Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Bundespolizeidirektion Berlin

06.05.2019 – 13:58

Bundespolizeidirektion Berlin

BPOLD-B: Flaschenwurf und Sachbeschädigung im Berliner Hauptbahnhof

Berlin - Mitte (ots)

Zwei junge alkoholisierte Männer begingen in der Nacht zu Sonntag am Berliner Hauptbahnhof auf ihrer Rückreise vom Baumblütenfest Straftaten. Die Bundespolizei ermittelt wegen versuchter gefährlicher Körperverletzung und wegen Sachbeschädigung.

Beamte der Bundespolizei stellten zunächst einen eingeschlagenen Werbeschaukasten im Bahnhof fest. Durch Auswertung der Videoaufzeichnungen erkannten sie zudem, dass ein junger Mann kurz nach Mitternacht eine gefüllte PET-Flasche in Richtung des Tatverdächtigen der Sachbeschädigung geworfen hatte; jedoch ohne diesen zu treffen. Bundespolizisten fahndeten mit Erfolg nach dem Flaschenwerfer und nahmen ihn mit zur Dienststelle.

Die Bundespolizei leitete gegen den 18-jährigen Deutschen ein Ermittlungsverfahren wegen versuchter gefährlicher Körperverletzung ein. Sie ermittelten die Personaldaten des weiteren Tatverdächtigen und leiteten gegen den 19-jährigen Brandenburger ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts der Sachbeschädigung ein. Den 18-Jährigen entließen die Beamten nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen auf freien Fuß.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Berlin
- Pressestelle -
Schnellerstraße 139 A/ 140
12439 Berlin

Telefon: 030 91144 4050
Mobil: 0175 90 23 729
Fax: 030 91144-4049
E-Mail: presse.berlin@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Berlin, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeidirektion Berlin