Das könnte Sie auch interessieren:

POL-VER: ++Polizei sucht Besitzer: Wem gehören diese Wertsachen?++

Landkreis Verden u. Bremen (ots) - Ende letzten Jahres wurde in der Nähe des Badener Bahnhofes eine schwarze ...

POL-FR: A5, Stadt Freiburg: Unfallbeschädigter 40-Tonner in desolatem technischem Zustand aus dem Verkehr gezogen

Freiburg (ots) - Am Dienstagvormittag teilte ein Verkehrsteilnehmer per Notruf mit, dass auf der Autobahn 5 in ...

POL-H: Stöcken: Polizei stellt 51 Schusswaffen sicher - 29-Jähriger wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz festgenommen

Hannover (ots) - Die Kriminalpolizei Hannover ermittelt gegen einen 29 Jahre alten Mann wegen des Verstoßes ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Bundespolizeidirektion Berlin

02.08.2018 – 11:21

Bundespolizeidirektion Berlin

BPOLD-B: Mann bedroht Reisende mit Messer

Berlin - Prenzlauer Berg (ots)

Mittwochmittag belästigte ein Mann Reisende am S-Bahnhof Greifswalder Straße und bedrohte sie anschließend mit einem Messer.

Gegen zwölf Uhr fertigte ein 46-jähriger Mann in Begleitung seiner 71-jährigen Mutter diverse Foto- und Filmaufnahmen mit seinem Handy von wartenden Reisenden auf dem Bahnsteig. Ein 35-jähriger Deutscher stellte den Mann zur Rede in dessen Verlauf der Israeli plötzlich ein Jagdmesser aus seinem Hosenbund zog und dem 35-Jährigen sowie zwei 13-jährigen Mädchen damit drohte. Die beiden Minderjährigen flüchteten vom Bahnsteig und alarmierten die Polizei. Der 35-Jährige stieg in die nächste S-Bahn und verließ diese gemeinsam mit dem 46-Jährigen und seiner Mutter am S-Bahnhof Storkower Straße.

Alarmierte Bundespolizisten nahmen den Tatverdächtigen in der Nähe des Bahnhofs vorläufig fest. Das Messer fanden die Beamten in der Handtasche der 71-Jährigen und stellten es zusammen mit dem Mobiltelefon sicher. Die Bundespolizei leitete gegen den Tatverdächtigen Ermittlungsverfahren wegen Bedrohung ein und lieferten ihn auf ärztlichen Rat in die psychiatrische Abteilung eines Krankenhauses ein.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Berlin
- Pressestelle -
Schnellerstraße 139 A/ 140
12439 Berlin

Telefon: 030 91144 4050
Mobil: 0171 7617149
Fax: 030 91144-4049
E-Mail: presse.berlin@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Berlin, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Bundespolizeidirektion Berlin
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Bundespolizeidirektion Berlin