Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Bundespolizeidirektion Berlin

13.12.2019 – 13:01

Bundespolizeidirektion Berlin

BPOLD-B: Manipulation von Ticketautomaten führt zur Untersuchungshaft

Berlin - Charlottenburg-Wilmersdorf (ots)

Bundespolizisten nahmen am Donnerstag einen Mann fest, der mindestens zwei Fahrkartenautomaten auf S-Bahnhöfen manipulierte, um an Bargeld zu gelangen.

Auf den Bahnhöfen Charlottenburg und Savignyplatz manipulierte der Mann die Automaten derart, dass eine Rückgabe von Geldscheinen verhindert wurde und er anschließend Zugriff darauf erhielt. Zivilfahnder der Bundespolizei beobachteten die Taten und nahmen den 44-jährigen polnischen Staatsangehörigen am Vormittag fest. Das Amtsgericht Tiergarten verurteilte ihn im Juni bereits wegen gleichartiger Taten aus März und April zu 180 Tagessätzen á 15 Euro. Die Geldstrafe hat der Mann bisher nicht beglichen.

Seit Anfang Oktober sind allein auf der Berliner Stadtbahn 80 Fälle bekannt, in denen die Ticketautomaten derartige Manipulationen aufwiesen. Einige der Taten räumte der Festgenommene im Rahmen der Vernehmung ein.

Die Bundespolizei leitete ein Ermittlungsverfahren wegen Diebstahls ein. Nach Antrag bei der Staatsanwaltschaft, ordnete ein Haftrichter Untersuchungshaft für den einschlägig polizeibekannten Mann an.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Berlin-Hauptbahnhof
Europaplatz 1
10557 Berlin
Tel. +49 (0) 30 2062293 - 16
E-Mail.: bpoli.b-hbf.con-oea@polizei.bund.de
www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Berlin, übermittelt durch news aktuell