autobahnparkplatz Waldseite Süd angehalten und überprüft.

Bei der Kontrolle händigte der Mann den Beamten neben seinem Personalausweis und den Fahrzeugdokumenten auch eine Kopie seines Führerscheins aus. Angeblich hatte er das Original der Fahrerlaubnis verloren.

Die fahndungsmäßige Prüfung der Personalien ergab, dass gegen den 45-Jährigen ein Haftbefehl der Staatsanwaltschaft Duisburg vorlag. Der Mann war wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz rechtskräftig verurteilt worden. Aus diesem Schuldspruch musste er noch eine Geldstrafe von 1800,- Euro bezahlen oder eine Freiheitsstrafe von 40 Tagen verbüßen.

Außerdem stellte sich heraus, dass der 45-Jährige aktuell nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis ist und der Führerschein einzuziehen ist. Bei der Durchsuchung des Fahrzeugs fanden die Beamten schließlich die originale Fahrerlaubnis. Der Führerschein wurde sichergestellt und die Beamten fertigten eine Strafanzeige wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis.

Weil der 45-jährige deutsche Staatsangehörige die offene Geldstrafe nicht begleichen konnte, wurde er zur Verbüßung der Ersatzfreiheitsstrafe in eine Justizvollzugsanstalt gebracht.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Bad Bentheim
Pressesprecher
Ralf Löning
Mobil: 01520 - 9054933
E-Mail: bpoli.badbentheim.presse@polizei.bund.de
www.bundespolizei.de
Twitter: https://twitter.com/bpol_nord

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Bad Bentheim, übermittelt durch news aktuell