Das könnte Sie auch interessieren:

POL-FR: A5, Stadt Freiburg: Unfallbeschädigter 40-Tonner in desolatem technischem Zustand aus dem Verkehr gezogen

Freiburg (ots) - Am Dienstagvormittag teilte ein Verkehrsteilnehmer per Notruf mit, dass auf der Autobahn 5 in ...

POL-MK: Öffentlichkeitsfahndung nach Alkoholdieben

Lüdenscheid (ots) - Anfang November entwendeten zwei bislang unbekannte Täter mehrere Flaschen hochpreisigen ...

POL-PDMT: Mit einem Hoverboard unterwegs

Fachbach (ots) - Am 21.03.2019, gegen 14.50 Uhr, fiel den Beamten der Polizei Bad Ems eine junge Person auf, ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Bundespolizeiinspektion Bad Bentheim

08.03.2019 – 12:54

Bundespolizeiinspektion Bad Bentheim

BPOL-BadBentheim: Mit Haftbefehl gesucht
Bundespolizei nimmt 41-Jährigen fest

BPOL-BadBentheim: Mit Haftbefehl gesucht / Bundespolizei nimmt 41-Jährigen fest
  • Bild-Infos
  • Download

Bad Bentheim / BAB 30 (ots)

Die Bundespolizei hat einen 41-Jährigen festgenommen. Der Mann wollte Mittwochnacht mit einem Fernbus nach Deutschland einreisen. Er muss für einen Monat in Haft.

Der 41-Jährige war in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag mit einem international verkehrenden Reisebus über die Autobahn 30 aus den Niederlanden nach Deutschland eingereist. Kurz nach Mitternacht war der Bus von den Bundespolizisten angehalten und im Rahmen der grenzpolizeilichen Überwachung kontrolliert worden.

Bei der Überprüfung der Personalien stellten die Beamten fest, dass der Mann von der Staatsanwaltschaft in Dresden mit Haftbefehl gesucht wurde.

Der 41-jährige litauische Staatsangehörige war wegen Trunkenheit im Straßenverkehr zu einer Geldstrafe von 150,- Euro verurteilt worden. Alternativ hatte er eine Ersatzfreiheitsstrafe von 30 Tagen zu verbüßen. Weiterhin erbrachte die Überprüfung eine Aufenthaltsermittlung durch die Staatsanwaltschaft.

Weil der Mann den Betrag nicht aufbringen konnte, wurde er wurde von den Bundespolizisten verhaftet und zur Verbüßung der Freiheitsstrafe in die nächste Justizvollzugsanstalt eingeliefert.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Bad Bentheim
Pressesprecher
Ralf Löning
Mobil: 01520 - 9054933
E-Mail: bpoli.badbentheim.presse@polizei.bund.de
www.bundespolizei.de
Twitter: https://twitter.com/bpol_nord

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Bad Bentheim, übermittelt durch news aktuell